Kooperation Louvre - Vacheron Constantin

Vacheron Constantin x Le Louvre Métiers d’Art: Zivilisiertes fürs Handgelenk

Vier Serien à fünf Exemplaren fertigt Vacheron Constantin von den in Kooperation mit dem Pariser Louvre gefertigten Vacheron Constantin x Le Louvre Métiers d’Art Uhren. Sie repräsentieren vier bedeutende Epochen der Menschheitsgeschichte und sind nur in den eigenen Boutiquen zu haben. Der Preis? Man kann man nur vermuten, er dürfte bei rund 500.000 Euro liegen.

von | 27.05.2022

Uhrwerk speziell für die Kunst

Auf Metiers d’Art, also Kunstobjekte fürs Handgelenk versteht sich Vacheron nicht erst seit den Vacheron Constantin x Le Louvre Modellen. Vielmehr entstanden seit vielen Jahrzehnten, mitunter in Kooperation mit namhaften Museen, welche die Vorbilder die aufwändigen Zifferblätter in ihren Sammlungen zeigen, großartige Uhren. Apropos Zifferblätter: Üblicher Weise rotieren über ihnen die Zeiger zur Darstellung der Stunden und Minuten.

Nicht so beim exklusiven Kaliber 2640G4. Im Hause Vacheron Constantin blickt das 31 Millimeter große und 6,05 Millimeter hoch bauende Automatikwerk auf eine mehr als 15-jährige Geschichte zurück. Zum Beispiel beseelte es die 2007 und 2009 lancierten Modelle Vacheron Constantin Metiers d’Art – Les Masques.

 

Vacheron Constantin Metiers dArt Masques 2007 2009

Vacheron Constantin Metiers d'Art 2007 - 2009: Masques

Das Besondere an der aus 237 Komponenten assemblierten Zeit-Mechanik mit rund 40 Stunden Gangautonomie und vier Herz Unruhfrequenz besteht in der digitalen Darstellung von Stunden, Minuten, Wochentag und Datum.

 

Alle Informationen lassen sich in periphere angeordneten Zifferblattausschnitten ablesen. Auf diese Weise bleibt viel Platz für künstlerische Entfaltung jeglicher Art.

 

Vacheron Constantin x Le Louvre

Seit 2019 kooperiert die 1755 gegründete Manufaktur Vacheron Constantin mit dem Pariser Louvre. Zusammen mit dessen Kurator(inn)en und Historiker(inne)n entstand eine Serie von vier Armbanduhren, realisiert in einer Auflage von jeweils fünf Exemplaren. Alle Vacheron Constantin x Le Louvre Métiers d’Art Modelle nehmen Bezug auf die Antikensammlungen des weltberühmten Museums. Dieses augenfällige und logischerweise auch sehr kostspielige Quartett repräsentiert nicht nur eine ganze Epoche, sondern es bildet zugleich auch den Höhepunkt einer außergewöhnlichen, von kunstfertigen Handwerker(inne)n inszenierten Darbietung der Uhrmacherkunst.

 

Vacheron Constantin x Le Louvre

Vier Armbanduhren, vier Epochen menschlicher Zivilisation: Vacheron Constantin Metiers d'Art mit dem Louvre

Nach gründlichen Überlegungen fiel die Wahl der Motive auf das persische Reich von Dareios dem Großen, das Ägypten der Pharaonen, das hellenistische Griechenland in der Nachfolge von Alexander dem Großen und das kaiserliche Rom. Jede dieser Epochen lebt in einem der markanten Modelle fort.
Zu diesem Zweck stellen die Zifferblätter der Vacheron Le Louvre Modelle aus der dekorativen Kunst der jeweiligen Epoche dar. Gleichfalls inspiriert von antiken Exponaten aus dem Fundus des Louvre sind verschiedene Verzierungen. Repräsentative Texte finden sich in Keilschrift, Hieroglyphen, Altgriechisch und Latein auf dem Saphirglas. Aufgebracht durch Metallisierungen,

