Parmigiani Fleurier im Pandalook

Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Steel Silver Black: Pandalook

Im Frühsommer 2021 erweitert Parmigiani Fleurier seine Tondagraph-GT-Kollektion. Die Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Steel Silver Black gibt es in Edelstahl mit Jahreskalender, die beiden anderen in Roségold mit Zehntelsekunden-Stopper ans Handgelenk. Hinter den neuen Panda-Look Modellen steckt ein größerer Plan.

Pandalook by Parmigiani Fleurier

Vom so genannten Pandalook spricht man bei Chronographen wie dem Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Steel Silver Black, wenn sich die Felder für die Totalisatoren und die Permanentsekunde durch dunkle Farbgebung deutlich vom hellen Hintergrund abheben. Von umgekehrtem Pandalook ist dann die Rede, wenn besagte Felder hell auf dunklem Hintergrund erscheinen. Neu ist dieses augenfällige Gestaltungsmerkmal natürlich nicht. Schon in den 1940-er Jahren weckten Uhrenmarken wie Leonidas, Pierce oder Universal Geneve damit die die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden.
Vintage Leonidas Chronograph auf Ebay

Sehr früher Chronograph mit Zifferblatt im Pandalook: Leonidas 1941

Richtig in Mode kamen gefleckte Chronographen-Zifferblätter freilich erst rund zwei Jahrzehnte später. Ab den 1960-er Jahren offerierten zahlreiche Hersteller das gewisse gestalterische Etwas.
Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Silver Black Modelle von 2021

Chronographisches Quartett im Pandalook: Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Silver Black, 2021

Reinrassigen Pandalook auf hohem uhrmacherischem Niveau offeriert Parmigiani Fleurier bei den jüngsten Modellen der 2020 vorgestellten Uhrenlinie Tonda GT. Sportlichkeit paart sich hier mit Eleganz. Der Uhrenkosmos hat bereits ausgiebig berichtet. Auch der technisch deutlich anspruchsvollere Tondagraph GT war bereits Gegenstand ausgiebiger Berichterstattung. Die runde Gehäuseform beider Zeitmesser mit Stoppfunktion geht zurück aufs Jahr 2016, als Parmigiani Fleurier mit dem komplexen Tonda Chronor Anniversaire ins Zeitalter eigener Chronographen-Manufaktur startete. 2017 zeichnete die Jury des Genfer Grand Prix d’Horlogerie de Genève (GPHG) diese Armbanduhr als beste „Chronograph Watch“ aus.
Blaue Parmigiani Fleurier Tonda Chronor Anniversaire 2016

GPHG "Chronograph Watch" 2017: Parmigiani Fleurier Tonda Chronor Anniversaire mit Schleppzeiger

Seitdem hat die Manufaktur das Design dieser funktionalen Zeitmesser kontinuierlich weiterentwickelt. Ergonomisch geformte Bandanstöße, ein kannelierter Glasrand, Zifferblätter mit aufwändiger Clou triangulaire-Guillochierung sowie die durchbrochen ausgeführten Delta-Leuchtzeiger tragen ganz erheblich zum hohen Wiedererkennungswert bei. Alle Merkmale sind auch den im Frühsommer 2021 eingeführten Mitgliedern der Familie Tondagraph GT zu Eigen. Markantes Unterscheidungsmerkmal in beiden Fällen ist das zweifarbig gestaltete Zifferblatt. Jeweils vor silberfarbenem Grund stechen drei große schwarze Punkte ins Auge. Unterschiede bestehen wie gehabt hinsichtlich der verbauten Uhrwerke.
Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Steel Silver

