Royal Oak Extra-Thin Edition

Audemars Piguet Royal Oak Jumbo: Grün ist die Hoffnung

Es gibt ja bereits einige Modelle von Audemars Piguet, die mit farbigem Zifferbatt aufwarten und mitunter polarisierten. Nun hat die die Uhrenmanufaktur mit der Audemars Piguet Royal Oak Jumbo Ref. 15202 ein limitiertes Modell in einem marken, rauchfarbenem Grün lanciert. Die 100 Exemplare werden wohl nicht für alle Interessenten reichen, aber Grün ist die Hoffnung, sagt man. So sieht sie aus, die grüne Minna mit Platingehäuse.

von | 13.09.2021

Es ist bereits vorprogrammiert, dass sich die Uhrenliebhaber weltweit wieder darum streiten werden, wer eine der grünen Audemars Piguet Royal Oak Jumbo Extra-Thin Ref. 15202 Exemplare erhalten darf. Dabei wird das einst von Gerald Genta gestaltete Platingehäuse die gleiche Form haben wie immer. Neu ist allenfalls das blattgrüne, nach außen farblich abfallende Zifferblatt. Auch das Uhrwerk ist mit dem Kaliber 2121 keinesfalls neu, vielmehr ist es ein zwar ausgesprochen schönes, aber bekanntes Kaliber, das präzise und zuverlässig seinen Dienst versieht.
Somit ist es nicht verwunderlich, dass Kritiker von Audemars Piguet der Marke vorwerfen, dass kein anderes Modell auch nur ansatzweise an den Erfolg der Royal Oak herankomme. Ihnen sei entgegnet, dass Uhren durchaus etwas mit Fussballern gemeinsam haben. Diego Maradona kannte auch nur seinen linken Fuß zum Fußballspielen. Mit diesem konnte er aber eine ganze Menge.

Die Edition

Womit auch bereits der Reiz dieser Uhr angedeutet ist. Diese Audemars Piguet Royal Oak Jumbo ist technisch keine Sensation, aber eine interessante, ganz besondere Edition. Sie hinterlässt mit ihrem eher kleinen 39 mm Gehäuse und dem sehr flachen, eleganten Platingehäuse im Kontrast zum rauchfarbenen grünen Zifferblatt einen ausnehmend distinguierten Eindruck. Dazu trägt der Umstand bei, dass sich die Uhr auf das Notwendige konzentriert: Minute, Stunde und Datum. Mehr gibt es nicht zu sehen. Allerdings zeigen die hochwertige Verarbeitung von Gehäuse und Zifferblatt sowie das Platin des Gliederarmbands selbst Uhrenlaien, dass es sich bei dieser Uhr um einen echten Premium-Chronometer handelt. Insbesondere das farblich abfallende, gebürstete Zifferblatt wirkt im Kontrast zu den weiß-goldenen Indexen sehr edel. Uhrenkenner werden womöglich bei der Zifferblattgestaltung an das eine oder andere Moser & Cie. Modell denken. Aber das ist ja keine Ähnlichkeit, der man sich schämen muss.

Die Wahrscheinlichkeit für das Tragen dieser Audemars Piguet Royal Oak Jumbo Extra-Thin zur Rede gestellt zu werden, ist sowieso eher gering. Für dieses Jahr sind 100 Exemplare angekündigt, und diese werden ausschließlich in den AP Boutiquen zu kaufen sein. Zum besseren Verständnis sei erwähnt, dass es jährlich 100 Exemplare weltweit und nicht 100 Exemplare pro Boutique sind. Entsprechend lang wird wohl die Warteliste sein. Wer also bei einer tiefgrünen Audemars Piguet Royal Oak Jumbo zum Zug kommen möchte, braucht viel Glück und etwas flüssiges Kapital, denn der Preis für eine extra-flache grüne Royal Oak Jumbo Extra-Thin beträgt knapp 105.300 Euro. 

Audemars Piguet Royal Oak Jumbo

Klar und deutlich: Die grüne Audemars Piguet Royal Oak Jumbo Platin mit Stunde, Minute und Datumsanzeige

Audemars Piguet Royal Oak Jumbo Extra-Thin  

Hersteller

Audemars Piguet

Name

Royal Oak „Jumbo“

Referenz

Ref. 15202PT.OO.1240PT.01

Premiere

2021

Uhrwerk

Manufakturkaliber 2121 

Aufzug

automatisch / massiv goldener Rotor

Durchmesser

28,4 Millimeter

Bauhöhe

3,05 Millimeter

Unruhfrequenz

19.800 A/h

Gangautonomie

ca. 40 Stunden

Anzeige

Stunden, Minuten, Sekunden / Leuchtzeiger und Indexe

Steine

36

Gehäuse

Platin

Durchmesser

39 Millimeter

Höhe

8,1 Millimeter

Wasserdichte

50 Meter

Armband

Platin Metallarmband

Preis

Ca. 105.300 Euro

Haben Sie Feedback zu unserem Artikel? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.

Noch mehr über luxuriöse Uhren

3 x Hublot Big Bang Integral Time Only: Keramik, Titan und Gelbgold

Seit den Anfängen gibt es bei den Hublot Big Bang Chronographenstopper, seit 2020 gibt es die Big Bang Integral mit integriertem Gliederband. Die Hublot Big Bang Integral Time Only Version Uhrenlinie verzichtet nun auf die Chronographenfunktion und setzt auf ein flaches Automatikwerk für Stunde, Minute, Sekunde und Datum. Verfügbar sind die 3 Modelle in Keramik, Titan oder Gelbgold.

Hublot-Big-Bang-Time-Only-C-Uhrenkosmos.jpg

Zenith Defy Skyline und Zenith Defy Revival A3642

Die Uhrenlinie Defy gehört zu Zenith wie das Salz zum Ozean. 2022 widmet sich die Manufaktur dieser Uhrenlinie in mehrfacher Hinsicht. Die Zenith Defy Revival A3642 erinnert an ein markantes Modell von 1969. Die Gegenwart und Zukunft leben in Gestalt der neu gestalteten Zenith Defy Skyline. Der Uhrenkosmos richtet seinen Blick auf beide Armbanduhren. Sie kosten 6.800 bzw. 8.300 Euro.

Zenith Defy A3642 Revival and Zenith Defy Skyline C Uhrenkosmos

6 attraktive IWC Chronographen der Portugieser und Pilot’s Watch

Chronographen gehören zu den beliebtesten Komplikationen bei Uhren. Einer der ausnehmend erfolgreichen Chronographen-Anbietern ist die Uhrenmanufaktur IWC aus Schaffhausen. Wir haben 6 interessante und schöne IWC Chronographen ausgesucht und einen kurzen Blick auf deren Design und Technik geworfen.

IWC Chronographen

Garmin EPIX Multisport: AMOLED und Touchdisplay-Steuerung

Funktionssteuerung per Tasten im Gehäuserand gehörte bislang zu den Spezifika der Smartwatches von Garmin. Bei den neuen Garmin EPIX 2 Multisport Modellen, welche ab 899 Euro erhältlich sind, gesellt sich zur intuitiven Bedienung nun ein hochauflösendes, berührungsempfindliches Display.

Garmin epix Smartwatch 2022 C Uhrenkosmos

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.