Taucheruhr von Ulysse Nardin

Ulysse Nardin Diver The Ocean Race: Recyceln zum Schutz der Meere

Die 200 Exemplare der Ulysse Nardin Diver The Ocean Race setzen auf recyceltes Fischereinetz-Nylon und feine Manufaktur-Kalibertechnik. Das steckt in dem Herstellungsprozess, dem Uhrwerk und dem Engagement von Ulysse Nardin beim Ocean Race.

von | 17.05.2022

Der Anlass für die Ulysse Nardin Diver The Ocean Race Taucheruhr ist gleichermaßen erfreulich wie drängend. Denn zum einen steht die Uhr für das breite Engagement von Ulysse Nardin im Segeln und im Wassersport. So ist die Uhrenmanufaktur etwa seit Jahren ein wichtiger Partner und im Jahr 2023 auch offizieller Zeitnehmer des Ocean Race, das in Alicante starten wird.
Abgesehen vom attraktiven Umfeld der seglerischen Höchstleistungen versteht sich Ulysse Nardin dabei als aktiver Partner der „Racing with Purpose“ Idee. Dahinter verbirgt sich der Gedanke, die mediale Aufmerksamkeit im Umfeld der Regatta-Weltumseglung dafür zu nutzen, den Wandel unseres Wirtschaftens und Produzierens für einen längst überfälligen Schutz der Meere und eine recycling-orientierte Produktion zu nutzen.

Dass ein solcher Wand längst überfällig ist, zeigen einige erschreckenden Fakten. So landen immer noch jedes Jahr neun Millionen Tonnen Plastik im Meer und 640.000 Tonnen Fischernetze verschmutzen nicht nur die Meere, sondern bringen unzähligen Meeresbewohnern den Tod. Berechnungen der World Animal Protection zufolge verenden jährlich die unglaubliche Anzahl von 100.000 Walen, Delfinen, Schildkröten und Robben.
Wer nun glaubt, dies betreffe ihn nicht, irrt gewaltig. Denn die Mikropartikel landen letztendlich auf unserem Tisch. Nicht nur nach dem Verzehr von Meeresfrüchten, sondern auch in Pflanzen und Tieren auf dem Land kann das Plastik, dass über den aufsteigenden Wasserdampf vom Meer aufsteigt und über den Kontinenten abregnet, inzwischen nachgewiesen werden.

Mit der Hilfe von Startups wie FIL&FAB ist es uns gelungen, erfolgreich Uhren aus recycelten Fischernetzen herzustellen und zu verkaufen

Patrick Pruniaux

CEO, Ulysse Nardin

Nachhaltiges Produzieren und Recycling Material

Die Segler des letzten Ocean Race können von dieser Besorgnis erregenden Entwicklung ein Lied singen, segelten doch alle Boote durch  kilometerlange Meeresstrudel, in denen sich die Plastikabfälle sammeln und zu zwei, drei Meter tiefen Plastikmüllfeldern sammeln. Umso höher ist zu bewerten, dass The Ocean Race und die teilnehmenden Segelteams und Boote die weltumsegelnde Regatta dafür nutzen, auf die Missstände aufmerksam zu machen und für ein Sammeln und Recycling der Kunststoffe zu werben.

In gleicher Weise geht der Ocean Race Partner Ulysse Nardin beim Thema Recycling voran und hat ein Jahr vor dem Start der kommenden Regatta mit der Taucheruhr Diver The Ocean Race eine Uhr realisiert, die durch den Einsatz von Kunststoffgranulat aus recycelten Fischernetzen die Arbeit des ökologisch orientierten Recycling-Start-up Unternehmens FIL&FAB unterstützt.
Dabei ist das Thema für Ulysse Nardin nicht neu. War es im September 2020 zunächst noch das R-STRAP-Armbands aus rückgewonnenem Fischergarn, so wurde im November 2020 mit der Konzeptuhr Ulysse Nardin The Diver Net eine experimentelle Konzeptuhr entwickelt die zeigte, dass Qualität, Langlebigkeit und Umweltschutz kein Widerspruch sind.

Ulysse Nardin Diver The Ocean Race

Mit der Ulysse Nardin Diver The Ocean Race legt die Uhrenmanufaktur aus Le Locle nun eine auf 200 Exemplare limitierte Sonderedition dieser Upcycling Uhr auf, die die Elemente des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit zur Serienreife bringt. Das Vertrauen in diese, unter ökologischen Gesichtspunkten hergestellten Taucheruhr zeigt sich darin, dass die Uhr zum Start des kommenden Ocean Race am 15. Januar 2023 in Alicante der offizielle Zeitmesser des Hochseerennens sein wird. Natürlich sollte diese Auszeichnung Ulysse Nardin nicht davon abhalten sollen, zum Start in einem Jahr weitere spannende Varianten in Farbe oder Komplikation zu lancieren. Aber mal sehen.

