Watch of Fame - Rafael Nadal und Richard Mille
Die Uhr fürs Kraftpaket

Mit Rafael Nadal hat die schweizer Luxus-Uhrenmarke Richard Mille einen Markenbotschafter, der Erfolg, Einsatz, Kraft und Wucht miteinander kombiniert. Zum Leidwesen der Konkurrenz, zur Freude von Richard Mille.

Die Uhr fürs Kraftpaket

Richard Mille Rafael Nadal Watch of Fame

Das Powerhouse von der Insel

Eigentlich hätte es sich Rafael Nadal schon längst auf Mallorca gemütlich machen können. Der 1986 geborene Tennisspieler kommt von hier. Er hat mit 17 Grand Slam Turniersiegen, davon 11 in Roland Garros in seinem Tennisleben alles erreicht. Womöglich hat er sogar genug verdient, um sich ein vergnügtes Leben auf der herrlichen Mittelmeerinsel zu gönnen. Eine schöne Finca auf dem Land, ein Glas Rosé auf der Terrasse mit Meerblick und eine Richard Mille am Arm. Viel besser kann es nicht kommen. Gerade vor dem Hintergrund, dass der Körper nach 15 Jahrendes eines kräftezehrenden Tenniszirkus mehr und mehr in den Streikmodus geht.
Aber das unterscheidet eben eine langjährige Nr. 1 vom talentierten Sandplatz-Talent irgendwo im Land. Der eiserne Wille zurückzukommen, die tägliche Arbeit mit dem Ball, das Schinden des eigenen Körpers und die Sucht nach Erfolg machen den Unterschied.

Richard Mille und Rafael Nadal

Natürlich gilt es nun zu überlegen, ob eine Richard Mille überhaupt zu einem Testimonial Rafael Nadal passt. Schließlich ist Nadal ja nicht der lifestylige Filigran-Spieler, der seine Filz-Bälle elegant von Winkel zu Winkel setzt. Nein. Er drischt sie mit Wucht und Gewalt in aberwitzigen Winkeln von rechts nach links. Er läuft, bis die Füsse wund sind und seine Gegner sich hechelnd zum Schweissabwischen beim Balljungen retten. Und begleitet dieses Trommelfeuer mit einem Gesichtsausdruck der Freundlichkeit, den sonst allenfalls neuseeländische Maori-Rugbyspieler bei ihrer Begrüßungszeremonie an den Tag legen.

Wie passt das mit einer Richard Mille Armbanduhr zusammen? Die Antwort lautet: Ist das wichtig? Nein.
Wer die besondere Optik einer Richard Mille Uhr in natura gesehen hat, wird nicht umhin kommen zuzugeben, dass diese Uhr eigenwillig und wuchtig ist. Mehr noch. Extravagant und auffällig. Mit schönen interessanten Uhr-Werken, aber mit einem Design, dass sicher nicht nach jedermanns Geschmack ist. Womöglich ist Richard Mille auch deshalb so erfolgreich, weil er seinen Weg geht und Jahr für Jahr versucht, mit neuen Entwürfen und Modellen ein kleines, ausgesucht feines Klientel zu begeistern. Genug Geld verdient um sich auf sein Schlösschen zurückzuziehen, hat er womöglich auch. Aber auch ihn treibt die Suche nach Erfolg (Interview mit Uhrenkosmos.com) weiter an.
Womit wohl auch die entscheidende Gemeinsamkeit wie Triebfeder von Richard Mille und Rafael Nadal beschrieben wäre – der Erfolg. Fürs Rosé-Trinken ist später noch genug Zeit.

Ein erfolgreicher Unternehmer wie Richard Mill wird um den Wert seiner Partnerschaft zu Rafael Nadal wissen.

Richard Mill wird sich über die erfolgreiche Partnerschaft mit Rafael Nadal sicher freuen. Passt sie doch mehr zu ihm, als viele glauben.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden