Zeiger für das Datum

Am Zifferblatt einer Uhr lässt sich das Tagesdatum auf ganz unterschiedliche Weise darstellen. Einmal digital durch ein oder zwei Fenster. Als Alternative bietet sich, so auch bei der vorliegenden Oris Hölstein Edition 2021, die analoge Indikation mittels Zeiger an.
Diese Form der Datumsanzeige mittels Datumszeiger lässt sich bis ins Jahr 1915 zurückverfolgen. Oris ging diese Thematik 1938 beim neuen Manufaktur-Handaufzugskaliber 373 an.

Oris Pointer Date von circa 1950 (C)-Uhrenkosmos

Aus der Zeut um 1950 stammt dieser Oris Armbanduhr mit Pointer Date

Und damit startet auch die Geschichte des Modells Oris Pointer Date, was auf gut Deutsch nichts anderes als Zeigerdatum meint. Über die Jahrzehnte hinweg entwickelte sich die solcherart getaufte Armbanduhr zu einem festen Bestandteil der Oris-Kollektion.

Vintage Oris Pointer Date Armbanduhr 1988

Inserat für die Oris Pointer Date Armbanduhr aus dem Jahr 1988

1985 begleitete diese Ikone das Unternehmen nach einem Management-Buyout in die Zukunft. Wer vor allem auf die betont nostalgische Optik Wert legt und nur über ein begrenztes Budget verfügt, kommt bei den mit einem modifizierten Standardkaliber von Eta oder Sellita ausgestatteten Oris Big Crown Pointer-Date Modellen voll auf seine Kosten.

Oris Big Crown Pointer Date Preisentwicklung 1993 bis 2021

Armbanduhr-Ikone mir Eta- oder Sellita-Kaliber. Die Preisentwicklung der Oris Big Crown Pointer Date Armbanduhr von 1993 bis 2021

Mehrwert durch eigene Manufaktur

(Deutlich) höheren Ansprüchen wird das neueste Mitglied der Oris Hölstein Edition gerecht. Die limitierte Oris Pointer Date 2021 kommt in einer Auflage von 250 Exemplaren auf den Markt und bietet dem hauseigenen Kaliber der Serie 400 ein bislang noch nicht dagewesenes Forum.

Oris Big Crown Pointer Date Hölstein Edition 2021

3.400 Euro kostet die auf 250 Exemplare limitierte Oris Big Crown Pointer Date Oris Hölstein Edition 2021, Referenz 01 403 7776 4083

Im Gegensatz zum Bisherigen rund um die 2020 lancierte Automatik-Familie 40x verfügt es neben der kleinen Sekunde bei „6“ über besagtes Zeigerdatum. Grundsätzlich nichts geändert hat sich beim neuen Calibre 403 an den im Uhrenkosmos schon ausgiebig dargestellten Werten.

Oris Automatikkaliber Calibre 401 mit kleiner Sekunde

Das Oris Automatikkaliber Calibre 401 mit kleiner Sekunde, Rotorseite

Dazu gehören die amagnetischen Eigenschaften, Rotor-Selbstaufzug und beruhigende fünf Tage Gangautonomie.

Öris Hölstein Edition 2021

Oris Hölstein Edition 2021 - rote Pfeilspitze für das Zeigerdatum des Calibre 403

Oris Hölstein Edition 2021

Der gut 80-jährigen Pointer-Tradition folgend, besitzt das Stahlgehäuse der Oris Hölstein Edition 2021 moderate 38 Millimeter Durchmesser. Der massive Schraubboden zeigt den beliebten Oris Bär und nicht die dahinter mit vier Hertz tickende Mechanik. Nostalgie pur verstrahlt das graue Zifferblatt, vor dem insgesamt vier Zeiger drehen. Eine rote Pfeilspitze kennzeichnet den fürs Datum zuständigen. Natürlich verwendet Oris auch Super-LumiNova, um das Ablesen bei schlechten Sichtverhältnissen zu erleichtern.

Stahlboden mit Oris Bäre bei der Oris Hölstein Edition 2021

Kein Sichtboden und das Kaliber Oris 403 zeigen sich beim Blick auf die Rückseite der Höstein Edition 2021, sondern der freundliche Oris Bär.

Verfügbar ist die Oris Hölstein Edition 2021 mit der Referenznummer 403 7776 4083 ab Juni 2021 zum Preis von 3.400 Euro in den Oris Boutiquen, dem Oris eShop sowie beim konzessionierten Fachhandel mit Zugang zum Oris eShop. Fürs Geld gibt es die bis fünf bar wasserdichte Armbanduhr mit leicht wechselbarem Lederband in einer eleganten Kirschholz-Box. Nach der Registrierung des Produkts auf MyOris beträgt die Garantie zehn volle Jahre. Nach diesem Zeitraum wird auch der erste Service fällig. Hingegen sollte alle fünf Jahre eine Kontrolle des Gehäuses auf Wasserdichtigkeit erfolgen.

Oris Hölstein Edition 2021 Set in der Holzbox

Die Oris Hölstein Edition 2021, Referenz 403 7776 4083, kommt mit einem edlen Kirschholz-Etui zu den Kundinnen und Kunden