2 neue Piaget Polo Modelle

Piaget Polo Date Rosegold und Piaget Polo Skeleton: Man setzt auf Grün und Gold

Die Piaget Polo Date Roségold sowie die grüne Piaget Polo Skeleton mit skelettierten Uhrwerk erweitern die Modellpalette der 2016 lancierten Piaget Polo Modellpalette. Das sind die 2 neuen Modelle, ihre Vorzüge und Eigenheiten des Piaget Line-ups.

von | 23.08.2022

Die Piaget Polo Date Roségold wie die Piaget Polo Skeleton mit grünem skelettierten Uhrwerk bzw. grünem Zifferblatt sind trotz ihrer Attraktivität aufgrund der bei Uhren immer noch polarisierenden Farbe Grün nun wohl keine Standardware. Gleichwohl ist es der heutigen Piaget Polo Linie in all ihren Facetten seit dem Start im Jahr 2016 gelungen, ein eminent wichtiger Bestandteil des Piaget Uhrenangebots zu sein. Insbesondere, da abseits der Damen- und Schmuckuhren und den wenigen Modellen der Piaget Haute Horlogerie nur die Serie Piaget Altiplano für ein breiter zugängliches, passendes Angebot sorgt.

Wobei sich die Limitierung der Piaget Altiplano Linie schnell zeigt. Die klassischen Altiplano Modelle mit ihren Preisen ab 15.500 Euro bieten zwar wenig Grund zur Beanstandung, aber sie provozieren in ihrer konventionellen Machart nicht gerade zu einem spontanen Ausruf des Staunens oder Entzückens. Die deutlich spektakulärer gehaltenen Modelle der Piaget Altiplano Ultimate Automatik Modelle hingegen beginnen zum einen bei einem stattlichen Preis von 30.500 Euro. Zum anderen stellt sich die Frage, ob diese Modelle mit ihrem ausnehmend ungewöhnlichen Zifferblatt und der nicht gerade maskulinen Gehäuseform nicht doch eine Nische in der Nische darstellen. Umso wichtiger scheint also die Piaget Polo Uhrenlinie als Wachstumssegment der Schweizer Uhren- und Schmuckmarke.

Piaget Polo

Das klassische Modell Piaget Polo in Weißgold für 18.100 € und Piaget Altiplano Ultimate Automatic in Stahl für 30.500€

Piaget Polo Stahl 12.500 Euro und Piaget Polo Chronograph Panda Style 16600 €

Das stählerne Einstiegsmodell der neuen Piaget Panda für 12.500€ und das Erfolgsmodell Piaget Polo Chronograph mit Panda-Zifferblatt für 16.600 €

Piaget Polo

Die Voraussetzungen für die Piaget Polo sind ja auch nicht verkehrt. Mit den, einer Patek Philippe Nautilus nicht gänzlich unähnlichen Gestaltungsmerkmalen des kissenförmigen Gehäuses und der kontrastierenden Zifferblatt-Oberfläche sind die gestalterischen Voraussetzungen hervorragend. Auch die flache Gehäuseform trägt zur hohen Eleganz der Uhr bei. Der Startpreis für die 3-Zeiger Stahlversion mit Datum liegt bei 12.500 Euro.

Auch die zuverlässige Technik des Piaget-Kalibers 1110P des Richemont Kaliberspezialisten ValFleurier gibt keinerlei Grund zur Beanstandung. Aber gelegentlich ist durchaus die Frage zu hören, ob es nicht sinnvoll sein könnte, das Basiskaliber, das unter anderem als Kaliber 32110 bei IWC, als Kaliber P900 bei Panerai oder als Kaliber 13-1975A bei Baume & Mercier seine Dienste verrichtet, den doch recht unterschiedlichen Verkaufspreisen der Marken folgend, stärker zu variieren. Überdies wäre die von jeder Marke verwendete Bezeichnung Manufaktur-Kaliber damit leichter verständlich. Aber Richemont ist sich der Thematik sicher bewusst und wird die hierfür passende Antwort in petto haben.

Ein weiterer Erfolgsfaktor der Piaget Polo ist die solide Abdeckung wichtiger Modell-Variationen. Dazu gehören die technischen Variationen von klassischer Dreizeigeruhr mit Datum, Chronograph und skelettiertem Uhrwerk sowie eine stetig erweiterte Farbpalette mit attraktiven Farbvarianten und Band-Schnellwechselsystem.

Piaget Kaliber 1110P

Das Piaget Kaliber 1110P

Piaget Polo Date

Waren die ersten beiden Piaget Polo Date Modelle der vergangenen Jahre in der Farbkombination von grünem Zifferblatt mit Stahlgehäuse sowie versilberten Indexen und Zeigern, respektive goldenen Indexen und Zeigern noch limitiert, legt die neue Piaget Polo Date Rosé Gold jegliche hemmende Limitierung ab. Angesichts eines Preises von fast 30.000 Euro wird der Käufermarkt von sich aus für eine natürliche Wachstumslimitierung sorgen.
Die technischen Rahmendaten bleiben weitgehend unverändert. Das roséfarbene elegant-sportliche Goldgehäuse hat die Ausmaße von 42 mm x 9,4 mm und bietet mit seinem Saphirglasboden eine erfreuliche Wasserdichtigkeit von bis zu 100 Metern. Womit die Wasserdichtigkeit einem entspannten Schwimmen keinen Abbruch tut.

