Carl F. Bucherer Patravi TravelTec Color Edition Four Seasons
Die Carl F. Bucherer Patravi TravelTec Color Edition Four Seasons ist ein Chronographen Farbenspiel

15 Jahre nach dem Lancement der ersten Patravi TravelTec GMT und fünf Jahre nach dem Debüt der Patravi TravelTec II stellt Carl F. Bucherer während der Geneva Watch Days 2020 die Patravi TravelTec Color Edition Four Seasons vor. Wie der Name bereits andeutet, orientieren sich die vier gewählten Farbtöne an den vier Jahreszeiten.

Die Carl F. Bucherer Patravi TravelTec Color Edition Four Seasons ist ein Chronographen Farbenspiel

Zeitzonen-Armbanduhren von Bucherer und Carl F. Bucherer von 1950 bis 2020

Aus Bucherer wird Carl F. Bucherer

Die Kalender zeigten 2002, als der 1888 von Carl Friedrich Bucherer und seine Frau Louise in Luzern gegründete Nobeljuwelier seine eigenen Uhren von Bucherer in Carl F. Bucherer umbenannte. Mit diesem Schritt gingen auch eine deutliche Steigerung des uhrmacherischen Anspruches sowie des Durchschnittspreises einher. Die Rolle des Kollektions-Leaders übernahm von Anbeginn die Linie Patravi.

Am Anfang stand ein stählerner Automatik-Chronograph mit Großdatum. Ohne Selbstaufzug hatte es so etwas bei Bucherer schon in den späten 1940-er Jahren unter Verwendung des Schaltrad-Kalibers Venus 210 gegeben. Ab dem frühen 21. Jahrhundert kooperierte Carl F. Bucherer mit dem 1901 gegründeten Mechanik-Tüftler Dubois-Dépraz aus dem abgeschiedenen Vallée de Joux.

An Menschen mit Fernweh wandte sich 2004 den Patravi GMT-Chronograph. Bei diesem Zeitschreiber ließ sich ein zusätzlicher 24-Stunden-Zeiger über die Krone in Stundenschritten verstellen. Das Fensterdatum folgte auf dem Fuß.

Für Globetrotter war jene Art des Zeitzonen-Dispositivs freilich nur eine halbe Sache. Sie bedingte unterwegs eine Justierung der normalen Zeiger für Stunden und Minuten.

Der 24-Stunden-Zeiger ist bei Reisen nämlich für die Bewahrung der Referenz- oder Heimatzeit zuständig.

die Zeitzonen-Uhren mit Vergangenheit

Völlig neu war die Thematik Zeitzonen-Armbanduhren für Bucherer zu diesem Zeitpunkt übrigens nicht. Schon 1950 und 1960 hatte es Worldtimer mit Universalzeit-Indikation u.a. auf Basis des Handaufzugskalibers Derby 7510 gegeben.

Und Ende der 1990-er Jahre beinhaltete Kollektion eine Archimedes mit Zeitzonen-Dispositiv.

Diese Armbanduhr nutzte jene ausgeklügelte Mechanik, welche sich damals auch im Tabbah Personal TS World Time Selector und der Ebel Sportwave Meridian fand. 

Praktikable GMT-Funktion

Während der Baselworld 2005 präsentierte Carl F. Bucherer in Basel die exklusiv entwickelte Patravi TravelTec.

Im Gehäuse dieser universellen Armbanduhr tickt das Automatikkaliber CFB 1901.1 mit vier Hertz. Und das nach Vollaufzug etwa 42 Stunden lang.

Neben dem Chronographen besitzt der auf dem Eta 2894-A2 basierende Mikrokosmos auch eine ausgeklügelte Funktion zur simultanen Darstellung mehrerer Zonenzeiten. Im Gegensatz zur Patravi GMT verfügt er über einen Stundenzeiger, welcher sich innerhalb von zwölf Stunden einmal um seine Achse dreht und korrekter Weise per Krone beliebig vor- oder rückwärts verstellen lässt. Das Fensterdatum vollzieht den Wechsel zu einer anderen Zonenzeit automatisch mit. Die Bewahrung der Referenz- oder Heimatzeit immer und überall rund um den Globus gewährleistet ein zusätzlicher 24-Stunden-Zeiger. Der dreht seine Runden unabhängig vom veränderbaren 12-Stunden-Pendant. In Verbindung mit einer fixen 24-Stunden-Skala auf dem Höhenring des Zifferblatts lässt er keinerlei Zweifel daran aufkommen, ob zu Hause gerade Tag oder Nacht herrscht.

