Christie's Uhrenauktion Only Watch 2021

Only Watch 2021: Traumuhren für einen guten Zweck

Bei der Only Watch 2021 Uhrenauktion von Christie's wurden 52 Uhren für einen guten Zweck versteigert und erbrachten den erstaunlichen Betrag von 28,5 Millionen Euro. Der Reinerlös geht direkt in die Erforschung der DMD Muskeldystrophie. Uhrenliebhaber weltweit schauten wiederum gebannt auf die edlen Einzelstücke der Uhrenmarken. Das waren die Highlights der Auktion.

Dulce et utile

53 Uhren von auserlesenen Qualität. Sie waren die Glanzpunkte der Uhrenauktion Only Watch 2021 in Genf.
Rekordergebnisse von Uhrenversteigerungen sind in diesen Tagen zwar an und für sich nichts Besonderes. Aber wenn die besten Uhrenmarken der Welt jeweils ein besonderes Uhrenmodell speziell für diese Auktion entwerfen und kostenlos Verfügung stellen ist dies bemerkenswert. Denn alle 2 Jahre versteigert das Auktionshaus Christie’s diese herausragenden Uhren im Rahmen einer Charityauktion. Zu erwähnen ist außerdem, dass 99% des erzielten Erlöses anschließend direkt der Erforschung der DMD Muskeldystrophie zur Verfügung gestellt.

Am 6. November 2021 war es wieder soweit und in den Räumen der Palexpo in Genf erfolgte die Only Watch Versteigerung der Lose durch Christie’s. Nach dreieinhalb Stunden waren alle Uhren verkauft und erbrachten einen phantastischen Gesamterlös von 28,5 Millionen Euro.
Sehr zur Freude von Luc Pettavino, dem Gründer von Only Watch sowie dem Prinzen Albert von Monaco, seines Zeichens Schirmherr des Instituts „Association Monégasque contre les Myopathies“. 

 

Only Watches

Wie es der Name sagt, geht es bei der Versteigerung nur um außergewöhnliche, individuelle und herausragende Uhren, die für die Versteigerung produziert und kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Nun jedoch alle 53 Uhren vorzustellen, würden den Rahmen sprengen.
Unter diesem Link zu Only Watches sind deshalb alle Uhren aufgeführt und kurz beschrieben.

Gleichzeitig wollen wir die wichtigsten Uhren und Marken sowie die Versteigerungsergebnisse dazu vorstellen. Soviel vorab – es ist ein wahres Schaulaufen von technischen Preziosen und großartigen Entwürfen und es verwundert überhaupt nicht, dass in nur wenigen Stunden alles Lose verkauft waren.

Patek Philippe Ref. 27001M-001

Im Jahr 1923 lieferte Patek an den Sammler eine Tischuhr aus. Sie war Inspiration für die Gestaltung des Einzelexemplars Patek Referenz 27001M-001. Angetrieben wird die Tischuhr von einem neuentwickelten rechteckigen Handaufzugswerk Kaliber 86-135 PEND IRM Q SE mit ewigem Kalender und den Anzeigen von Mondphasen, Wochennummer und der 31-Tage-Gangreserve ausgestattet. Das Kunstwerk besteht aus  919 Einzelteilen und führte bei Patek so nebenbei zu neun Patentanmeldungen.  Die Präzision ist auf eine durchaus alltagstauglich zu nennende Ganggenauigkeit von -1/+1 Sekunde pro Tag einreguliert.

Die von Patek Philippe aufgeführten Daten zum Kaliber Kaliber 86-135 PEND IRM Q SE
Handaufzug. Komplikationen: Ewiger Kalender. Wochentag, Monat, Schaltjahrzyklus und Tag-/Nacht-Anzeige in Fenstern. Zeigerdatum. Wochennummer-Anzeige durch beweglichen Rahmen. Stunden- und Minutenanzeige auf Hilfszifferblatt. Großer Sekundenzeiger aus der Mitte (springende Sekunde). Gangreserveanzeige im Zentrum. Abmessungen: 135 x 86 mm. Höhe: 28,55 mm. Gangreserve: 31 Tage. Unruh: Gyromax. Frequenz: 28‘800 Halbschwingungen/Stunde (4 Hz). Spirale: Spiromax.

Patek Philippe Ref. 27001M-001

 

F. P. Journe x Francis Ford Coppola

Dieses jüngste Werk ist die ultimative Version des legendären Modells mit einer Automatik, die ausschließlich von der Hauptfeder des Octa-Werks angetrieben wird. Dabei werden die Minuten werden von einer rotierenden Scheibe bei 12 Uhr angetrieben, während die beweglichen Finger auftauchen und wieder verschwinden und durch ihre Position die Stunden anzeigen. Für das Verständnis der Zeit ist es notwendig, die Zahlenanzeige durch die Stellung der Finger zu verstehen. Eine Tabelle unten erklärt die Logik. 

Modellname: F.P. Journe x FFC Blau
Gehäuse: Tantal, einzigartiges, exklusiv für Only Watch entwickeltes Gehäuse
Zifferblatt: Sofortige digitale Stundenanzeige mit blauem Automatikzeiger, exklusiv für Only Watch entwickeltes Einzelstück, rotierende Minuten
Kaliber: Automatisches FFC-Octa-Kaliber 1300.3 in 18K Roségold.
Unidirektionale Schwungmasse aus 22K 5N Gold,
Gravur Ambroise Paré (1509-1590) & F.F.Coppola

F. P. Journe x Francis Ford Coppola

F P Journe Fingercode für die Stundendarstellung

12 Stundenzahlen mit nur einer Hand anzeigen - ja, das geht.

Wir nehmen uns oft nicht die Zeit, über den Fortschritt nachzudenken, den wir gemacht haben. Aber heute sollten wir das tun: Wir haben einen langen Weg zurückgelegt. Wir stehen am Anfang eines klinischen Versuchs mit einer therapeutischen Lösung, die dank der Finanzierung durch ONLY WATCH ausgearbeitet wurde. In naher Zukunft werden 12 Jungen und junge Männer ein Medikament erhalten, von dem die Forscher glauben, dass es die Krankheit lindern wird.

