Tourbillon von A. Lange & Söhne

A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon: Ein frischer Wirbelwind

Die Neuauflage des Tourbillons der A. Lange & Söhne 1815 Reihe ist so kompliziert wie technisch herausragend. Diese Luxusuhr wird sicher Sammlern gefallen, die bei der ersten Edition leer ausgegangen sind. Wir zeigen, warum diese Armbanduhr so beliebt ist.

von | 03.09.2018

FORTSCHRITT DURCH STILLSTAND

Besondere Uhrenkaliber wie das der A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon erfordern besondere Maßnahmen. Dies dachten im Jahr 2008 auch die Techniker und Uhrmacher von A. Lange & Söhne beim Cabaret Tourbillon und handelten nach dem Motto „Fortschritt durch Stillstand“. Worum ging es?  Beim Formkaliber L042.1 lässt sich das Drehgestell zum sekundengenauen Einstellen der Uhrzeit anhalten. Den Tüftlern verlangte der dazu nötige Unruhstopp jedoch einiges ab.
Zunächst einmal lassen sie den filigranen Käfig des Tourbillons entgegen dem Uhrmachersinn rotieren. Außerdem kreierten sie einen ausgeklügelten Hebelmechanismus samt beweglich gelagertem Stopphebel mit zwei intelligent gebogenen Federarmen. Mindestens einer von beiden legt sich beim Ziehen der Krone leicht an den Umfang des Unruhreifs, denn die asymmetrische Kurvenform der beiden Federenden lassen das Hebelpaar im Verbund oder separat wirken. Ein fatales Verhaken mit deinem Pfeiler des Drehgestells ist somit ausgeschlossen.

 

Tourbillon A. Lange Söhne 1815 Ausschnitt

Das Tourbillon von A. Lange Söhne 1815

A. Lange & Söhne 1815 L102 Tourbillon und Sekundenstopp

Das A. Lange & Söhne 1815 Kaliber L102 mit Tourbillon

Lange & Söhne Sax-O-Mat

Das war es aber noch nicht. Im Jahr 2014 gesellte sich beim runden Handaufzugskaliber L102.1 auch noch eine ausgeklügelte, vom 1997 vorgestellten Sax-O-Mat abgeleitete Nullstell-Sekunde. Für dieses besondere Feature verwenden die Uhrmacher ein Nullstellherz, wie man es in mechanischen Chronographen findet. Mit Hilfe eines entsprechend gestalteten Hebels lassen sich das ausgeklügelte Bauteil und der Zeiger stets in die gleiche Position drücken. Die Verknüpfung mit einem delikaten Tourbillon steigert den Schwierigkeitsgrad jedoch ganz erheblich, weil der „Wirbelwind“ beim Zeigerstellen zwar angehalten, selbst aber nicht gedreht werden kann. Deswegen befestigen die Uhrmacher den Nullstellmechanismus für den Sekundenzeiger mit exakt berechneter Friktion auf der Drehgang-Welle. Das 32,6 Millimeter große und 6,6 Millimeter hohe Uhrwerk mit drei Hertz Unruhfrequenz und 72 Stunden Gangautonomie besteht aus 262 Komponenten.

Die Exemplare des A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon mit Metallzifferblatt sind längst ausverkauft. Damals zu kurz gekommenen offeriert die Nobelmanufaktur nun weitere 100 Armbanduhren à 198.000 Euro mit 39,5 Millimeter großem Platingehäuse und Emailzifferblatt. Die rote Zahl „12“ erinnert an die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts, als das strahlend weiße Material zum guten Ton bei feinen Armbanduhren gehörte – und ist für Kenner womöglich auch ein kleines Ausrufezeichen.

Sekundenstoppmechanismus Lange Kaliber L102.1

Das Sekundenstoppmodul der A. Lange & Söhne 1815 Kaliber L102 mit Tourbillon

A Lange und Söhne 1815 Tourbillon - Stopphebel des Tourbillon-Kalibers L102.1

Das Sekundenstoppmodul der A. Lange & Söhne 1815 Tourbillon Kaliber L102.1

A. Lange Söhne 1815 Tourbillon Zifferblatt Email

A. Lange Söhne 1815 Tourbillon Zifferblatt Detail

Haben Sie Feedback zu unserem Artikel? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.

Noch mehr über luxuriöse Uhren

Die TAG Heuer Aquaracer Professional 200 nimmt’s sportlich

TAG Heuer baut seine Phalanx an Taucheruhren weiter aus und lanciert unterhalb der Aquaracer Professional 300 eine gleichermaßen sportliche, wasserdichte und doch alltagstaugliche Reihe an Modellen. Das ist über die TAG Heuer Aquaracer 200 und die unterschiedlichen Modelle zu wissen.

TAG Heuer Aquaracer Professional 200

Audemars Piguet Royal Oak 16202ST: Eine 39 mm Royal Oak Jumbo zum Jubiläum

Wer eine klassische Audemars Piguet Royal Oak besitzt kann sich glücklich schätzen. Mit Fug und Recht gilt diese Armbanduhr mit unverwechselbarem Bullaugen-Design als Ikone. 2022 feiert sie ihr 50. Jubiläum. Ein wunderbare Anlass, um mit der Audemars Piguet Royal Oak 16202ST-OO-1240ST-01 eine neue Version des legendären 39 Millimeter Royal Oak Jumbo zu präsentieren

Audemars Piguet Royal Oak

3 x Hublot Big Bang Integral Time Only: Keramik, Titan und Gelbgold

Seit den Anfängen gibt es bei den Hublot Big Bang Chronographenstopper, seit 2020 gibt es die Big Bang Integral mit integriertem Gliederband. Die Hublot Big Bang Integral Time Only Version Uhrenlinie verzichtet nun auf die Chronographenfunktion und setzt auf ein flaches Automatikwerk für Stunde, Minute, Sekunde und Datum. Verfügbar sind die 3 Modelle in Keramik, Titan oder Gelbgold.

Hublot-Big-Bang-Time-Only-C-Uhrenkosmos.jpg

Zenith Defy Skyline und Zenith Defy Revival A3642

Die Uhrenlinie Defy gehört zu Zenith wie das Salz zum Ozean. 2022 widmet sich die Manufaktur dieser Uhrenlinie in mehrfacher Hinsicht. Die Zenith Defy Revival A3642 erinnert an ein markantes Modell von 1969. Die Gegenwart und Zukunft leben in Gestalt der neu gestalteten Zenith Defy Skyline. Der Uhrenkosmos richtet seinen Blick auf beide Armbanduhren. Sie kosten 6.800 bzw. 8.300 Euro.

Zenith Defy A3642 Revival and Zenith Defy Skyline C Uhrenkosmos

6 attraktive IWC Chronographen der Portugieser und Pilot’s Watch

Chronographen gehören zu den beliebtesten Komplikationen bei Uhren. Einer der ausnehmend erfolgreichen Chronographen-Anbietern ist die Uhrenmanufaktur IWC aus Schaffhausen. Wir haben 6 interessante und schöne IWC Chronographen ausgesucht und einen kurzen Blick auf deren Design und Technik geworfen.

IWC Chronographen

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.