Glashütter Uhrentrio

3 x Glashütte: Mühle Teutonia IV BlueMoon, Nomos Ludwig Gold 33 und Tutima Patria Roségold Blau

Mühle, Nomos und Tutima: Drei engagierte Glashütter Uhrenmarken präsentieren mit der Tutima Patria Roségold Blau, Nomos Ludwig 33 Gold und Mühle Teutonia IV BlueMoon 3 Armbanduhren für Menschen mit unterschiedlichen Ansprüchen.

von | 09.06.2022

Mühle Teutonia IV BlueMoon: Sächsisches für Mondsüchtige

Die neue Mühle Teutonia IV BlueMoon ist sozusagen eine in jeder Hinsicht gute Bekannte der Glashütter Uhrenmarke Mühle Glashütte.  Frauen oder Männer mit einem Faible für das Traditionsunternehmen kennen sie mit kleiner Sekunde, Chronograph oder als 33,5 Millimeter kleines Damenmodell. In jedem Fall misst zuverlässige Mechanik die kostbare Zeit. Gestalterisch spielte die Reduktion auf das Wesentliche, nämlich die Zeit eine überragende Rolle.

Der Name dieser Uhrenlinie geht übrigens zurück auf eine Epoche, in der es nur vereinzelte Vorläuferinnen der heutigen Armbanduhr gab. Im Mittelalter, von dem hier die Rede ist, war Teutonia die landläufige lateinische Bezeichnung für Menschen des aus dem Ostfrankenreich hervorgegangenen deutsche Königreichs innerhalb des Sacrum Imperium Romanum.

 

2022 steht bei Mühle im Zeichen einer augenfälligen Kollektionserweiterung durch die Teutonia IV BlueMoon. Bei dieser Armbanduhr ist nomen das sprichwörtliche omen. Spontan fällt der Blick zunächst auf ein nachtblaues Zifferblatt. Hinzu gesellt sich eine Mondphasenindikation. Letztere gibt es ebenfalls in dieser Uhrenlinie, und zwar als Teutonia IV Mondphase. Aber die war bei weitem nicht so markant. Größer kann man den bleichen Erdtrabanten mit Hilfe einer Armbanduhr nämlich kaum darstellen.

Als Motor des Ganzen dient ein Automatikwerk vom Kaliber Sellita SW288-1. Mit der Standardversion gibt sich Mühle freilich nicht zufrieden. Veredelung und markenspezifischer Auftritt der mit vier Hertz oszillierenden Mechanik, die sich durch den Sichtboden wahrnehmen lassen, verknüpfen sich einer speziellen Schwungmasse sowie der charakteristischen Spechthals-Feinregulierung für den Rücker. In allen sechs Lagen erfolgt die Regulierung so, dass der Zeitmesser am Tag maximal acht Sekunden vor, aber keine Sekunde nachgeht.

Der Mond will übrigens rund alle drei Jahre um einen Tag korrigiert werden. 41 Stunden beträgt die Gangautonomie des von einem 39 Millimeter messenden Stahlgehäuse umfangenen Uhrwerks. Abtauchen können Frau oder Mann mit dem sächsischen Unisex-Modell rein theoretisch bis zu 100 Metern. Zu haben ist die Mühle Teutonia BlueMoon für unverbindliche 2.600 Euro.

Nomos Ludwig Gold 33: Ein sächsisches Goldstück

Ein relativ kleines tickendes Goldstück offeriert Nomos Glashütte einer vorwiegend weiblichen Kundschaft mit der Nomos Ludwig Gold 33. Noch vor rund 50 Jahren waren 33 Millimeter Gehäusedurchmesser eine gängige Größe für Herrenuhren. Inzwischen kann man Männer mit derartigen Dimensionen aber kaum noch hinter dem Ofen hervorlocken.
Mit Blick auf den weiblichen Uhr-Hedonismus pflegt das nach Stückzahlen größte deutsche Uhr-Unternehmen die Devise klein aber fein. Nomos Ludwig Gold 33 heißt das von einem Handaufzugswerk beseelte Schmuckstück fürs zarte Geschlecht.

 

Alpha Kaliber der Nomos Ludwig 33 Gold

In der Nomos Glashütte Ludwig Gold 33 tickt das Manufaktur-Handaufzugskaliber Alpha

Selbstverständlich besitzt die Nomos Ludwig Gold 33 einen Sichtboden, durch den sich das Kaliber Alpha bei seiner tickenden und dadurch auch zeitbewahrenden Arbeit bewundern lässt. Bei Nomos reicht die Biographie des einst von Peseux in der Schweiz entwickelten Uhrwerks rund 20 Jahre zurück. Während dieser Zeitspanne mutierte es durch zahlreiche Modifikationen und deinem kontinuierlich steigenden Anteil hausinterner Fertigung zu einem echten Manufaktur-Kaliber. Mit seinen 23,3 Millimetern Durchmesser und nur 2,5 Millimetern Bauhöhe eignet es sich perfekt für Zeitmesser wie diese.