Parmigiani Tondagraph GT Steel Silver Black mit Kautschukband

Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Steel Silver Black

An Liebhaberinnen und Liebhaber edlen Stahls, die sich zudem zwölf Monate lang nicht um die Datumsanzeige ihres Automatik-Chronographen kümmern wollen, wendet sich der Tondagraph GT Steel Silver Black. Seine Schale misst 42 Millimeter. Auf das Leuchtzifferblatt und die Zeiger blickt man durch ein ARunic-Saphirglas mit Antireflex-Beschichtung. Der Sichtboden zeigt das 30 Millimeter große Manufakturkaliber PF 315 mit Selbstaufzug durch einen 22 Karat Goldrotor, zwei Federhäusern und 48 Stunden Gangautonomie. Seine Vorderseite trägt ein von Dubois-Dépraz zugekauftes Modul mit Achtelsekunden-Chronograph, 30-Minuten- und 12-Stunden-Totalisator sowie einem hilfreichen Jahreskalender. Manuelle Korrekturen sind hier nur jeweils Ende Februar erforderlich.
Kaliberbau der Parmigiani Fleurier Tondagraph GT steel silver black Kaliber PF043

Manufaktur-Automatik, Modul-Chronograph und Jahreskalender: Parmigiani Fleurier Tondagraph GT steel silver black, Kaliber PF043

Beim Einstellen hilft eine digitale Monatsanzeige im schwarzen Panda-Look Feld der Permanentsekunde bei „3“. Uhrmacher assemblieren die komplette Zeit-Mechanik namens PF043 aus 443 Teilen. Wahlmöglichkeit besteht hinsichtlich des Armbands. Stahl oder Kautschuk, das ist hier die Frage. Die Preise liegen bei 19.500 bzw. 18.500 Euro.
Parmigiani Tondagraph GT Steel Silver Black

1000 Euro beträgt der Aufpreis für das stählerne Gliederband beim Parmigiani Tondagraph GT Steel Silver Black

Parmigiani Fleurier Tondagraph GT rose gold silver black von 2021

Chronographen Goldstück: Parmigiani Fleurier Tondagraph GT rose gold silver black, 2021

Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Rose Gold Silver Black

Wer Gold, das erstarrte Licht der Sonne am Handgelenk bevorzugt und einen sportiven Chronographen von Parmigiani Fleurier sein Eigen nennen möchte, kommt beim neuen Tondagraph GT Rose Gold Silver Black auf seine Kosten. Auch hier heißt es entscheiden zwischen massivgoldenem Gliederband oder Kautschukband. Im 42-Millimeter-Sichtbodengehäuse vollzieht die Unruh der Manufaktur-Automatik PF071 stündlich 36.000 Halbschwingungen.
Parmigiani Fleurier Tondagraph GT rose gold silver black mit dem Kaliber PF071

Schnellschwinger-Chronograph mit Großdatum aus eigener Manufaktur: Parmigiani Fleurier Automatikkaliber PF071 im neuen Tondagraph GT rose gold silver black

Vor dem Einbau muss das Manufakturkaliber mit 22-karätigem Goldrotor, 65 Stunden Gangautonomie, Schaltradsteuerung der drei Chronographenfunktionen Start, Stopp und Nullstellung, ruckfrei arbeitender Vertikalkupplung sowie bis 30 Minuten und 12 Stunden reichenden Totalisatoren die Genauigkeitsprüfung der offiziellen Schweizer Chronometerkontrolle COSC bestehen. In allen fünf Monaten mit weniger als 31 Tagen verlangt das vorderseitig integrierte Großdatum nach manueller Korrektur. Die manuelle Finissage der Komponenten erfolgt im Pôle Horloger, dem Kompetenzzentrum für Uhrmacherei von Parmigiani Fleurier. Das ebenfalls nicht limitierte Modell kostet 41.000 Euro mit Kautschuk- und 65.500 Euro mit Goldband

Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Steel Silver Black Video

Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Rose Gold Silver

Mit Goldband kostet der Parmigiani Fleurier Tondagraph GT Rose Gold Silver Black 65.000 Euro

Haben Sie Feedback zu unserem Artikel? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.