 

Vacheron Constantin Metiers dArt Louvre 2022 Samothrake Grisaille Email

Vacheron Constantin Metiers d'Art Emailpulver

Metiers d’Art Louvre

Die handwerkliche Realisation der Zifferblätter dieser Vacheron Métiers d’Arte Uhren erfolgte durch einschlägig erfahrene Spezialisten. Und zwar in vier verschiedenen Techniken:

Champlevé- und Grisaille-Email

Bei der Champlevé-Emaillierung entstehen Hohlräume, welche das Email aufnehmen. Die aufeinander folgenden Schichten werden jeweils gebrannt.

 

Die Grisaille-Emaillierung ist eine Technik aus dem 16. Jahrhundert, bei der weiße Emaille auf eine darunter liegende dunkle Emaille-Zifferblattschicht aufgetragen wird. Bei über 800° C wird auch hier jede Emailschicht gebrannt.

 

Steinintarsien

Bei den in der Uhrmacherei selten umgesetzten Technik entstehen Muster aus Fragmenten von farbigen Steinen. Das Ganze ist deshalb anspruchsvoll, weil jeder als reines Naturprodukt etwas anders ist. Besagte Fragmente werden einzeln zusammengesetzt und verklebt. Winzige Fugen zwischen den Steinen verleihen der Komposition Relief und Tiefe.

 

Vacheron Constantin Metiers dArt Louvre 2022 Augustus Steinmosaik

Vacheron Constantin Metiers d'Art: Winzige Steinquader für ein Mosaik

Steinernes Mikromosaik

Auch die Mosaik-Technik kommt in der Uhrmacherei nur selten zur Anwendung. Das Muster entsteht durch Zusammensetzen und Verkleben winziger Steine.

 

 Metiers d'Art Louvre 2022 Augustus Steinmosaik

Geduldsarbeit: Vacheron Constantin Metiers d'Art Louvre, "Büste des Augustus" Steinmosaik

Dabei sind die Zwischenräume praktisch unsichtbar. Verwendung finden winzige Stein-Quader mit einer Kantenlänge von nur 0,55 Millimetern.

 

Handgravur

Bei der Ramolayage genannten Technik wird Material entfernt, um Reliefs zu modellieren. Nachdem dieser Vorgang irreversibel ist, erfordert er eine absolut sichere Hand. Zunächst zeichnet der Graveur das Hauptvolumen mit einer Kaltnadel. Dann formt er die Masse und fertigt eine besonders zarte Rundung an, deren Konturen durch die Patina noch betont werden.

Gravur der Vacheron Constantin Louvre Tanis

Vacheron Constantin Metiers d'Art; Trompe-l’oeil-Technik

Diese Trompe-l’oeil-Technik eignet sich zum Erzeugen einer Illusion von Tiefenschärfe. Einige Friese werden im Stichtiefdruck oder durch Gravur erzeugt. Hierdurch wird Material gefurcht.

 

Vacheron Constantin Metiers d’Art-Modelle 2022:

Große Sphinx von Tanis

Sie repräsentiert das alte ägyptische Reich von 2035 bis 1680 v. Chr. Die Große Sphinx von Tanis, Hauptstadt der Könige der 21. und 22. Dynastie, ist 1,83 m hoch und 4,80 m lang. Eine der größten außerhalb Ägyptens erhaltenen Sphinxen. gelangte 1826 als Teil der Sammlung des britischen Konsuls Henry Salt in den Louvre.

Armbanduhr mit Sichtbodengehäuse aus Roségold. Referenz 7620A/000R-B927.

 

Zifferblatt: Champlevé-Emailfries, Champlevé-Email und Email-Hintergrund. Durch Metallisierung angebrachte Schriftzüge in Saphirglas. Handgravierte 3N-Goldapplikation mit Patina. Blaues Armband aus Alligator-Leder. Schließe aus 18-karätigem 5N Roségold.

