Parmigiani Fleurier Tonda GT
Parmigiani Fleurier Tonda GT – hier trifft Sportlichkeit auf Eleganz

Mit der neuen Uhrenlinie Parmigiani Fleurier Tonda GT tritt Parmigiani Fleurier in eine neue Ära. Die so getauften Automatik-Armbanduhren vereinen nämlich die Attribute Sportlichkeit und Eleganz. Neben der Tonda GT mit Großdatum offeriert die Manufaktur auch einen Chronographen. Als komplexes Extra bietet der Stopper aus dem Val de Travers auch noch einen Jahreskalender mit Großdatum.

Parmigiani Fleurier Tonda GT – hier trifft Sportlichkeit auf EleganzPunktzahl 0%Punktzahl 0%

Die stählerne Parmigiani Fleurier Tonda GT Tondagraph Automatic gesellt sich unter die erfolgreichen Luxus Stahluhren und hat doch ihren ganz eigenen Stil

Rund, elegant und sportlich dazu

Wer des Italienischen ein wenig mächtig ist, weiß, dass tonda auf gut Deutsch nichts anderes als “rund” heißt.

Bei Uhren wie der Uhrenlinie Parmigiani Fleurier Tonda GT kommt das Rund keineswegs von ungefähr. Einmal gehören Drehbänke zu den ältesten Maschinen der Uhrmacher.Zum anderen passt die runde Gehäuse- und Werksform idealtypisch zur kostbaren Zeit.

Steht die Zeit doch für einen unendlichen Kreislauf des Kommens und Gehens. Oder das Ausgehen von und die Rückkehr zu den Ursprüngen. All das repräsentieren die beständig rotierenden Zeiger klassischer Uhren mit analoger Zeitanzeige und das permanente Schwingen der Unruhe wie das kontinuierliche Voranschreiten des Uhrwerks. 

Insofern wundert es nicht, dass Parmigiani Fleurier, eine Schweizer Manufaktur mit italienischen Wurzeln, seine puristische Uhrenlinie Tonda getauft hat. Bislang stand das Wort ausschließlich für schlichte Eleganz am Handgelenk.

Die neue Uhrenlinie Parmigiani Fleurier Tonda GT

Ab sofort gesellt sich eine sportliche Variante mit Attitüde hinzu. Mit der neuen Parmigiani Fleurier Tonda GT, welche es als Automatik mit Großdatum oder als Chronograph mit Jahreskalender gibt, tritt die Manufaktur gewissermaßen in Wettbewerb mit anderen prominenten Stahluhren wie der Odysseus von A. Lange & Söhne, Royal Oak von Audemars Piguet, Chopard Alpine Eagle, Nautilus von Patek Philippe oder Overseas von Vacheron Constantin.

Gestalterischer Vater des Newcomers aus dem abgeschiedenen Val de Travers ist der Design-Altmeister Dino Modolo. Mit dieser Kreation will der Inhaber zahlreicher Patente den Beweis antreten, dass sich scheinbar Gegensätzliches nicht zwangsläufig ausschließen muss.

Unabhängig von Modell und Funktion soll die 42 Millimeter große und bis zehn bar wasserdichte Parmigiani Tonda GT im Büro eine ebenso gute Figur machen wie im Restaurant oder am Golfplatz. In diesem Sinne gab CEO Davide Traxler einen sozusagen universell nutzbaren Zeitmesser in Auftrag.

Gemeinsamkeiten der Parmigiani Fleurier Tondo GT

Die erste Begegnung mit den verschiedenen Versionen der Stahluhr, egal ob mit Glieder- oder Kautschukband, bestätigte die hohe haptische Qualität des Gehäuses und des fein kanneliertem Glasrands wie den bemerkenswerten Tragekomfort.

Perfekte Ablesbarkeit in nahezu allen Lebenslagen gewährleisten der kontrastreiche Auftritt des facettenreich strukturierten Zifferblatts sowie der davor drehenden Zeiger.

Die Zeiger und die Stundenindexe tragen schwarze Super-LumiNova Leuchtmasse, was die ausgeprägte Liebe zum Detail unterstreicht. Unmittelbar ins Auge sticht überdies die hochwertige Antireflex-Beschichtung des Glases. Parmigiani Fleurier setzt in diesem Zusammenhang auf ARunic-Saphir. Selbiger zeichnet sich unter anderem  durch nahezu hundertprozentige Lichtdurchlässigkeit, integrierten UV-Filter, hohe Farbtreue und Verschleißfestigkeit sowie wasser- und fettabweisende Eigenschaften aus.

