Breitlings Classic Car Chronographen

Breitling Top Time Classic Car Kollektion: 3 Autos für ein chronographisches Halleluja

Nach 18-jähriger Zusammenarbeit gehen Breitling und Bentley getrennte Wege. CEO Georges Kern findet, dass klassische Automobile vergangener Epochen besser in die Zeit und zum neuen Markenimage passen. Drei neue Top Time Chronographen huldigen amerikanischer Autokultur in Gestalt der Chevrolet Corvette, des Ford Mustang und der Shelby Cobra. Die Uhren sind in unlimitierter Auflage ab Ende Oktober zum Preis von je 5.290 Euro erhältlich.

Auf zu neuen Ufern

Nichts ist für die Ewigkeit oder alles hat irgendwann sein Ende. Das betrifft mit dem Ausrufen der neuen Breitling Top Time Classic Car Collection auch die seit 2003 währende Partnerschaft zwischen Breitling und Bentley Motors. Mehr zum 18 Jahre währenden Miteinander findet sich hier im Uhrenkosmos.

Autopartnerschaft Breitling mit Bentley Motors - Uhr Referenz A25362

2003 ging die Breitling for Bentley Motors Referenz A25362-075 mit dem Tempo-Kaliber 25B an den Start.

Einen ersten Schritt in die neue Richtung hatte Georges Kern, der Breitling CEO schon 2018 mit der Lancierung der neuen Premier-Uhrenlinie getan. Deren klassisch runder Auftritt ist weit entfernt von den sonst sehr markant gestalteten Breitling for Bentley Zeitmessern.

Grundsätzlich sind Partnerschaften im Geschäftsleben endlich. Irgendwann muss man sich weiterentwickeln, weil sich die Gegebenheiten einfach ändern. Ein privates Jet Team zu unterhalten, war definitiv nicht mehr zeitgemäß und auch finanziell nicht mehr zu begründen. Die Zusammenarbeit mit Bentley dauerte fast 20 Jahre und war die längste und die schönste, die es je zwischen einem Uhren- und einem Automobilhersteller gab. Unser Design-Mantra „modern retro“ erlaubt es uns aber heute, mit Vintage Autos und Vintage Fliegern genauso gut unsere Geschichten zu erzählen und der Fliegerei und tollen historischen Autos zu huldigen. 

Georges Kern

CEO, Breitling

Breitling Top Time Classic Car

Im Zuge der neuen Classic Car-Initiative gehen drei farbenfroh gestaltete Armband-Chronographen an den Start. Das Trio huldigt drei auch in Europa verehrten Ikonen der amerikanischen Automobilkultur aus den 1960-er Jahren.

Breitling Top time Classic Cars

Breitling Top Time Classic Car Trio: Chevrolet Corvette (rot) und Ford Mustang (grün) mit dem Automatikkaliber 25B sowie Shelby Cobra, Automatikkaliber 41

Und das sind einmal die Corvette von Chevrolet, bekannt auch als Sting Ray. Dazu der bullige Ford Mustang und schließlich die von Caroll Shelby für Rennzwecke entwickelte Shelby Cobra. In jenen 1960-er Jahren wandte sich Breitling mit der Top Time-Linie einer jüngeren und dynamischen Zielgruppe zu. Näheres zu diesen jugendlichen Chronographen gibt es hier zu lesen.

Breitling Top Time Chevrolet Corvette Ford Mustang C Uhrenkosmos

Die gedankliche Geschichte des in den Chronographen Top Time Chevrolet Corvette und Top Time Ford Mustang verbauten Automatikkalibers 25B reicht zurück bis zu Gaston Breitling.

Tempo-Stopper mit dem Breitling Kaliber 25B

Die ersten beiden Modelle, also die stählernen Chronographen Breitling Top Time Chevrolet Corvette, Referenz A25310241K1X1 und Breitling Top Time Ford Mustang, Referenz A253101A1L1X1, messen 42 Millimeter. Am Handgelenk tragen die massiven Gehäuseschalen 13,65 Millimeter auf. Ums Messen und Stoppen der Zeit kümmert sich das Automatikkaliber 25B. Selbiges kann im Hause Breitling auf eine gewisse Geschichte zurückblicken. Die Stoppfunktion greift eine in den Roaring Twenties von Gaston Breitling geborene Idee auf. Der damalige Firmenchef hatte sie 1926 realisiert und zum Patent angemeldet. Dabei ging es ihm um exaktere Ablesbarkeit der gestoppten Zeitintervalle. Üblicher Weise umrundet der zentrale Stoppzeiger das Zifferblatt einmal pro Minute. Die Indexe für die Sekundenbruchteile liegen also recht dicht nebeneinander. Abhilfe schaffte der Patron durch Beschleunigung. In einigen seiner neuen Taschen-Stoppuhren benötigte der Stoppzeiger für einen Umlauf nur noch 30 Sekunden.

