Sternstunden der Uhrmacherkunst
Er erfand die Parachute-Stoßsicherung: „Dieser Teufel Breguet“

Er ist so etwas wie der Daniel Düsentrieb der Zeitmessung: So baute Abraham Louis Breguet 1810 zum Beispiel die erste Armbanduhr der Welt. Und auch sonst hat der Maestro so manches kleines Wunderwerk ausgetüfftelt …

Er erfand die Parachute-Stoßsicherung: „Dieser Teufel Breguet“

Kluge wie kreative Lösungen die überraschen

Viele Erfindungen des genialen, vom Streben nach Innovation beseelten Abraham-Louis Breguet haben bis heute nichts an Aktualität verloren. Zum Beispiel die Stoßsicherung für die dünnen und damit extrem bruchgefährdeten Unruhwellenzapfen, vom großen Schweizer Uhrmacher „Parachute“ (Fallschirm) genannt.

Entsetzen beim Empfang

Ein intelligent geformtes, stählernes Federblatt, mit Halteschale am freien Ende bewirkte eine elastische Lagerung – die federnden Lager gaben bei harten Schlägen nach. Erste Versuchsexemplare seines „Fallschirms“ präsentierte der Meister höchstpersönlich im Jahr 1790.

Zur spektakulären Beweisführung ließ er eine besonders wertvolle Uhr während eines Empfangs beim französischen Außenminister Charles Maurice de Talleyrand scheinbar versehentlich und zum Entsetzen der Anwesenden auf den Boden fallen. Doch nach dem Aufheben tickte der kostbare Zeitmesser so, als wäre nichts geschehen. Daraufhin bemerkte de Talleyrand mit einem Ausdruck der Bewunderung: „Man kann nie wissen, was dieser Teufel Breguet als Nächstes tun wird.“ Nun, er tat jede Menge, wie die Geschichte lehrt.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Montblanc Star Legacy Nicolas Rieussec Automatic Chronograph 2018 - […] noch: Unter Bezugnahme auf den Abschlussbericht von Antoine-Louis Breguet und Gaspard de Prony, Ingenieur, Mathematiker und Mitglied des Längengrad-Ausschusses,…

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden

Illus

Beliebteste

Chrono Sapiens - Die Herren der Zeit
Der Gipfelstürmer: Jérôme Lambert

Für Montblanc gab es mit Jérôme Lambert nur eine Richtung: bergauf. Mit Mut, Visionen und dem nötigen Fingerspitzengefühl bekleidet der Franzose nach einem erfolgreichen Intermezzo in Hamburg bei Richemont in Genf inzwischen eine übergreifende Führungsposition. Ab dem 10. September 2018 lenkt er den Luxuskonzern als CEO

ABONNIEREN SIE JETZT UNSEREN NEWSLETTER

Aktuelle Glossarbeiträge