Blaken veredelt Rolex-Uhren
Blaken veredelt und tuned Rolex-Uhren

Genau genommen kann man bei Blaken keine Rolex erwerben. Vielmehr offerieren die deutschen Tuning-Spezialisten unterschiedliche Servicepakete zur anschließenden Personalisierung und Individualisierung. Selbige beinhalten die Transformation und Modifikation vorher gekaufter Armbanduhren.

Blaken veredelt und tuned Rolex-UhrenPunktzahl 0%Punktzahl 0%

Individualisierung ist Trumpf bei Blaken - wie bei dieser Rolex Oyster Perpetual Cosmograph Daytona mit einem handbemaltem Zifferblatt

submariner date 003 pr r

Rolex Oyster Perpetual Submariner Date Referenz 116610LN

Vom Wert einer Rolex

An der Tatsache, dass die Zeitmesser von Rolex zum anerkannt Besten gehören, was es gegenwärtig auf dem Markt industriell hergestellter Armbanduhren zu kaufen gibt, bestehen keine Zweifel. Produktionszahlen publiziert die Genfer Manufaktur mit Werkefertigung am Bieler Bözingenfeld zwar nicht. Aber übers Jahr entstehen schätzungsweise zwischen 800.000 und einer Million Exemplare mit dem weltbekannten Kronenlogo.

Im Gegensatz zum einzigartigen Wiedererkennungswert dürfen die Käuferinnen und Käufer rund um den Globus – anders als bei Blaken – keine sonderliche Individualität erwarten. Dieses Tunen oder Pimpen von Rolex-Modellen bleibt einigen Spezialisten vorbehalten. 

Unabhängig davon drückt eine Rolex am Handgelenk  das persönliche Verständnis für Qualität, Präzision und nachhaltige Werte aus. Außerdem demonstriert sie traditionsgemäß einen mehr oder minder großen Wohlstand. 

Blaken offeriert Individualität

Nun ist in den vergangenen Jahren eine kontinuierlich größere werdende Personengruppe herangewachsen, welcher der zuverlässig tickende Standard einer Luxusuhr nicht mehr ausreicht. Diese Zeit-Genossen wollen sich unterscheiden oder ganz einfach abheben von der Masse. Speziell zahlungskräftige Männer, die außer Ehering und Manschettenknöpfen nur die hochwertige mechanische Armbanduhr als persönliches Schmuckstück akzeptieren, halten immer häufiger Ausschau nach dem Besonderen. Nicht wenige davon schwören auf Rolex. Ihnen offeriert die Blaken GmbH mit ihren besonderen getunten Modellen das gewünschte Quantum Individualität.

Seit der Gründung im Jahr 2011 hat sich das im abgeschiedenen Menden beheimatete Unternehmen auf  die Individualisierung von Rolex-Uhren spezialisiert. Diese Blaken-Uhren sind in der Formensprache zwar eindeutig identifizierbar, zeichnen sich andererseits aber doch durch einen völlig anderen, oftmals verblüffenden Auftritt am Handgelenk aus. Hervorgerufen durch gekonntes Tuning von Gehäuse, Armband, Zifferblatt und Zeigern. Anfänglich stand, wie der Name Blaken erkennen lässt, eine Art Schwarzmacherei im Vordergrund. Das Wort Blaken entstammt nämlich dem Norddeutschen und meint dort nichts anderes als „rußen“.

Wege zur Blaken

Wer sich intensiver mit geschwärzten Armbanduhren beschäftigt, stößt beinahe zwangsläufig auf Ferdinand A. Porsche. Nach Auffassung des begnadeten Produktgestalters und Gründers von Porsche Design ist Schwarz keine Farbe, sondern ein Zustand. Unter dieser Prämisse präsentierte er 1972 seinen ersten Chronographen mit Gliederband und dem neuen Automatikkaliber Valjoux 7750.

Weil das markante Erscheinungsbild beeindruckte, folgten zahlreiche Marken diesem Beispiel. Ganz anders Rolex. Hier ist der nachträgliche Austausch von Zifferblättern und Glasrändern das höchste der Gefühle. Bei den Gehäusen und Gliederbändern lautet die Devise Stahl, Gold oder Platin pur. Jedwede Art der Beschichtung kommt für den Rolex-Konzern nicht in Betracht. 

Dieser nachvollziehbare Sachverhalt führte zur Blaken-Geschäftsidee der Individualisierung von Rolex Uhren. Sie zielt ausschließlich auf Menschen, die ihrer Rolex eine persönliche Note verpassen wollen und dafür bereits sind, einen entsprechenden Aufpreis zu bezahlen.

