Neuauflage des Zenith El Primero G383

Zenith Chronomaster Revival Poker Chip: Ein moderner Rückgriff

Man kann Dinge modernisieren und trotzdem die Schönheit des Alten bewahren, was Zenith und Su Jiaxian mit dem Zenith Chronomaster Revival Poker Chip SJX Edition gelungen ist. Der Zenith El Primero G383 Poker Chip Chronograph bringt das Design in die Neuzeit, behält jedoch dank des El Primero 400 Kalibers den technischen Charme. Mehr zum leuchtenden Vorbild..

von | 19.11.2021

Aus Alt mach Neu und umgekehrt

Zenith setzt mit der neuen Special Edition Zenith Chronomaster Revival Poker Chip weiter auf prägnante Zifferblätter. Auch wenn man angesichts der Leuchtkraft dieses Chronographen das Modell Zenith Defy 21 Felipe Pantone als Ideengeber vermuten würde, geht die Idee dieses Zenith Modells auf den Zenith El Primero G383 Chronographen zurück.
Die Idee zu diesem modernisierten Revival entstand nicht bei Zenith selbst. Vielmehr war es Jiaxian Su, dem Gründer der kleinen, feinen Uhrenseite SJX Watches vorbehalten, Zenith zur Lancierung der Zenith x Chronomaster Revival Poker Chip anzuregen.
Allerdings war Zenith klug genug, um keine schlichte „Kopie“ des etwas ungewöhnlichen Designs des G383 Chronographen vorzunehmen. Insbesondere als dieser mit seinem Goldgehäuse und den recht kurz geratenen Bandanstößen etwas aus der Zeit geraten ist. Stattdessen haben sich Romain Marietta, der Produktentwickler bei Zenith und Jiaxian Su auf ein modernes Design verständigt und dem alten Sixties-Style des El Primero G383 von 1969 frisches Leben eingehaucht.

Zenith Chronomaster Revival Poker Chip

So wurde einerseits das für heutige Verhältnis eher kleine 38 mm Gehäuse des 1969er El Primero beibehalten. Statt Gold ist das neue Gehäuse jedoch aus grauem, matten mikrogestrahlten Titan. Ebenso wäre das ursprüngliche Zifferblatt in Schwarz-Weiß und Gold, das dem Chronographen den Spitznamen Pokerchip verlieh, heute eher schwer vermittelbar. Übrigens war das Design auch zu Vorzeiten nicht gerade Allerweltsware, denn der Chronograph kam nie über die Menge von 200 produzierten Exemplaren hinaus.
Stattdessen setzt der neue Zenith Chronomaster Revival Poker Chip auf ein graues Zifferblatt, das in schwarze Segmente unterteilt ist. Für den gewünschten Wow-Effekt sorgen integrierte Muster aus Super-LumiNova. Sie verhelfen der Uhr im Nachtleben zu einem leuchtenden Auftritt, der jedem Casino oder Club würdig ist. Dabei wirken die neu entworfenen kontrastierenden Muster der Totalisatoren im Vergleich zum Original eindeutig ausbalancierter.
Um nicht den Eindruck zu erwecken, man würde sich mit dieser Uhr nun einer Art Gewöhnlichkeit hingeben, wird seitens Zenith die neue Revival Poker Chip mit einem weiteren lumineszenten Armband für den etwas ausgefalleneren Auftritt ausgeliefert.

El Primero 400

Eine positive Überraschung ist unter dem bis 50 Meter wasserdichten Saphirglasboden des Chronomaster Revival Poker Chip zu sehen. Statt des neuen, im Jahr 2021 technisch überarbeiteten und produktionstechnisch optimierten El Primero Kalibers agiert im Revivalmodell noch das dem Original zugrunde liegende automatische Zenith Kaliber El Primero 400. Es ist in seiner Architektur komplexer, steht für eine integrierte Bauweise mit horizontaler Kupplung und misst die Zeit im Ruhezustand bei 5 Hertz bis zu 50 Stunden lang. Am Arm lässt sich der Chronograph entweder mit einem schwarzen Stoffarmband oder dem oben erwähnten „leuchtenden“ Band tragen. 

Solch optisch prominenter Auftritt in Verbindung mit einem technischen Romantizismus hat natürlich seinen Preis. Jedes der auf 200 Exemplare limitierten Edition kostet 10.000 US-Dollar und ist zunächst über den Uhrenshop von SJX Watches und anschließend exklusiv in den Zenith Boutiquen erhältlich. Ob es eine echte Erhältlichkeit der Uhren gibt oder ob die 200 Exemplare von jungen Disco-Gängern wie junggebliebenen Flower-Power-Anhängern aufgekauft ist, bleibt abzuwarten. Aber ein bisschen Glückspiel gehört doch zu einer Poker Chip Uhr wie der Zenith x Chronomaster Revival dazu, oder?

Die sanfte Ironie, die Ästhetik einer alten Uhr neu zu gestalten, aber das gleiche Uhrwerk beizubehalten

Jiaxian Su

Gründer, SJX Watches

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.