Runder Uhrengeburtstag bei Louis Vuitton

Louis Vuitton Tambour Twenty: Die Tambour Uhrenlinie wird 20 Jahre jung!

Zum 20. Jubiläum bringt Louis Vuitton 200 Exemplare der stählernen Louis Vuitton Tambour Twenty auf den Markt. Ausgestattet mit einem aufgewerteten El Primero-Kaliber von Zenith. Der Preis liegt bei 14.000 Euro

von | 06.09.2022

Geburtstagskind

Louis Vuitton Tambour Twenty, so heißt ein limitierter Chronograph, mit dem Louis Vuitton im Spätsommer 2022 den 20. Geburtstag seiner ikonographischen Tambour Uhrenlinie feiert. Ins Deutsche übersetzt meint der Name Tambour nichts anderes als Trommel, denn gestalterisch erinnert die runde Schale mit hohem Wiedererkennungswert in der Tat an dieses Musikinstrument.

 

Louis Vuitton Tambour Twenty

Louis Vuitton Tambour Chronograph Twenty 2022. 200 Stück à 14.000 Euro

Analog zur ersten Kollektion beseelt das auf 200 Exemplare limitierte Jubiläumsmodell ein Chronographenkaliber der Schwester Zenith. Louis Vuitton hat das sorgfältig finissierte El Primero kurz und bündig Kaliber LV277 getauft. Mehr dazu später.

Das Louis Vuitton Twenty Kaliber LV277

Im Louis Vuitton Tambour Chronograph Twenty tickt das auf dem Zenith El Primero basierende Automatikkaliber LV277

Alles begann mit Reisegepäck

Zweifellos kann Louis Vuitton als Pionier des modernen Reisegepäcks gelten. Auf diesem Gebiet hat sich der Erfinder des flachen Koffers seit 1854 definitiv unsterblich gemacht. Kein Wunder also, dass beispielsweise Königin Astrid von Belgien, König Faruk von Ägypten, Kaiser Hirohito, die Innendekorateurin Elsie de Wolfe, der Maharadscha von Kapurthala, James Gordon Bennet, William Randolph Hearst und Roger Vadim mit Erzeugnissen von Louis Vuitton unterwegs waren.

 

Louis Vuitton Vintage Reisegepäck

Vintag Reisegepäck von Louis Vuitton

Neben der innovativen Gestaltung und der Qualität beeinflusste womöglich auch das 1896 von Georges, dem Sohn Louis Vuittons zum Schutz vor Fälschungen entworfene Monogramm-Muster die Wahl ihrer Taschen und Koffer.

Louis Vuitton IWC Reiseuhr 1989

Louis Vuitton Reiseuhr by IWC, Quarzwerk, 1989

Uhrenstart 1989

Auf edles Gepäck wollen moderne Kosmopoliten ebenso wenig verzichten wie auf hochwertige Uhren. Für Louis Vuitton und seine familiären Nachkommen stellten Zeitmesser allerdings keine unternehmerische Herausforderung dar. Ganz anders denkt da die LVMH-Gruppe als heutiger Inhaber der Markenrechte und internationaler Luxusmulti Nr. 1. Wer sich auf die Herstellung feinster Reise-Accessoires versteht, dem sollte das nicht minder handwerklich ausgerichtete Thema Armbanduhren keineswegs fremd sein, lautet die Philosophie. Zumal sich unter dem Dach des französischen Luxusmulti auch renommierten Uhrenmarken wie Hublot, TAG Heuer und Zenith befinden.

In diesem Sinne unternahm Louis Vuitton seinen ersten Ausflug in die Uhrenszene bereits 1989 mit der so genannten Reiseuhr.  Dabei handelte es sich um eine Armbanduhr mit elektronischem Innenleben und innovativer Weltzeitindikation. Die Entwicklung und Fertigung oblag der Schaffhauser IWC. Der Vertrieb erfolgte, wie bei Louis Vuitton traditionsgemäß üblich, über das weltumspannende, mittlerweile auf mehr als 460 angewachsene Netz eigener Boutiquen. Auf diese Weise lassen sich die Preise exakt kontrollieren und Graumarkt-Aktivitäten wirkungsvoll unterbinden.