Wege ins Sauerland gibt es dabei viele. Entweder direkt ab besten mit dem Auto zur Firma direkt, über ausgesuchte Fachhändler oder natürlich ist auch das Internet für eine qualifizierte Kontaktaufnahme geeignet. Potenziellen Kundinnen und Kunden bietet Blaken zwei Möglichkeiten des Tunen ihrer Rolex Uhr an:
Eine besteht darin, die bereits gekaufte Armbanduhr einzusenden und im Rahmen des angebotenen Spektrums modifizieren zu lassen.
Bei der zweiten Variante erwirbt Blaken im Kundenauftrag das gewünschte Rolex-Modell und versendet dieses nach dem gewünschten Tuning.

Um die rechtliche Komponente dieser Rolex-Individualisierung zu bewerten ist die Tatsache wichtig, dass Eigentümer mit ihrem Eigentum grundsätzlich machen können, was sie wollen. Allerdings ist es nicht statthaft, den Rolex-Zeitmesser mit nachgemachten Komponenten zu verfälschen und trotzdem den Anspruch eines originären Produkts zu erheben. Außerdem würde die Qualität extrem leiden. Diesem Umstand baut Blaken vor. Sollten also die Blaken-Uhrmacher bei ihrer Arbeit Ersatzteile benötigen, stammen diese definitiv von Rolex.

Qualität groß geschrieben

Am Firmensitz von Blaken, in den Räumlichkeiten eines altehrwürdigen Gehöfts, vollzieht sich alles Handeln unter der Maxime, das von Hause aus extrem hohe Rolex-Qualitätslevel beizubehalten oder wo möglich noch zu steigern.

Die drei Spezialisten im hellen, blitzsauberen Blaken Serviceatelier verfügten über alle Werkzeuge und Maschinen, um alle Arbeiten, darunter auch Schliffe und Polituren auf höchstem Niveau durchzuführen. Vorhanden ist auch eine kleine Drehbank. Natürlich werden ausnahmslos alle Gehäuse mit erprobtem Gerät auch auf Wasserdichtigkeit getestet. Letzteres gehört zum rigorosen Qualitätskontrollprozess, den jede Blaken vor dem Versand zum Kunden durchlaufen muss.
Wer gesehen hat, wie Rolex seine Uhren in Genf vor der Lieferung prüft, wird vieles in Menden wiederfinden. Diese Kompromisslosigkeit mag einer der Gründe dafür sein, warum sich die mit deutscher Gründlichkeit agierende Firma sukzessive zum internationalen Tuning-Marktführer bei Armbanduhren entwickelt hat.

Schwarz oder grau, das ist hier die Frage

Der überwiegende Teil aller Blaken-Rolex präsentiert sich in tiefem Schwarz. Zur Beschichtung von Stahlgehäuse und -band kommen gemäß DIN 8580 unterschiedliche Verfahren in Betracht. PVD, ausgeschrieben Physical Vapour Deposition, scheidet für Alexander Klingbeil, den Uhr-erfahrenen Blaken-Geschäftsführer wegen der kratzempfindlichen Oberfläche von vorne herein aus. 

Deutlich härter und abriebfester ist die von versierten Fachleuten in Deutschland durchgeführte DLC (Diamond Like Carbon) – Technologie. Seit vielen Jahren bewährt sich der hauchdünne Auftrag u.a. bei der Herstellung chirurgischer Instrumente oder im Auto-Rennsport. Bei Edelstahl bewirkt er sehr positive mechanische wie physikalische Eigenschaften hinsichtlich Härte sowie Widerstandsfähigkeit. Die Dicke der bei weniger als 200 °C aufgetragenen Karbonschicht beträgt rund einen Tausendstelmillimeter. Mehr als 3.000 Vickers Härte übertrifft jene des darunter liegenden Stahl deutlich. Sollte die Oberfläche tatsächlich einmal in Mitleidenschaft gezogen werden, lässt sie sich durch Elektronenbeschuss entfernen und hinterher erneut aufbringen. Anhaltende Schönheit ist also garantiert.

Wer graue Eminenzen am Handgelenk bevorzugt, ist bei Blaken ebenfalls gut aufgehoben. Der Farbton resultiert aus einer Tegiment-Härtung von Gehäuse und Band. Das thermische Verfahren bewirkt eine Gefügeveränderung in der Oberfläche von Stahl. Nach der Behandlung beträgt die Härte rund 1200 Vickers, was in etwa jener der verbreiteten Zirkonoxid-Keramiken entspricht. Rückgängig machen lässt sich diese Modifikation allerdings nicht mehr.

Ein Zwang zur Beschichtung oder Härtung besteht bei Blaken übrigens nicht. Wer will, kann die Oberfläche auch ganz einfach satinieren lassen. Oder diese ganz einfach im ursprünglichen Zustand belassen. Der Kunde ist König.

