Fnatic x Gucci Dive Edition

Fnatic x Gucci – neue Armbanduhr für virtuelles Abtauchen am Computer

Den Anspruch, mit der Fnatic x Gucci ein professionelles Instrument zum Tauchen geschaffen zu haben, erhebt Gucci mit dieser limitierten Edition der Gucci Dive nicht. Aber die Uhr ist immer hin bis 20 bar ausgelegt, was für die vorwiegend auf dem Trockenen oder virtuelle Betätigung der wahrscheinlichen Träger vollkommen ausreicht. Deshalb kooperiert das Modelabel Gucci mit der globalen eSport- und Entertainment-Organisation Fnatic.

von | 28.06.2020

Limitiertes für passionierte Gamer

Nur 100 Stück wird Gucci Timepieces von dieser augenfälligen Armbanduhr Fnatic x Gucci mit elektronischem Innenleben fertigen. Auch wenn der Wasserdruck am Computer eher eine untergeordnete Rolle spielt, schützt die 40 Millimeter große Edelstahlschale das von ihm umfangene Quarzwerk bis zu 20 bar. Theoretisch entspricht dieser Wert einer Tauchtiefe von 200 Metern. Damit sind Taucher durchaus zufrieden. Allerdings sind auch begeisterte Gamer bestens gewappnet, wenn deren Blutdruck bei eSports Action am Bildschirm in immer größere Höhen steigt. 

Diesen Intentionen folgt auch das gesamte Erscheinungsbild des nur um Internet auf www.Gucci.com erhältlichen Zeitmessers. Als Inspirationsquelle diente Fnatics prominentes League of Legends-Team. In diesem Sinne gelangt nicht nur das bekannte eSports Lifestyle Fnatic-Logo ans Handgelenk, sondern auch die typischen Farben Schwarz und Orange. Letztere finden sich auf dem einseitig drehbaren Glasrand sowie als Indizes am Zifferblatt.

Das inspirierende Fnatic Video stellt die Uhr vor, aber zeigt mehr den Einsatz, mit dem die eSports Player am Start sind. Da dürfte ihnen die Ruhe beim Tauchen guttun…

Natürlich besitzt diese modische Swiss-Made-Armbanduhr mit Sammlerpotenzial eine nachtleuchtende Super-LumiNova-Ausstattung. Ihr GG-Logo besitzt in diesem Fall übrigens doppelte Bedeutung. Einmal steht es natürlich für die renommierte italienische Modemarke. In der Gamer-Szene steht gg hingegen für good game. Für sicheren Halt am Handgelenk sorgt ein schwarzes Kautschukband.

In Szene gesetzt wird das markante Modell von fünf erfolgreichen League of Legends-Gamern: Martin Larsson („Rekkles“), Zdravets Galabov („Hylissang“), Tim Lipovšek („Nemesis“), Gabriël Rau („Bwipo“) und Oskar Boderek („Selfmade“).

Darüber hinaus unterstreicht Gucci die Partnerschaft mit einem neuen Game. Selbstverständlich dreht es sich um die Fnatic x Gucci Dive. Der Launch erfolgt alsbald schon bei Gucci Arcade, dem von Videospielen beeinflussten Sektor der Gucci-App.
Im kommenden Gucci Dive-Game tauchen Spieler in einem mit dem Fnatic-Logo versehenen U-Boot in eine Unterwasserhöhle um dort Münzen einzusammeln. Selbstverständlich stellen sich diesem Bemühen zahlreiche Hindernisse in den Weg.

Haben Sie Feedback zu unserem Artikel? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.