Panerai Luminor Kronenschutz

Panerai Luminor und der Bügel gegen die Vergesslichkeit

Ob es an der Schönheit der Riviera oder den Signorinas lag. Wir wissen es nicht mehr, seinerzeit musste jedoch etwas gegen die Vergesslichkeit der italienischen Marine-Taucher getan werden. Zum Glück gab es mit dem Kronenschutzbügel für die Panerai Luminor und eine Lösung!

von | 06.01.2021

ekanntlich vertrauten die Kampftaucher der italienischen Kriegsmarine die Bemessung ihrer kostbaren Zeit unter Wasser Armbanduhren von Panerai an. Die 1936 vorgestellte „Radiomir“ besaß hierfür ein überdimensioniertes „Oyster“-Stahlgehäuse von Rolex. Im Eifer des Gefechts oder im wahrsten Sinne auf den letzten Drücker konnte das sorgfältige Verschrauben der Krone nach dem manuellen Spannen der Zugfeder schon einmal in Vergessenheit geraten.
Mit verheerenden, weil nassen Folgen für das Uhrwerk.

Erste Besserung brachten tickende Marathonläufer, die man nur einmal wöchentlich Aufziehen musste. Noch wichtiger war  jedoch die 1950 lancierte „Luminor“ Panerai mit patentiertem Kronenschutz. Bei ihr drückt ein Bügel die Krone zur Herstellung der Wasserdichte fest gegen das Gehäuse. Zum Aufziehen muss Selbiger herausgeklappt werden. Das dann weit abstehende Teil gemahnt unübersehbar ans druckdichte Verschließen der kissenförmigen Schale.

Mit dieser erfinderischen Lösung gelang es Panerai Wasserschäden zu minimieren, aber auch in den Straßencafés von Portofino oder La Spezia den hübschen Signorinas die berechtigte  Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen. 

Haben Sie Feedback zu unserem Artikel? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.

Noch mehr über luxuriöse Uhren

Die TAG Heuer Aquaracer Professional 200 nimmt’s sportlich

TAG Heuer baut seine Phalanx an Taucheruhren weiter aus und lanciert unterhalb der Aquaracer Professional 300 eine gleichermaßen sportliche, wasserdichte und doch alltagstaugliche Reihe an Modellen. Das ist über die TAG Heuer Aquaracer 200 und die unterschiedlichen Modelle zu wissen.

TAG Heuer Aquaracer Professional 200

Audemars Piguet Royal Oak 16202ST: Eine 39 mm Royal Oak Jumbo zum Jubiläum

Wer eine klassische Audemars Piguet Royal Oak besitzt kann sich glücklich schätzen. Mit Fug und Recht gilt diese Armbanduhr mit unverwechselbarem Bullaugen-Design als Ikone. 2022 feiert sie ihr 50. Jubiläum. Ein wunderbare Anlass, um mit der Audemars Piguet Royal Oak 16202ST-OO-1240ST-01 eine neue Version des legendären 39 Millimeter Royal Oak Jumbo zu präsentieren

Audemars Piguet Royal Oak

3 x Hublot Big Bang Integral Time Only: Keramik, Titan und Gelbgold

Seit den Anfängen gibt es bei den Hublot Big Bang Chronographenstopper, seit 2020 gibt es die Big Bang Integral mit integriertem Gliederband. Die Hublot Big Bang Integral Time Only Version Uhrenlinie verzichtet nun auf die Chronographenfunktion und setzt auf ein flaches Automatikwerk für Stunde, Minute, Sekunde und Datum. Verfügbar sind die 3 Modelle in Keramik, Titan oder Gelbgold.

Hublot-Big-Bang-Time-Only-C-Uhrenkosmos.jpg

Zenith Defy Skyline und Zenith Defy Revival A3642

Die Uhrenlinie Defy gehört zu Zenith wie das Salz zum Ozean. 2022 widmet sich die Manufaktur dieser Uhrenlinie in mehrfacher Hinsicht. Die Zenith Defy Revival A3642 erinnert an ein markantes Modell von 1969. Die Gegenwart und Zukunft leben in Gestalt der neu gestalteten Zenith Defy Skyline. Der Uhrenkosmos richtet seinen Blick auf beide Armbanduhren. Sie kosten 6.800 bzw. 8.300 Euro.

Zenith Defy A3642 Revival and Zenith Defy Skyline C Uhrenkosmos

6 attraktive IWC Chronographen der Portugieser und Pilot’s Watch

Chronographen gehören zu den beliebtesten Komplikationen bei Uhren. Einer der ausnehmend erfolgreichen Chronographen-Anbietern ist die Uhrenmanufaktur IWC aus Schaffhausen. Wir haben 6 interessante und schöne IWC Chronographen ausgesucht und einen kurzen Blick auf deren Design und Technik geworfen.

IWC Chronographen

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.