Ich kenne keinen Mitbewerber, der eine kratzfestere oder härtere Oberfläche anbieten kann. Auf Wunsch erhalten unsere Kunden eine schwarz glänzende, matt schwarz oder matt graue Uhr. Deren Oberfläche ist bis zu acht Mal härter und kratzfester als jene von Stahl.

Alexander Klingbeil

Geschäftsführer, Blaken GmbH

Vielfalt angesagt

Zusätzlich zum Gehäuse und Band bietet Blaken eine breite Palette an teilweise künstlerisch gestalteten, im Retrostil bedruckten oder handgemalten Zifferblättern. Beispielsweise kann man seinen „Cosmograph Daytona“ Automatik, Referenz 1165xx  oder 1165xxLN mit einem so genannten „Paul Newman Pandalook-Zifferblatt“ ausstatten lassen. Diese Modelle laufen unter der Bezeichnung „Paul Newman Daytona II” oder III. Die Blaken „Pan Am“ GMT-Master II gibt es mit jenem weißen Zifferblatt, welches die amerikanische Fluglinie einst für’s Bodenpersonal bei Rolex orderte. Des Weiteren ist die Aufwertung mit des Glasrand und der Zifferblätter mit Edelsteinen bester Qualität möglich.

Für diejenigen, welche es sich leisten können, ist der Phantasie fast keine Grenze gesteckt. Immer vorausgesetzt, der gegebene rechtliche Rahmen wird eingehalten. Den überschreitet das kleine aber feine Unternehmen unter keinen Umständen.

Garantiert von Blaken

Spätestens jetzt stellt sich die Frage nach der Garantie. Bekanntlich leistet Rolex für seine Produkte eine fünfjährige Gewährleistung. Die jedoch erlischt bei jedweder Veränderung des Produkts. Im Fall aller Uhren, die Blaken im Kundenauftrag erwirbt und modifiziert, bleibt dieser zeitliche Rahmen uneingeschränkt erhalten. Allerdings steht fortan bei Problemen ausschließlich die Blaken GmbH im gleichen Maß gerade, wie es sonst auch der Genfer Uhrengigant tut. Wer seine schon getragene Uhr zum Blaken-Tuning einliefert, erhält lediglich ein bis zwei Jahre Gewährleistung.

Unseren Kunden liefern wir eine Blaken-Uhr mit eigener Garantie, Verpackung und unserer Markenkennzeichnung auf Zifferblatt und Boden. Außerdem erfolgt der eingravierte Hinweis „Independently customized by Blaken“. Unter diesem Vorzeichen erfolgen alle unsere Service-Transformationen. Als Basis sämtlicher Arbeiten dienen abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen Originalteile der Genfer Rolex SA. Wir gestalten diese optisch um und stellen definitiv nichts selber her. In der Autobranche ist das, was wir in Menden tun, seit langem völlig normal.

Alexander Klingbeil

Geschäftsführer, Blaken GmbH

Preisliste

Bleiben ganz zum Schluss die Preise. Bei Blaken gibt es zwei listen. Eine bezieht sich auf Uhren, die der Kunde selber an Blaken liefert. Die andere beinhalt den Einkauf der gewünschten Uhr und das Servicepaket zum anschließenden Tuning. Die hier abgebildete Preisliste repräsentiert den Stand Februar 2020.

Blaken Preisliste für zugelieferte Rolex Armbanduhren

Diese Preise berechnet Blaken für Armbanduhren, welche Kunden zur Modifikation einsenden.

Blaken Preisliste für vom Unternehmen eingekaufte Rolex Armbanduhren 1

Das kosten Armbanduhren, die Blaken in Kundenauftrag einkauft und anschließend modifiziert - Preisliste Teil 1

Blaken Preisliste für vom Unternehmen eingekaufte Rolex Armbanduhren 2

Das kosten Armbanduhren, die Blaken in Kundenauftrag einkauft und anschließend modifiziert - Preisliste Teil 2

Rezension

0%

Blaken verkauft keine Uhren. Blaken individualisiert bereits gekaufte Zeitmesser. Der Uhren-Veredler Blaken hat sich einen Namen im hochwertigen Individualisieren von Rolex Uhren gemacht. Ob Zifferblatt, Gehäuse oder Armband - Blaken gestaltet Rolex Uhren ganz im Sinne des Kunden und tuned die Uhren hochwertig. Dabei gibt Blaken noch Garantie und sorgt dafür, dass nur Original-Rolexteile verarbeitet werden.

0%
0%

Über den Autor

Gisbert L. Brunner

Uhrensammler seit 1964 Journalistische Tätigkeit in Sachen Uhren seit 1981 Autor und Co-Autor von mehr als 30 Büchern über Armbanduhren und namhafte Uhrenmarken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Illus

Beliebt

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!