 

Louis Vuitton Chronograph 2002 Kaliber Eta 2894 2

Cuvée 2002: Louis Vuitton Tambour Chronograph 2002, Kaliber Eta 2894-A2

Uhren aus eigener Fertigung

Seit 2002 agiert Louis Vuitton chronometrisch in eigener Regie. Anfangs geschah das in einem Ateliergebäude am Rande der Uhrenmetropole La Chaux-de-Fonds. Von Anbeginn hatten die dort fertiggestellten Uhren dem Luxus- und Qualitätsanspruch der Traditionsmarke voll und ganz zu genügen. Die verbauten Kaliber stammten u.a. von der Eta oder von Zenith.

Mit im Boot war auch der einschlägig erfahrene Mechanikspezialist Dubois-Dépraz. Wegen der konsequent definierten und realisierten Maßstäbe gewährte Louis Vuitton bereits auf die ersten mechanischen Tambour-Chronographen eine fünfjährige Garantie. Im Inneren der Gehäuse tickte damals entweder das modulare Eta 2894-A2 oder für anspruchsvoller Zeit-Genossen das chronometerzertifizierte Zenith El Primero.

 

Louis Vouitton Uhrenfabrikation 2007 Gehäusekonstruktion

Rückblende: Louis Vouitton Uhrenfabrikation in La Chaux-de-Fonds. Hier Konstruktionsbüro

Louis Vouitton Uhrenfabrikation 2007 Assemblage Uhrwerk

Assemblage in La Chaux-de-Fonds

Louis Vouitton Uhrenfabrikation 2007 Prüfung Wasserdichte

Prüfung der Wasserdichte eines Tambour-Gehäuses

Louis Vouitton Uhrenfabrikation

Wie viel hält ein Armband von Louis Vuitton aus?

Dass alle Armbanduhren nahezu hundertprozentig Swiss Made sind, mag sich in diesem Zusammenhang von selbst verstehen. Nur die Lederbänder kommen vielfach aus Frankreich. Ein Teil davon wird sogar direkt bei Louis Vuitton genäht.

 

Fabrique du Temps Louis Vuitton

Fabrique du Temps Louis Vuitton in Genf

Fabrique du Temps Louis Vuitton

Viel Licht zum Arbeiten: Fabrique du Temps Louis Vuitton Genf

Umzug nach Genf

Eine erste Zeitenwende brachte der August des Jahr 2007. In diesem Jahr verließen Enrico Barbasini and Michel Navas die gemeinsam Mathias Buttet gegründete Komplikationen-Schmiede BNB Concept. Ihre neue Firma hieß La Fabrique du Temps, einer Genfer Aktiengesellschaft zur Entwicklung und Fertigung uhrmacherischer Komplikationen aller Art. Zu den ersten Kunden zählte der ehemalige Patek Philippe-Mitarbeiter Laurent Ferrier. Louis Vuitton stieß 2009 dazu. Die zunehmend engere Kooperation führte im Sommer 2011 zum Erwerb des Startups durch Louis Vuitton.

 

Fabrique du Temps Louis Vuitton Atelier

Fabrique du Temps Louis Vuitton in Genf, Uhren-Assemblage

Damit besaß das Unternehmen eine ideale Plattform zur Realisation exklusiver Uhr-Ideen. Natürlich blieb es nicht nur beim Kauf. Zug um Zug nahmen Pläne zur Errichtung eines neuen Fabrikationsgebäudes im Genfer Stadtteil Meyrin Gestalt an, wo beispielsweise auch Chopard und die Manufaktur Roger Dubuis ihren Geschäften nachgehen. Dessen offizielle Eröffnung ging am 7. Oktober 2014 über die Bühne.

Fabrique du Temps Louis Vuitton Tambour Tourbillon

Auf Kundenwunsch lässt sich das Drehgestell des Louis Vuitton Tambour Tourbillos in der Fabrique du Temps personalisieren

Louis Vuitton Tambour

Seit dem Lancement der ikonographischen Uhrenlinie Tambour im Jahr 2002 schreibt Louis Vuitton die Kombination aus Ästhetik und hilfreichen Zusatzfunktionen sehr groß.