Angetrieben wird das 4 Hz Automatikwerk mit zwei Federhäusern und Unruhstopp-Funktion sowie einer Gangreserve von bis zu 50 Stunden, vom aus 180 Komponenten zusammengesetzten Piaget-Kaliber 1110P. Es ist aus Gründen einer ansprechenden Optik mit einem großen geprägten Piaget Emblem auf dem Automatik-Rotor sowie mit gebläuten Schrauben, perlierter Werkplatte, anglierten Brücken und geschliffenen Oberflächen versehen.

Wobei abgesehen aller Verzierungen der besondere Reiz der Piaget Polo Date wohl der gleichermaßen sportliche wie luxuriöse Charakter der Uhr ist. Die Kombination von Roségold und grünem Zifferblatt sowie den goldenen, mit Leuchtmasse ausgestatteten Indexen und Zeigern in Kombination mit dem mitgelieferten grünem Alligatorarmband ohne Bandschnellwechselsystem lässt sofort erkennen, um was es sich handelt: Eine ansprechende Dresswatch und Luxusuhr, die auch im Alltag problemlos zum Einsatz kommen kann. Der Preis des Piaget Polo Date Roségold Modells liegt bei 29.200 Euro.

Seitliche Ansicht Piaget Polo Date Roségold mit grünem Zifferblatt

Seitliche Ansicht der grünen Piaget Polo Date Roségold

Piaget Polo Date Roségold grünes Zifferblatt

Die Piaget Polo Date Roségold mit grünem Zifferblatt von 2022

Grüne Piaget Polo Skeleton

Mit der Piaget Polo Skeleton mit grünem Zifferblatt und Stahlgehäuse zeigt die Richemont Marke, dass Piaget in gleich zwei Bereichen erfolgreich aktiv ist. Die Kompetenz im Bau von hochwertigen, aufwendig gearbeiteten Kalibern zeigt der Blick ins Uhrwerk der Piaget Polo Skeleton. Die attraktive Gestaltung der Skelettierung sowie der modische Aspekt der Akzentfarbe Grün wiederum weist auf die lange Erfahrung und das Gefühl für Gestaltung im Bereich der Schmuckherstellung bei Piaget hin.

Dabei setzt Piaget beim Modell Polo wie gehabt auf die achteckige Gehäuseform mit gebürsteter Lünette. Auch die nur minimal größere Gehäusegröße von 42-mm bei einer Bauhöhe von 9,4 mm sowie die flache Bauform wie der Saphirglasboden tragen zur Ähnlichkeit bei. Durch die Gestaltung des skelettierten Uhrwerks mit der farblich abgesetzten, grün beschichteten Platine schafft Piaget jedoch ein ganz eigenständiges Werk von hoher visueller Prägnanz.

Grüne Piaget Polo Skeleton

Die skelettierte grüne Version der Piaget Polo Skeleton punktet mit reizvollen Durchbrüchen und dem Farbspiel der Werkkomponenten

Anders als die Piaget Polo Modelle mit ihrer geriffelten Zifferblattoberfläche zeigt die Frontalansicht der Piaget Polo Skeleton den ungehinderten Blick ins Wert. Bei diesem neuen Polo Skeleton Modell ist die Hauptplatine sowie die Brücken erstmals in einem warmen Grün gehalten. In der Vergangenheit wurden ja bereits 2 Varianten mit blauer und grauer Hauptplatine lanciert. Die für das Ablesen der Zeit Anhaltspunkte liefern die Skala des äußeren Rings sowie die applizierten Stundenanzeigen.

Für den fast vollständigen Blick auf Federhaus, Unruh wie Räderwerk zu gewähren, verzichtet Piaget bei den skelettierten Polo Varianten auf Datum und Sekundenzeiger. Selbstredend gehört dazu auch die Verwendung eines Mikro-Rotord. Allerdings möchte man es dahingestellt lassen, ob es eine sinnvolle Idee ist, auch den Stunden- und Minutenzeiger zu skelettieren. Hier würden flächige Zeiger sicherlich eine bessere Ablesbarkeit der Uhr gewährleisten. Aber im konkreten Fall zählt eben function follows form.

Skelettiertes Kaliber Piaget 1200S1

Das grünbeschichtete, skelettiertes Kaliber Piaget 1200S1 mit Mikrorotor

Die Zeitmessung in der bis 30 Meter wasserdichten Piaget Polo Skelekton erledigt das 3 Hz Piaget Kaliber 1200S1. Es liefert im Vergleich zum klassischen Kaliber 1110P eine reduzierte Gangreserve von bis zu 44 Stunden.
Aber welchen Uhrenliebhaber interessiert dies wirklich, wenn er sich an der bestens einsehbaren Opulenz der geschliffenen farbigen Flächen, anglierten Kanten oder dem Sonnenschliff des Mikro-Rotors erfreuen kann. Insbesondere, da das metallene Räderwerk optisch ansprechend zu den farbigen Werkteilen kontrastiert. Piaget liefert die Piaget Polo Skeleton mit einem farblich zum skelettierten Uhrwerk passenden grünen Alligatorarmband mit Faltschließe und Bandschnellwechselsystem sowie einem Metallarmband aus.

Der Preis der durchbrochen gestalteten, grünen Piaget Polo Skeleton mit Edelstahlgehäuse liegt bei 30.200 Euro. Welche der bisher lancierten Farbvarianten des skelettierten Werks nun die gelungenste ist, diese Entscheidung überlassen wir Ihnen und ihrer Vorliebe für Farben.

 

Blau Grau Grüne Piaget Polo Skeleton Uhren

Alle drei Farbvarianten des skelettierten Werks der Polo Skeleton haben ihren ganz eigenen Reiz.

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.