Breitling Top Time Automatikkaliber 25B

Das Automatikkaliber Breitling 25B mit vorderseitigem Stoppmodul von Dubois-Dépraz basiert auf dem Eta 2892-A2 oder seinem Klon Sellita SW300-1.

Nachdem die Unruh des Basiswerks Eta 2892 mit beidseitig aufziehendem Kugellagerrotor und rund 42 Stunden Gangautonomie pro Stunde 28.800 Halbschwingungen vollzieht, stoppt das Modul auf die Achtelsekunde genau. Mit der halben Umlaufzeit geht eine gespreizte Skalierung einher. Und selbige erleichtert nach entsprechender Gewöhnung das Ablesen der Sekundenbruchteile.

Breitling Top Time Chevrolet Corvette

Hommage an die Chevrolet Corvette: Breitling Top Time Referenz A25310241K1X1 mit dem Kaliber 25B

Breitling Top Time Ford Mustang

Erinnerung an den Ford Mustang: Breitlin Top Time Chronograph Referenz A25310241L1X1, Kaliber 25B

Carroll Shelby zu Ehren

Zu Beginn der 1960-er Jahre dachte der Rennfahrer und Konstrukteur Carroll Shelby an eine automobile Synthese aus britischem Fahrwerkdesign und kraftvoller amerikanischer Motorentechnik. Aus dieser Idee heraus entwickelte der Gewinner des 24-Stunden-Rennens von Le Mans 1959 seine Shelby Cobra. Dieser Bolide zeichnete sich aus durch die geniale Kombination eines gleichermaßen kleinen wie leichten Fahrwerks mit einem starken und robusten amerikanischen Big-Block-Motor.

Carroll Shelby  und die von ihm entworfene Shelby Cobra

1962 realisierte Carroll Shelby seine Shelby Cobra.

So gesehen verwundert es nicht, dass die 1962 lancierte Shelby Cobra ein spontanes Erfolgsmodell wurde, welches heutzutage bei Oldtimerfans sehr hoch im Kurs steht.  

 

Breitling Top Time Shelby Cobra

Ausgestattet mit dem Modulkaliber Breitling 41: Breitling Top Time Shelby Cobra, Ref. A41315A71C1X1, Durchmesser 40 Millimeter

Nur 40 Millimeter beträgt der Durchmesser des Breitling Top Time Shelby Cobra Chronographen, Referenz A41315A71C1X2. Die Bauhöhe dieser Edelstahl-Armbanduhr beträgt 13,30 Millimeter. Im Gehäuseinneren kommt das Breitling Kaliber 41 zum Einsatz. Wie beim 25B dient das 25,6 mm große Automatikkaliber Eta 2892 oder der Klon Sellita SW300-1 als Motor. Auf der Vorderseite trägt das Automatikwerk ebenfalls ein Dubois-Dépraz-Modul mit Stoppfunktion. Wie üblich rotiert bei „3“ die Permanentsekunde. Gegenüber bei der „9“ findet sich der 30-Minuten-Totalisator.

Die drei Chronographen der Breitling Top Time Classic Cars Collection

Das Breitling Top Time Classic Cars Trio

Gemeinsamkeiten

Vor dem Einbau ins Gehäuse müssen sowohl die Werke von Kaliber 25B wie jene vom Kaliber 41 die amtliche COSC-Chronometerprüfung bestehen. Bei allen drei Modellen reicht die Wasserdichte bis zu zehn bar Druck. Der massive Boden trägt eine Darstellung des jeweiligen Automodells. Ehrensache ist eine Tachymeterskala am Zifferblatt, mit der sich leicht Durchschnittsgeschwindigkeiten über einen Kilometer oder eine Meile hinweg ermitteln lassen. Das Kalbsleder-Armband in Rallyestil besitzt eine Faltschließe. Erhältlich sind diese unlimitiert aufgelegten Armbanduhren ab Ende Oktober oder Anfang November für 5.290 Euro.

Die 3 Breitling Top Time Classic Car Collection im Bewegtbild

Eine kurze Video-Vorstellung der Breitling Uhren und ihrer automobilen Super-Sportwagen gibt es hier im Breitling Video.

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.