 

Louis Vouitton Tambour 2007 Kollektion Damen

Louis Vuitton Tambour für Damen, 2002

Louis Vouitton Tambour 2007 Kollektion Herren

Louis Vuitton Tambourfür Herren 2007, Taucher- und Regatauhren sowie Chronographen

Louis Vouitton Tambour 2012 Kollektion Damen

Schmückendes für Damen: Louis Vuitton Tambour 2012

Louis Vouitton Tambour 2012 Kollektion Herren

Funktionales für Herren: Louis Vouitton Tambour Kollektion 2012

Das äußert sich beispielsweise in verschiedenen Zeitmessern mit hilfreichem Zeitzonen-Dispositiv. Mit diesen Armbanduhren knüpft Louis Vuitton an die Tradition, in der Welt anspruchsvoller Reisender daheim zu sein und ihnen in Sachen Zeit eine optimale Begleitung zu offerieren. Beredte Beispiele sind u.a. die Tambour Bleu GMT, der Tambour eVolution Chronograph GMT, die Tambour eVolution Spin Time GMT oder ganz oben die farbenfrohe Escale Worldtime.

 

Louis Vuitton Tambour eVolution Spin Time GMT

Für Kosmopoliten: Louis Vuitton Tambour eVolution Spin Time GMT, 2014

Assemblage des Louis Vuitton Tambour eVolution Spin Time GMT Moduls

Louis Vuitton Tambour eVolution Spin Time GMT: Assemblage des Zeitzonen-Moduls mit drehenden Würfeln

Louis Vuitton Tambour eVolution Spin Time GMT Modul

Exklusive Entwicklung der Louis Vuitton Fabrique du Temps: Zeitzonen-Dispositiv für die Tambour eVolution Spin Time GMT

Letzten Endes repräsentieren alle die während mehr als 150 Jahren entwickelte DNA. Die verwendeten Basiskaliber entstehen ganz bewusst nicht unter dem eigenen Dach. Louis Vuitton ist kein Werkefabrikant und will es vermutlich auch nicht werden. Konsequente Pflege erfährt hingegen das wichtige Thema Zusatzfunktionen. Und genau darauf ist La Fabrique du Temps seit der Gründung ausgerichtet. In Kennerkreisen verknüpft sich der Name Tambour seit 20 Jahren mit hoher Funktionalität.

Tambour Twin Chrono Grand Sport 2014

Einzigartig: Louis Vuitton Tambour Twin Chrono Grand Sport, 2014

Maßstäbe gesetzt hat zum Beispiel der Tambour Twin Chronograph Grand Sport. Der für Louis Vuitton patentierte und in der Fabrique du Temps gefertigte Doppelchronograph mit dem Automatikkaliber 175 besitzt gleich vier Federhäuser sowie ebenso viele Schwing- und Hemmungssysteme.

 

Louis Vuitton Tambour eVolution Tourbillon Volant

Auf Wunsch mit individueller Gestaltungsnote: Louis Vuitton Tambour eVolution Tourbillon Volant

Wenn möglich, gerne

Darüber hinaus ist Louis Vuitton bekannt dafür, Sonderwünsche der Kundschaft wenn immer möglich zu erfüllen. Wer eines der 2006 lancierten Tambour Tourbillons oder die noch deutlich komplexere Tambour Minutenrepetition erwirbt, kann sich beispielsweise sein Monogramm direkt ins Uhrwerk einarbeiten lassen. Auf derartige Extras verstehen sich die Handwerker in der Fabrique du Temps trefflich.