Dritte Zonenzeit und mehr

Weil viele Kosmopoliten mehr wissen wollen, besitzt dieser vielseitige Zeitmesser darüber hinaus zur Indikation einer dritten Zonenzeit auch noch einen Drehring mit 24-Stunden-Skala. Sie lässt sich mit Hilfe eines patentierten Drückermechanismus bei „10“ in Stundenschritten bewegen.

Je nach Einstellung einer integrierten Umschaltvorrichtung geht das im oder entgegen dem Uhrzeigersinn. Eine Neutral-Position unterbindet unbeabsichtigte Veränderungen. Weil Mechanismen dieser Art oft genutzt werden und somit heftigen Belastungen ausgesetzt sind, haben sich Carl F. Bucherer und Dubois Dépraz etwas einfallen zu lassen:

Dank High-Tech-Ionenbeschuss besitzen die Oberflächen der Zahnräder des Schaltgetriebes eine Härte von 5000 Vickers. Dieses aufwändige Verfahren kommt üblicher Weise nur in der Raumfahrt zur Anwendung. Bei der Carl F. Bucherer Patravi TravelTec GMT sorgt es nicht nur für Funktionssicherheit, sondern auch für ein langes Leben im Dienste der Zeit rund um die Welt. Neugierige Blicke auf diese Mechanik gestattet ein Fenster in der linken Gehäuseflanke.

Patravi-Evolution der Carl F. Bucherer Patravi TravelTec II

Zehn Jahre nach dieser Weltpremiere präsentierte Carl F. Bucherer im Rahmen der Baselworld 2015 die Patravi TravelTec II mit kompakterer Edelstahl-Schale. Ihr massiver Gehäuseboden zeigt die 24 klassischen Zeitzonen und die Differenz zur Greenwich Mean Time, kurz GMT. Optisch hervorgehoben präsentiert sich Luzern als Sitz von Carl F. Bucherer.

Carl F. Bucherer Patravi TravelTec Color Edition Four Seasons

Weitere fünf Jahre später lanciert Carl F. Bucherer während der Geneva Watch Days 2020 die Carl F. Bucherer Patravi TravelTec Color Edition Four Seasons. Vier verschiedene Farben spiegeln die Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter wider. Die Ganggenauigkeit des Kalibers CFB 1901.1 im Rahmen exakt definierter Normen unterstreicht ein offizielles Chronometerzertifikat der COSC. Dem nassen Element widersetzt sich das 46,6 Millimeter große und 15,5 Millimeter hohe Edelstahlgehäuse mit beidseitig entspiegeltem Saphirglas und Schraubkrone bis zu fünf bar Druck. Auf Reisen gehen kann man mit dieser gefälligen Armbanduhr nach einem Investment von 9.300 Euro.

Uhrenkosmos Modell-Steckbrief 

Hersteller

Carl F. Bucherer

Name

Patravi TravelTec Color Edition Four Seasons

Referenzen

00.10620.08.93.01 Edelstahl, gelbes Zifferblatt, Kautschuk

00.10620.08.93.03 Edelstahl, oranges Zifferblatt, Kautschuk

00.10620.08.93.02 Edelstahl, grünes Zifferblatt, Kautschuk

00.10620.08.53.02 Edelstahl, blaues Zifferblatt, Kautschuk

Premiere

August 2020

Uhrwerk

CFB 1901.1, Basis Eta 2894-A2, CODC-zerifiziert

Aufzug

automatisch

Durchmesser

28,6 mm

Bauhöhe

7,3 mm

Gangautonomie

ca. 42 Stunden

Unruhfrequenz

vier Hertz

Anzeige

Stunden, Minuten, Sekunden, 2. Zonenzeit

Zusatzfunktionen

Zeitzonen-Dispositiv, Chronograph

Gehäuse

Edelstahl

Durchmesser

46,6 mm

Höhe

15,5 mm

Wasserdichte

fünf bar

Armband

Kautschuk

Preis

9.300 Euro

Limitierung

keine

 

 

 

 

Über den Autor

Gisbert L. Brunner

Uhrensammler seit 1964 Journalistische Tätigkeit in Sachen Uhren seit 1981 Autor und Co-Autor von mehr als 30 Büchern über Armbanduhren und namhafte Uhrenmarken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Illus

Beliebt

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!