Nomos Glashütte Ludwig Gold 33

Gedacht und gemacht für zarte Handgelenke: Nomos Glashütte Ludwig Gold 33

Für etwa 43 Stunden ununterbrochenes Ticken mit drei Hertz reicht die in einem Federhaus gespeicherte Kraft. Männer, die ihre Herzallerliebste oder Frauen die sich selbst mit diesem Schmuckstück beschenken wollen, müssen für die Nomos Ludwig Gold 33 unverbindliche 7.800 Euro in die Hand nehmen. 

Tutima Patria Roségold Blau: Sächsische Nobel-Mechanik

Im Hause Tutima Glashütte hat die schlichte, mit dem hauseigenen Kaliber T617 ausgestattete Patria schon etliche gestalterische Metamorphosen durchlaufen. 2014 fand dieses selbst entwickelte und gefertigte Handaufzugswerk in ein Roségoldgehäuse. Vor acht Jahren schlug die Referenz 6600-01 mit 13.800 Euro zu Buche. Die Baselworld 2019 brachte eine Patria Admiral Blue, Referenz 6610-01, mit Stahlgehäuse. Als echter Hingucker erwies sich ein blaues emailliertes Zifferblatt Schweizer Provenienz. Scharfe Kalkulation brachte der unverbindliche Preis in Höhe von 4.900 Euro zum Ausdruck.

 

Tutima Glashütte Patria Handaufzug Roségold 2014 und Stahl 2019

Tutima Glashütte Patria : links Roségold, 2014, und rechts Stahl mit blauem Zifferblatt, aktuelle Preisempfehlung 7.500 Euro

2022 geht mit der Tutima Patria Rosègold Blau die dritte Generation dieser noblen Glashütter Armbanduhr an den Start. Nichts geändert hat sich am Innenleben. Drei handgefertigte und -finissierte Zeiger für Stunden, Minuten und Sekunden Mit Blick auf das Finish sind Oberflächenvergoldung, Streifenschliff, Zinn-Politur und drei verschraubte Chatons sozusagen Ehrensache.

Den Zeittakt liefern eine Unruh mit variabler Trägheit und die zugehörige Breguetspirale. Deren Endkurve biegt Tutima in Glashütte selbst. Außerdem darf sie unbehelligt von einem Rücker atmen. Die Frequenz liegt bei drei Hertz. Mit von der Partie ist natürlich ein Unruhstopp. Erst nach rund 65 Stunden ist es an der Zeit, dem Federspeicher frische Energie zuzuführen.

Tutima Glashütte Patria Handaufzug Kaliber T617

Erlesene Glashütter Manufakturarbeit: Tutima Glashütte Handaufzugskaliber T617

Einmal mehr aus Roségold besteht das schützende Gehäuse der Tutima Patria mit 43 Millimetern Durchmesser. Seine Wasserdichte reicht bis zu fünf bar Druck. Vor einem tiefblauen Zifferblatt drehen die hellen Zeiger. Die Befestigung am Handgelenk erfolgt mit Hilfe eines Armbands aus Alligatorleder. Selbstverständlich besteht die Dornschließe aus 18-karätigem Roségold. Für ein Exemplar der Tutima Patria Roségold Blau Armbanduhr, Referenz 6600-03 ruft Tutima unverbindliche 17.900 Euro auf.

Noch mehr über luxuriöse Uhren

Chopard Mille Miglia 2022 Race Edition:

Vom Chopard Mille Miglia 2022 Race Edition Chronographen fertigt Chopard genau 1.000 Exemplare in Stahl. 7.890 Euro kostet die Referenz 168571-3010. Weitere 250 luxuriösere Uhren gibt es mit Lünette, Krone und Drückern aus ethisch produziertem Roségold. Der Preis für diese Referenz 168571-6004 liegt bei 11.600 Euro. Das steckt dahinter.

Karl-Friedrich Scheufele und Chopard Mille Miglia 2022 Race Edition Stahl (C) Uhrenkosmos

Sommeruhren: 6 +2 farbige Uhren für Beach und Club

Mit den sommerlichen Temperaturen geht es auch raus ins Freie oder ans Wasser. Diese Sommeruhren 2022 bringen Farbe ins Spiel und wollen gut sichtbar am Handgelenk getragen werden. Wir haben 6 heisse Kandidaten von lässig bis Luxus für Sie ausgesucht.

Sommeruhren

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.