Albert II von Monaco

Schirmherr Only Watches, Fürst von Monaco

Audemars Piguet Royal Oak Jumbo Extra-thin

Bei diesem Modell bedarf es wenige Worte. Es ist die letzte hergestellte Uhr der Audemars Piguet Referenz 15202.  Allerdings wurde der Uhrenklassiker modifiziert. Das Gehäuse und das Armband sind aus sandgestrahltem Titan mit poliertem Bulk Metallic Glass. Diese Legierung auf Palladiumbasis teilt bei schneller Abkühlung mehrere Eigenschaften mit anderen Gläsern, darunter Amorphität, Transparenz und hohe Festigkeit. Dadurch wird der Werkstoff extrem verschleiß- und korrosionsbeständig.

Die Oberfläche des Petite Tapisserie Ziefferblatts ist im hellen Grau belassen und hat die ursprüngliche Typografie der Royal Oak für die Signatur und das Monogramm. Es ist nicht erstaunlich, dass sich Uhrensammler weltweit für dieses Modell begeistern konnten. Es wurde final für 3.100.000 CHF ersteigert. 

Audemars Piguet Royal Oak Jumbo Extra-thin

Audemars-Piguet-Royal-Oak-Only-Watch-2021-Kaliber-2121.jpg

Only one - die Rückseite der Audemars Piguet Royal Oak Jumbo Extra-thin 15202

Richard Mille RM 67-02 Charles Leclerc

Die Uhren von Richard Mille stehen bei lifestylekundigen Uhrenliebhabern hoch im Kurs. Die Basis hierfür liefern jedoch immer noch Kaliber von hoher Qualität und technischer Raffinesse. So auch das für Richard Mille Verhältnisse optisch eher unspektakuläre Kaliber CRMA7 mit seinen satinierten, leicht abgeschrägten Zeigern. Der Rotor ist aus Carbon und Weißgold, die Brücken und Grundplatine besteht aus DLC beschichtetem Titan. Hightech steht auch hinter dem extrem harten Gehäuse aus weißem und rotem Quarz-Verbundwerkstoff aus der eigenen Fertigung von Richard Mille.
Gehäuse: Rotes und weißes Quarz-TPT-Gehäuse
Zifferblatt: Aus Titan Grad 5, handbemalt in den Farben der Flagge von Charles Leclerc
Kaliber CRMA7: Skelettiertes Automatikwerk mit Stunden- und Minutenanzeige
Der Erlös ließ sich bei solch feinem Uhrwerk sehen. Die Uhr wurde zum Preis von 2.100.000 CHF versteigert.

Richard Mille RM 67-02 Charles Leclerc

Noch mehr über luxuriöse Uhren

Zenith Chronomaster Revival Poker Chip: Ein moderner Rückgriff

Man kann Dinge modernisieren und trotzdem die Schönheit des Alten bewahren, was Zenith und Su Jiaxian mit dem Zenith Chronomaster Revival Poker Chip SJX Edition gelungen ist. Der Zenith El Primero G383 Poker Chip Chronograph bringt das Design in die Neuzeit, behält jedoch dank des El Primero 400 Kalibers den technischen Charme. Mehr zum leuchtenden Vorbild..

Zenith El Primero G383 Poker Chip

Deloitte x Inhorgenta Uhrenmarkt 2021: Uhr-Zeiten im Wandel

Wer im durchaus umkämpften Uhrenmarkt 2021 erfolgreich sein möchte, muss sein Ohr am Puls der Zeit haben. Zahlen sagen in diesem Zusammenhang oft mehr als Worte. Der Uhrenkosmos hat Zahlen des Verbands der Schweizerischen Uhrenindustrie (FHS) sowie der Uhrenstudien von Deloitte in Kooperation mit der Münchner Uhrenmesse Inhorgenta analysiert.

Inhorgenta-Deloitte-Uhrenstudie-2021-Uhrenkosmos

Investieren in Uhren? Darauf sollten Sie achten!

Es gibt viele Mögichkeiten der Wertanlage. Auch ein Investieren in Uhren ist möglich. Allerdings sind Uhren keine klassische Geldanlage. mit klassischer Renditeerwartung. Es kommt auf die kluge Wahl von Marke und Modell an. Darauf sollten Sie bei der Wertanlage achten.

Investieren in Uhren Pro Contra

Ende! Das war’s mit der Audemars Piguet Royal Oak Referenz 15202

Patek Philippe hat es bei der stählernen Nautilus vorgemacht, nun folgte Audemars Piguet-CEO François Bennahmias: Nach 50 Jahren endet die Geschichte der ultraflachen Audemars Piguet Royal Oak, Referenz 15202. Vorher wurde am 6. November 2021 bei der Only Watch-Auktion 2021 das letzte Exemplar versteigert. Der erzielte Preis: Sagenhafte 3,1 Millionen Franken. Ein Rückblick.

Audemars Piguet Royal Oak 1972 - 2021

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.