Panerai setzt auf recycelten Stahl

Panerai Submersible Quaranta Quattro eSteel: Der richtige Ansatz!

Panerai sucht mit neuen Produkten Stil, Chic und Nachhaltigkeit unter einen Hut zu bekommen. Wie man anhand der Panerai Submersible Quaranta Quattro eSteel sieht, mit Erfolg. Soviel Nachhaltigkeit stecken im Stahl und das liefert die Uhrentechnik.

von | 08.06.2022

Es geht auch bei Uhren

Mit der Panerai Submersible Quaranta Quattro eSteel zeigt Panerai, dass es bei der italienischen Uhrenmarke für Taucheruhren auch geht: Ein schönes Produkt herstellen und ein Zeichen für Nachhaltigkeit und zur Lösung der Umweltprobleme zu setzen. Denn, auch wenn das Quantum der ökologischen Nachhaltigkeit bei Uhren qua Größe und Beschaffenheit begrenzt ist, wiegt das Begehen des richtigen Weges gleichwohl. Bei einer Taucheruhrenmarke wie Panerai wiegt der Schutz der Umwelt sogar umso höher – entwickeln sich doch die Meere in vielen Regionen zur schwimmenden Müllhalte mit Müllteppichen von gigantischem Ausmaß.

Angesichts dieser Ausgangslage setzt die Panerai Submersible Quaranta Quattro e-Steel auf den Effekt der Nachhaltigkeit und der Verwendung von recycelten Materialien. Auch wenn sich im Moment aufgrund der benötigten Stahlqualitäten und Gehäuseeigenschaften kein 100% wiederverwendeter Stahl nutzen lässt, kommt die Submersible Quaranta Quattro e-Stahl immerhin auf einen Anteil von recycelten Rohstoffen von 52% oder 72 Gramm.

Dabei ist die verwendete Menge eco-Stahl in einer Industrienation komplett irrelevant. Aber der Ansatz nicht ständig neu zu schürfen, sondern auf wiedergewonnenen Rohstoffen und einen Rohstoffkreislauf zu setzen, ist mehr als richtig. Überdies soll nicht vergessen werden, dass selbst ein 100%-tiger Anteil an recyceltem Stahl nur auf ein Gesamtgewicht von 137 Gramm käme. Was zählt, ist also nicht die Menge, sondern der richtige Ansatz.

Panerai Submersible Quaranta Quattro e-Steel

In Sachen Produkteigenschaft und Qualität muss der Käufer eine Quaranta Quattro eSteel trotz wiederverwendeter Rohstoffe keinerlei Abstriche machen. Der e-Stahl des Panerai Submersible, also der „Taucher“ Panerai mit Stahlgehäuse ist hinsichtlich seiner chemischen Eigenschaften, physikalischer Struktur und Korrosionsbeständigkeit komplett mit herkömmlichem Stahl vergleichbar. Umso wichtiger wäre es, dass dieser nachhaltige Ansatz Nachahmer und neue Interessenten in anderen Bereichen findet.

Die nachhaltige Botschaft in Form des Schriftzugs eSteel trägt die Panerai Uhr auch nach draußen und so sind die Buchstaben von eSteel auf dem Zifferblatt eingraviert.

Quaranta Quattro Kaliber

Bekanntes liefert das Kaliber der Panerai Submersible Quaranta Quattro mit dem automatischen Kaliber P.900 mit seinen 23 Steine, 28.800 Schwingungen/Stunde und einer vorzüglichen Gangreserve von bis zu 3 Tagen. Mit dieser Gangreserve lässt sich die Uhr getrost ein Wochenende beiseitelegen, ohne dass ein manuelles Nachstellen notwendig wäre.

Wie es der Name Quaranta Quattro bereits verkündet, ist die bis 300 Meter wasserdichte Taucheruhr 44 mm groß. Diese markante Größe wird durch die, wie es für eine Taucheruhr gehört, einseitig drehbare Keramik-Lünette mit ihrer polierten Oberfläche unterstrichen. Das entweder dunkelblaue, dunkelolivgrüne oder grau-blaue, nach außen dunkler werdende Zifferblatt harmoniert dabei gekonnt mit dem hellen Stahl.

Jede Uhr enthält überdies zwei Armbänder, die beide in der Farbe des Zifferblatts gehalten sind. Das erste Band besteht aus recyceltem PET-Gewebe und das zweite Band aus recyceltem Kautschuk. Ein Werkzeug zum Wechseln des Armbands und ein Schraubendreher zum Entfernen der Schnalle sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Der Panerai Subersible Quaranta Quattro eSteel Preis liegt bei 10.800 Euro und die drei Modelle sind exklusiv in Panerai Boutiquen und über den Panerai Online-Shop erhältlich.

Panerai Submersible

Der Beiname Submersible, also tauchbar kommt bei dieser Uhr nicht von ungefähr. Schließlich lieferten die Gründer Guiseppe und Maria Panerai Anfang der 1930-er Jahre nautische Geräte für die italienische Marine. Die Kinder folgten ihren Anfängen und lieferten unter der Firmierung „Guido Panerai & Figlio“ weiteres Gerät.
Es ging sogar so weit, dass sie im Auftrag der italienischen Marine Prototypen für spezielle Taucher-Armbanduhren entwickelten und lieferten. Sollte man allerdings heute den Kauf einer dieser ersten Taucheruhrenmodelle in Erwägung ziehen muss man damit rechnen, eine stattliche Summe auf den Tisch zu legen – so begehrt sind Panerai Taucheruhren aus den frühen Jahren. 

Panerai Submersible Taucheruhr

Fast zu schön zum Untertauchen - die Panerai Submersible Taucheruhr

Noch mehr über luxuriöse Uhren

Doxa Sub 300T Professional: Die Geschichte dieser Taucheruhren-Ikone

Um den Erfolg der Doxa Sub 300T Professional zu verstehen, muss man einen Blick in die Anfänge der Taucheruhren werfen. Denn die Doxa Taucheruhr Sub 300 hat seit ihrer Lancierung im Jahr 1967 die Gestalt und Funktionalität von Taucheruhren stark geprägt. So kam es zur berühmten Uhr im leuchtenden Orange.

Doxa Sub 300T Professional von 1967 und heute

Chopard Mille Miglia 2022 Race Edition:

Vom Chopard Mille Miglia 2022 Race Edition Chronographen fertigt Chopard genau 1.000 Exemplare in Stahl. 7.890 Euro kostet die Referenz 168571-3010. Weitere 250 luxuriösere Uhren gibt es mit Lünette, Krone und Drückern aus ethisch produziertem Roségold. Der Preis für diese Referenz 168571-6004 liegt bei 11.600 Euro. Das steckt dahinter.

Karl-Friedrich Scheufele und Chopard Mille Miglia 2022 Race Edition Stahl (C) Uhrenkosmos

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.