Hamilton Uhr mit wechselbarem Zifferblatt

Hamilton Jazzmaster Face 2 Face II: Absolut unkonventionell!

Die Hamilton Jazzmaster Face 2 Face II überrascht in ihrer Form, dem überraschenden Drehmechnismus und einem Werk für zwei Zifferblatt-Anzeigen. So ungewöhnlich wie funktional ist die Uhr gebaut

von | 17.11.2018

Die Wendeuhr Hamilton Jazzmaster Face 2 Face II von Hamilton mit 48 Millimeter Durchmesser ist eine wirklich besondere Uhr. Ihre Gestalt erinnert ein wenig an die querovale „Millenary“ von Audemars Piguet und ist doch ein ganz besonderes Stück. Dabei möchte Hamilton mehr sein, als ein kurzer modischer Einfall. Deshalb wurde im Gehäuse vom Hersteller ein exklusives, vom hauseigenenen Kaliberlieferanten Eta eigens angepasstes Kaliber 7750 eingebaut. Hamilton hat es H-41 getauft hat.

Die Besonderheit dieser Edelstahl-Armbanduhr liegt in ihren zwei Chronographenzeigern. Einer zieht seine Runden auf der Vorderseite, während der andere auf der Rückseite entgegen dem Uhrzeigersinn läuft. Dazu haben die Techniker sich eine interessante Lösung ausgedacht und die Zeigerwelle nach hinten verlängert. Ihre Spitze ragt nun durch das Rotorlager hindurch.

Hamilton Jazzmaster Face 2 Face II

Die Hamilton Jazzmaster Face to Face II offeriert Tachymeter-, Telemeter- und Pulsometerskala

Hamilton Jazzmaster Face 2 Face II

Damit ist nun die Manege frei! Die Oszillationen der Unruh und die Rotordrehungen können Uhrenfans durch diese Bauart bei der Jazzmaster Face 2 Face II perfekt beobachten. Das Starten und Anhalten des Chronographen erfolgt nach dem Drehen um die Querachse per Drücker bei „4“. Nullstellen lässt sich die Uhr über den Drücker bei „2“. Eine besondere Konstruktion des Werk-Containers mit versenkten Drückern macht es möglich. Während auf der einen Seite der Uhr die Zeit angezeigt wird, stehen dem Träger der Uhr auf der anderen Seite Tachymeter, Telemeter und Pulsometerskala zur Verfügung.

Ein weiterer Pluspunkt für eine bessere Sicht:  Auf dem Haupt-Zifferblatt dreht die Permanentsekunde vor einem Fenster. So können Uhrenfans einen Blick auf den Datums- und den Wochentagsring werfen.
Esklusiv ist auch die Auflage. Hamilton fertigt nur 1999 Stück von diesem zweigesichtigen Jazzmaster Face 2 Face Chronographen, der zum Preis von 3.795 Euro zu haben ist. Wie bereits erwähnt – diese ungewöhnlich gestaltete Uhr, die auch von ihren Ausmaßen durchaus stattlich zu nennen ist, soll ja etwas Besonderes sein.

Jazzmaster Face 2 Face II Drehmechanismus

So simpel wie zuverlässig lässt sich per Drehung das Zifferblatt wechseln

Die Zeichnung erklärt die Dreh-Funktionalität von Zifferblatt zu Zifferblatt

Die Zeichnung erklärt die Funktionalität - per Drehung lässt sich die Uhr von Zifferblatt zu Zifferblatt wenden

Hamilton Jazzmaster Face 2 Face Sonderedition

Der Vollständigkeit halber sei auch erwähnt, dass mit diesem Modell natürlich noch lange nicht Schluss war. Entsprechend hat die Swatch Group bereits 2013 eine weitere ungewöhnliche Variante des Modells aus der Taufe gehoben. Das Modell Hamilton Jazzmaster Face 2 Face Limited Edition nutzt ebenfalls den Drehmechanismus, baut jedoch praktisch zwei Uhrwerke mit Zifferblätter in ein Gehäuse, so dass sich stets ein Zifferblatt und die Rückseite des anderen Uhrwerks betrachten lässt.
Technikverliebte können die letzten Exemplare dieses auf 888 Uhren limitierten Jazzmaster-Modells mit der Kraft der zwei Herzen bei Hamilton für 5.445 Euro erwerben.

Hamilton Jazzmaster Face 2 Face II Limited Edition

Für Uhrenliebhaber mit Durchblick - und Sinn für Technik:Die Hamilton Jazzmaster Face 2 Face II Limited Edition mit zwei Kalibern in einem Gehäuse

Haben Sie Feedback zu unserem Artikel? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.

Noch mehr über luxuriöse Uhren

Kering verkauft Girard-Perregaux und Ulysse Nardin

Der Luxuskonzern Kering verkauft Girard-Perregaux und Ulysse Nardin. Lange waren es nur Gerüchte, nun scheint es laut NZZ Realität zu werden. Dabei wird der Verkauf bei Kering zu einigen Abschreibung führen, denn Kering hatte für die beiden prestigträchtigen und alteingesessenen Marken einen hohen Preis bezahlt. Das ist von den neuen Eigentümern nicht zu erwarten.

Kering verkauft Girard-Perregaux und Ulysse Nardin

Saphirglas: So entstehen Saphirgläser und Saphir-Gehäuse

Die Herstellung von Saphirglas für Uhrengläser und Uhrengehäuse ist aufwendig. Doch die Transparenz und der ungetrübte Blick ins Uhrwerk ist den hohen Aufwand wert. Das ist Saphirglas und so werden die Saphirgläaser und Saphirgehäuse heute hergestellt.

Saphirglas

Omikron läßt grüßen: Die Inhorgenta 2022 wird in den April verschoben

Wer den Omikron-Verlauf der Infektionen verfolgte, für den war es keine Überraschung, dass die Messe München die Verschiebung der Inhorgenta 2022 Uhren- und Schmuckmesse auf den neuen Termin 8. bis 11. April 2022 verkündet. Damit liegt die Messe direkt im Anschluss des Genfer Uhrensalons Watches and Wonders vom 28. März bis 5 April.

Inhorgenta 2022 Uhren- und Schmuckmesse mit Fragezeichen

Die Uhr zum Motorrad? Uhren für Super-Bikes sind keine Selbstläufer

Die großen Uhrenmarken setzen seit vielen Jahren auf den Reiz der Technik und die Kombination von Luxusuhren und Luxusautomobilen. Bei der Luxus Uhr zum Motorrad blieben die produzierten Exemplare gering. Wir haben uns einige Uhren der Premium-Motorradmarken angesehen und hören, warum Georges Kern mit Breitling trotzem daran glaubt.

Baume & Mercier Clifton Club Indian Opener schräg

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.