 

Louis Vuitton Tambour Minutenrepetition 2012 C Uhrenkosmos

Klangvoll: Louis Vuitton Tambour Minutenrepetition, 2012

Außerdem ist der hochmoderne Maschinenpark auf diese Art von Arbeiten ausgelegt. Die computergesteuerten Fertigungszentren lassen sich ferner zur Herstellung von Prototypen und, ganz wichtig, der metallenen Rohlinge für die Louis Vuitton-Zifferblätter nutzen. Neben dem Gehäuse und den Zeigern sind letztere das wichtigste Aushängeschild jeder Uhr. Immerhin tragen Zifferblätter bis zu achtzig Prozent zum Erscheinungsbild derselben bei. In diesem Sinne wollen Farbe, Oberflächenstruktur, Indexe und Bedruckung genauestens überlegt sein, damit aus vielen Details ein stimmiges Ensemble wird.

Louis Vuitton Tambour Hotizon Smartwatch 2017

Smartes von Louis Vuitton 2017: Tambour Hotizon Smartwatch

Alle Entwürfe zu dem Zifferblättern entstehen im eigenen Designstudio. Zum Aufgabenspektrum der lichtdurchfluteten Fertigungsstätte gehören natürlich auch die Assemblage, Reglage, finale Kontrolle und der Versand aller Uhren mit der Signatur Louis Vuitton.

Louis-Vuitton-Tambour-Chronograph-Twenty.jpg

Typisch Tambour: Louis Vuitton Tambour Chronograph Twenty, 2022

Louis Vuitton Tambour Twenty

Jubiläen wollen logischerweise angemessen zelebriert werden. Daher präsentiert Louis Vuitton zum runden Geburtstag der Tambour Linie einen limitierten Chronographen.

 

Louis-Vuitton-Tambour-Chronograph-Twenty-Kaliber-LV277-2.jpg

Zeigt sich durch den Sichtboden: das Automatikkaliber LV277

Montage des Rotors des Tambour Chronographen

Montage des Kugellagerrotors aus 22-karätigem Massivgold bei Kaliber LV277

Das Automatikwerk des Tambour Twenty schlägt eine Brücke zwischen den Anfängen und der Gegenwart. Kenner der Materie identifizieren das Kaliber LV277 sofort als El Primero der Schwester Zenith. Allerdings spendiert La Fabrique du Temps dem mit flotten fünf Hertz tickenden Oeuvre eine durchbrochene Schwungmasse aus 22-karätigem Gold. Der Kugellagerrotor spannt das Federhaus in beiden Richtungen.

Twenty Kaliber LV277 ohne Rotor

Blick auf das Kaliber LV277 ohne Rotor

Nach Vollaufzug stehen rund 50 Stunden Gangautonomie zur Verfügung. Beim farblichen Gestalten der Zeiger haben die Designer der Louis Vuitton Tambour Twenty alles richtig gemacht. Gelb ist das für die Kurzzeitmessung bis zu zwölf Stunden zuständige Trio. Die Zeit-Zeiger heben sich davon durch einen weißen Farbton ab. Allesamt drehen sie sich vor einem braunen Sonnenschliff-Zifferblatt.

Montage des gelben Sekundenzeigers der Tambour Twenty

Aufsetzen der farblich richtig gestalteten Zeiger des Tambour Chronograph Twenty

Schutz bietet ein 41,5 Millimeter messendes Stahlgehäuse, dem man die Zugehörigkeit zu Tambour-Familie schon aus der Weite ansieht.

Der Aufbau des Louis Vuitton Chronographen Tambour Twenty

Der Louis Vuitton Tambour Chronograph Twenty im Profil

Am Handgelenk trägt die bis zu zehn bar druckdichte Sichtbodenschale des Tambour Twenty exakt 13,2 mm auf. Zu haben sind die 200 Exemplare für je 14.000 Euro ausschließlich in Louis Vuitton-Boutiquen. Wer zum Zuge kommen möchte, sollte sich eilen, denn es steht zu erwarten, dass die Edition schnell vergriffen sein wird.

Sichtboden der Louis Vuitton Tambour Jubiläumsedition von 2022

Verschlossen: Louis Vuitton Tambour Chronograph Twenty, Montage Sichtboden

Stimmungsvolles Braun des Tambour Twenty Chronographen

200 Stück zum Preis von je 14.000 Euro gibt es nur in den eigenen Boutiquen vom Louis Vuitton Tambour Chronograph Twenty

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.