Ehrensache ist auch ein Saphirglas-Sichtboden durch den sich das in beiden Fällen gleiche Basis-Uhrwerk PF 315 oder VMF3012 (Manufacture Vaucher) mit durchbrochen gestaltetem Kugellagerrotor zeigt. Die Schwingmasse aus massivem 22-karätigen Gold spannt die beiden seriell geschalteten Federhäuser in einer Drehrichtung.
Nach Vollaufzug tickt der Mikrokosmos 48 Stunden lang mit vier Hertz. Natürlich stammt das gangregelnde Ensemble aus Unruh mit variabler Trägheit und freischwingender Flachspirale vom hauseigenen Uhrwerk-Spezialisten Atokalpa.

Parmigiani Tonda GT mit Großdatum

In der reduzierten Parmigiani Fleurier Tonda GT verbaut Parmigiani Fleurier das aus 274 Komponenten assemblierte Selbstaufzugs-Manufakturkaliber PF044. Sein Durchmesser beträgt 30, die Höhe 5,3 Millimeter. Zwei zentrale Zeiger stellen die Stunden und Minuten dar. Ein kleiner mit unterschiedlich langen Armen ist für die Sekunden zuständig. Außerdem findet sich unterhalb der „12“ ein Großdatum mit zwei Fenstern.

Von der 11,2 Millimeter hohen Ausführung Tonda GT in Stahl entstehen jeweils 250 Stück mit Kautschuk- (Referenz pfc910-0000210-x01482) und Gliederband (Referenz pfc910-0000210-b00182). Die Preise liegen bei ca. 13.000 bzw. 14.000 Euro. Auf 150 Exemplare limitiert ist die von einem Kautschukband am Handgelenk gehaltene Roségold-Version.
Die Referenz pfc910-1500340-x03182 schlägt mit rund 24.000 Euro zu Buche. Noch keinen Preis gibt es für die ebenfalls 150 Tonda GT in Roségold mit Gliederband aus dem gleichen Material, Referenz pfc910-1500340-b00782

Chronographen-Stopper und Jahreskalender

Ein Plus an Komfort und Sportlichkeit bietet der neue Parmigiani Fleurier Tondagraph GT. Hier müssen die künftigen Besitzerinnen und Besitzer der Datumsanzeige nur jeweils Ende Februar auf die Sprünge helfen, während das Großdatum der „kleinen“ Schwester maximal 92 Tage ohne manuelle Datums-Korrektur auskommt. Zum Jahreskalender gehört selbstredend eine numerisch angegebene Monatsindikation nahe der „3“. Sie hilft beim Einstellen der Uhr, sofern diese einmal länger unbenutzt im Tresor lag.  

Zu den Merkmalen des vorderseitig montierten Chronographen Moduls aus dem Hause Dubois-Dépraz gehört auch ein Achtelsekunden-Chronograph mit 30-Minuten- und 12-Stunden-Totalisator. Für eines der 7,4 Millimeter hoch bauenden Automatikkaliber PF043 benötigen die Uhrmacher in Fleurier 443 Komponenten. Dazu gehören auch 56 funktionale Steine. Am Handgelenk trägt der Stopper mit kalendarischem Mehrwert insgesamt 13,7 Millimeter auf.
In Stahl werden ab sofort je 200 Exemplare der Parmigiani Fleurier Tondagraph GT mit Kautschuk- oder Gliederband erhältlich sein. Als unverbindliche Preisempfehlungen nennt Parmigiani Fleurier rund 18.000 für die Referenz pfc906-0000210-x01482 bzw. 19.000 Euro für die Referenz pfc906-0000210-b00182.

Rezension

0%

Zusammenfassung Die Uhrenlinie Parmigiani Fleurier Tonda GT vereint die Attribute Sportlichkeit und Eleganz. Neben der Tonda GT mit Großdatum offeriert die Schweizer Manufaktur auch einen Chronographen. Als komplexes Extra bietet der Stopper aus dem Val de Travers auch noch einen Jahreskalender mit Großdatum.

0%
0%

Über den Autor

Gisbert L. Brunner

Uhrensammler seit 1964 Journalistische Tätigkeit in Sachen Uhren seit 1981 Autor und Co-Autor von mehr als 30 Büchern über Armbanduhren und namhafte Uhrenmarken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Illus

Beliebt

    Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!