Löwe von Darius

Als Repräsentant des persischen Reichs der Achämeniden (559 bis 330 v. Chr.). Das Löwenfries des Dareios, eine glasierte Ziegeldekoration, befand sich im ersten Hof des Palastes von Dareios dem Großen in Susa, der Hauptstadt des persischen Achämenidenreichs im Südwesten des Irans.

Armbanduhr mit Sichtbodengehäuse aus Roségold. Referenz 7620A/000R-B926.

Zifferblatt: Graviertes Metall & Champlevé-Emailfries, Hintergrund aus Steinintarsien. Durch Metallisierung angebrachte Schriftzüge in Saphirglas. Handgravierte Weißgoldapplikation mit Patina.

Graues Armband aus Alligator-Leder. Schließe aus 18-karätigem 5N Roségold

 

Nike von Samothrake

Hellenistisches Griechenland der Antigoniden-Dynastie (277 bis 168 v. Chr.). Diese Statue des Sieges, eine geflügelte, auf dem Bug eines Kriegsschiffes stehende Göttin wurde 1863 auf der Insel Samothraki in der nördlichen Ägäis entdeckt. Nach dem Tod Alexanders im Jahr 323 v. Chr. teilten seine Generäle sein Erbe und gründeten drei Großreiche, darunter das der Antigoniden-Dynastie in Makedonien.

 Armbanduhr mit Sichtbodengehäuse aus Weißgold. Referenznummer 7620A/000G-B928.

 

Zifferblatt: Handgravierter Goldfries, Grisaille-Email und Email-Hintergrund. Durch Metallisierung angebrachte Schriftzüge in Saphirglas. Handgravierte Weißgoldapplikation mit Patina

Dunkelbraunes Armband aus Alligator-Leder. Schließe aus 18-karätigem Weißgold.

Vacheron Constantin Louvre 2022 Augustus

Vacheron Constantin Metiers d'Art Louvre 2022: Büste des Augustus

Büste des Kaisers Augustus

Römisches Reich der Julisch-Claudischen Dynastie (27 v bis 68 n. Chr.) Diese Büste zeigt Octavian Augustus, den ungeliebten Adoptivsohn Gaius Julius Caesars mit einem Eichenkranz. Im Jahr 27 v. Chr. ernannte ihn ein Senatsbeschluss im zum „Princeps“ oder ersten Bürger Roms. Nach der Eroberung Ägyptens samt Sieg über Mark Anton, einen Verbündeten Kleopatras, und einer langen Periode von Bürgerkriegen verknüpft sich mit diesem H das Ende der römischen Republik.

Armbanduhr mit Sichtbodengehäuse aus Weißgold. Referenznummer 7620A/000G-B929.

Zifferblatt: Handgravierter Goldfries, Email und Hintergrund aus Stein-Mikromosaik. Durch Metallisierung angebrachte Schriftzüge in Saphirglas. Handgravierte Weißgoldapplikation mit Patina

Burgunderfarbenes Armband aus Alligator-Leder. Schließe 18-karätiges Weißgold.

Vacheron Constantin x Louvre Preis

Zu haben sind diese einzigartigen Vacheron Constantin x Louvre Kunstwerke ausschließlich in eigenen Boutiquen. Einen Preis nennt Vacheron allerdings nicht. Nachdem die in größerer Auflage gefertigten Masken-Modelle 328.000 Euro kosteten, dürften diese Zeitmesser druchaus mit cira einer halben Million Euro zu Buche schlagen.

 

 

 

Noch mehr über luxuriöse Uhren

Dugena Siffert Chronograph: Eine Vintage Uhr mit Potential

In Heuer Sammlerkreisen wird der Dugena Siffert Chronograph oft als "Poor Man's Heuer" bezeichnet. Dass dies nicht zutrifft, setzt sich unter Uhrensammlern mehr und mehr durch. Wir zeigen auf, worin die besondere Pointe dieses Vintage Chronographen liegt.

Dugena Siffert Chronograph von Heuer

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.