Aktuell wurde mit der Ulysse Nardin Diver ja ein attraktives Design in den Farbtönen Grün plus Weiß, Grau und Schwarz kreiert, dass sich mit Fug und Recht und nicht zuletzt dank des doppelten X-Signet als markant bezeichnen lässt. Auffallend auch die seitlichen farbigen Flanken aus dem Hightech Material aus recyceltem Kunststoff und härtendem „Carbotech“ Karbon. Damit erreicht das Gehäuse eine versus herkömmlichen Kunststoffen deutlich höhere Härte und Widerstandsfähigkeit bei gleichzeitig geringem Gewicht.

Die, wie es sich für eine Taucheruhr gehört, einseitig drehbare Lünette ist um die erwartbar höhere Belastung zu kompensieren sogar komplett aus Carbonium gefertigt und verfügt überdies über ein, vor in natura schön anzusehende feine, marmorartige Musterung.

Re:Cycle

Diver The Ocean Race

Nun wäre Ulysse Nardin allerdings keine Luxusuhrenmarke mit maritimer Vergangenheit und langer Uhrmacher-Tradition, würde man sich auf die zwar komplexe, aber eben rein stoffliche Handhabung recycelter Materialien beschränken. Nicht dann, wenn man mit dem anspruchsvollen Manufaktur-Kaliber UN-118 dermaßen hohe uhrmacherische Kompetenz im Haus hat. Und so verfügt das hauseigene Werk von 31,6 Millimeter Durchmesser, 6,45 Millimeter Bauhöhe über einen Kugellagerrotor-Selbstaufzug und ein Federhaus, dass nach Vollaufzug rund 60 Stunden Gangautonomie zur Verfügung stellt. Als Pionier der Silizium-Komponenten kann Ulysse Nardin weiter mit einer „DiamonSil“ Silizium-Unruh“ nebst Unruhspirale, Anker und Ankerrad mit nano-kristalliner Diamantschicht glänzen.

Dabei macht das Thema Nachhaltigkeit der Ulysse Nardin Diver The Ocean Race nicht vor der Kaliberherstellung halt. Vielmehr stammen die Komponenten des Uhrwerks zu 95 % aus einem Umkreis von 30 km um Le Locle. Weiterhin verwendet die Uhrenmanufaktur mit dem charakteristischen Hai-Sujet zu rund 50% recycelte Rohstoffe. Wer es nicht glaubt, mag nachsehen. Möglich macht dies der Saphirglasboden mit dem weißen Aufdruck „The Ocean Race“.

Vielleicht wäre an dieser Stelle der Hinweis angebracht, dass diese ökologisch weiterdenkende Haltung von Ulysse Nardin hoffentlich Schule macht. Ebenso wie die Frage zu stellen ist, warum es angesichts der Vielzahl von Zertifikaten und Nachweisen noch keine Zertifizierung von Uhren in puncto nachhaltiger Produktionsweise gibt. Nichts gegen das Feinregulieren in einer Vielzahl von Lagen – aber wäre Recycling und Nachhaltigkeit nicht von gleich hoher Wichtigkeit?

Ulysse Nardin Manufakturkaliber UN-118

Die Zeitmessung auf See wie an Land übernimmt das Ulysse Nardin Manufaktur-Kaliber UN-118

Upcycling ist unsere Art, die Menschen auf diesen Missstand aufmerksam zu machen

Patrick Pruniaux

CEO, Ulysse Nardin

Ulysse Nardin Diver The Ocean Race Preis

Jeder der auf 200 Exemplare limitierten Ulysse Nardin Taucheruhren wird mit einem Armband aus recyceltem Fischereinetz-Nylon ausgeliefert. In gleicher Weise recycelt ist auch die Kunststoffverpackung der Uhr. Diese ganze, hoffentlich Schule machende Package ist zu einem Preis von 10.900 Schweizer Franken, respektive rund 10.500 Euro erhältlich.

Ohne konkrete Zahl aber von hohem Wert ist dagegen das Wissen, dass das Thema Nachhaltigkeit nicht vor dem Bau von Uhren haltmachen muss. Ganz besonders im Umfeld des Ocean Race und seinem Motto „Racing with Purpose“.

Noch mehr über luxuriöse Uhren

Chopard Mille Miglia 2022 Race Edition:

Vom Chopard Mille Miglia 2022 Race Edition Chronographen fertigt Chopard genau 1.000 Exemplare in Stahl. 7.890 Euro kostet die Referenz 168571-3010. Weitere 250 luxuriösere Uhren gibt es mit Lünette, Krone und Drückern aus ethisch produziertem Roségold. Der Preis für diese Referenz 168571-6004 liegt bei 11.600 Euro. Das steckt dahinter.

Karl-Friedrich Scheufele und Chopard Mille Miglia 2022 Race Edition Stahl (C) Uhrenkosmos

Sommeruhren: 6 +2 farbige Uhren für Beach und Club

Mit den sommerlichen Temperaturen geht es auch raus ins Freie oder ans Wasser. Diese Sommeruhren 2022 bringen Farbe ins Spiel und wollen gut sichtbar am Handgelenk getragen werden. Wir haben 6 heisse Kandidaten von lässig bis Luxus für Sie ausgesucht.

Sommeruhren

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.