Taucheruhr Tudor Heritage Black Bay Dark

Tudor Heritage Black Bay Dark: Das sind 70 Jahre Tauchgeschichte

Die Geschichte der Tudor Taucher-Armbanduhren reicht zurück bis ins Jahr 1954. Damals debütierte die Tudor Referenz 7922. Die Unterwasser-Gegenwart heiß Tudor Heritage Black Bay Dark. Dieses Modell ist in scharz besonders markant. Da passt die Partnerschaft mit den "All Blacks" doch besonders gut!

von | 08.01.2019

Taucheruhren-Tradition groß geschrieben

Auch wenn es auf den ersten Blick so scheinen mag: Von einem so genannten Retromodell im üblichen Sinn ist die Tudor Heritage Black Bay Dark weit entfernt. Vielmehr handelt es sich um eine Neuinterpretation von Tudor ihrer seit 1954 gepflegten Themas Taucheruhren.
In besagtem Jahr debütierte die legendäre Tudor Submariner, Referenz 7922. Anfangs reichte die Wasserdichte des „Oyster“-Gehäuses mit Schraubkrone bis zu 100 Meter, also zehn bar Druck. Ab 1956 konnten Taucher bereits doppelt so tief ins Meer hinabsteigen.
1958 kam bei der Tudor Referenz 7924 erstmals die ungemein imposante Aufzugskrone ins Spiel. Im Gehäuseinneren arbeiteten allerdings noch zugekaufte, gleichwohl zuverlässige und robuste Automatikwerke.

Tudor Heritage Black Bay

An dieses bemerkenswerte, in Sammlerkreisen sehr gesuchte Erbe knüpfte 2012 die Uhrenlinie Tudor Heritage Black Bay. Einem Wasserdruck widersteht sie bis zu zwanzig bar. Beste Ablesbarkeit selbst bei widrigen Sichtverhältnissen weit unter dem Meeresspiegel gewährleistet eine Zifferblatt-Zeiger-Kombination mit üppiger Super-LumiNova-Ausstattung.

2016 brachte die Lancierung der eindrucksvollen Tudor Heritage Black Bay Dark. Neben der imposanten Optik wartet diese Taucheruhr mit dem exklusiven Manufaktur-Automatikkaliber MT5602 auf.
Vor dem Einbau ins 43 Millimeter große Stahlgehäuse mit PVD-Beschichtung muss jedes Exemplar mit amagnetischer Silizium-Unruhspirale seine Ganggenauigkeit bei der Offiziellen Schweizer Kontrollbehörde COSC unter Beweis stellen. Nur wenn es während 15 Tagen täglich nicht mehr als minus vier und plus sechs Sekunden von der Norm abweicht, darf die anspruchsvolle Bezeichnung Chronometer führen.

Uhrenkosmos Modell-Steckbrief 

Hersteller Tudor, Genf
Name Heritage Black Bay Dark
Referenz 79230DK
Premiere 2016
Uhrwerk Kaliber MT5602 Manufaktur, COSC zertifiziert
Durchmesser 31,8 mm
Bauhöhe 6,5 mm
Aufzug Automatisch
Gangautonomie 70 Stunden
Unruhfrequenz vier Hertz, Silizium-Unruhspirale
Anzeige Stunden, Minuten, Sekunden
Zusatzfunktionen keine
Gehäuse Edelstahl, PVD beschichtet
Durchmesser 41 Millimeter
Wasserdichte 20 bar
Armband Edelstahl mit PVD-Beschichtung, zusätzliches Textilband
Preis 4.170 Euro
Limitierung keine

 

 

 

Das Tudor Video zur Tudor Heritage Black Bay Dark 

Haben Sie Feedback zu unserem Artikel? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.

Noch mehr über luxuriöse Uhren

3 x Hublot Big Bang Integral Time Only: Keramik, Titan und Gelbgold

Seit den Anfängen gibt es bei den Hublot Big Bang Chronographenstopper, seit 2020 gibt es die Big Bang Integral mit integriertem Gliederband. Die Hublot Big Bang Integral Time Only Version Uhrenlinie verzichtet nun auf die Chronographenfunktion und setzt auf ein flaches Automatikwerk für Stunde, Minute, Sekunde und Datum. Verfügbar sind die 3 Modelle in Keramik, Titan oder Gelbgold.

Hublot-Big-Bang-Time-Only-C-Uhrenkosmos.jpg

Zenith Defy Skyline und Zenith Defy Revival A3642

Die Uhrenlinie Defy gehört zu Zenith wie das Salz zum Ozean. 2022 widmet sich die Manufaktur dieser Uhrenlinie in mehrfacher Hinsicht. Die Zenith Defy Revival A3642 erinnert an ein markantes Modell von 1969. Die Gegenwart und Zukunft leben in Gestalt der neu gestalteten Zenith Defy Skyline. Der Uhrenkosmos richtet seinen Blick auf beide Armbanduhren. Sie kosten 6.800 bzw. 8.300 Euro.

Zenith Defy A3642 Revival and Zenith Defy Skyline C Uhrenkosmos

6 attraktive IWC Chronographen der Portugieser und Pilot’s Watch

Chronographen gehören zu den beliebtesten Komplikationen bei Uhren. Einer der ausnehmend erfolgreichen Chronographen-Anbietern ist die Uhrenmanufaktur IWC aus Schaffhausen. Wir haben 6 interessante und schöne IWC Chronographen ausgesucht und einen kurzen Blick auf deren Design und Technik geworfen.

IWC Chronographen

Garmin EPIX Multisport: AMOLED und Touchdisplay-Steuerung

Funktionssteuerung per Tasten im Gehäuserand gehörte bislang zu den Spezifika der Smartwatches von Garmin. Bei den neuen Garmin EPIX 2 Multisport Modellen, welche ab 899 Euro erhältlich sind, gesellt sich zur intuitiven Bedienung nun ein hochauflösendes, berührungsempfindliches Display.

Garmin epix Smartwatch 2022 C Uhrenkosmos

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.