Uhrenauktion Christie's in Hong Kong

28.440.551 €: Christie’s Hong Kong Watches Uhrenauktion mit Rekordergebnis

Damit hätte wohl wenige gerechnet. Die Christie’s Hong Kong Watches Uhrenauktionen brachten für Christie's neue Rekordergebnisse. Allerdings hatte das Auktionshaus am 22. Mai 2021 auch eine Reihe besonderer Uhren zur Versteigerung gebracht.

von | 31.05.2021

Kunden im Kauffieber

Die Christie’s Hong Kong Watches Spring Auctions vom 22. Mai 2021 haben einen neuen Meilenstein für die Uhrenabteilung von Christie’s erbracht. Mit einem Gesamterlös von 28.440.551 Euro wurde dabei eine bemerkenswerte Bestmarke gesetzt. Ob es an den Corona-befreiten Frühlingsgefühlen oder am steigenden Reichtum in den asiatischen Ländern liegt? Dies lässt sich schlecht abschätzen, dem international agierenden Auktionshaus Christie’s wird es jedoch die Bestätigung seiner zahlreichen Aktivitäten in Asien sein. 

Die Uhrenauktion war in eine erste Abendautkion namens „The Legends of Time“ mit 15.254.936 Euro Auktionsergebnis und einer darauf folgenden Tagesauktion namens „An Exceptional Season of Watches“ aufgeteilt, die ebenfalls stattliche 13.185.615 EUR an Ergebnis brachte. Bei der Auktion waren laut Christie’s zumeist private Uhrenliebhaber aus 14 Ländern und 4 Kontinenten zu Stelle und sicherten sich außergewöhnliche Uhren von Patek Philippe, Rolex oder F.P. Journe. Das waren die Modelle, die bei der Auktion herausragten.

Patek Philippe Ref. 3448J Senza Luna Alan Banbery EUR 3 068 203

Das größte Los der Auktion - die Patek Philippe Ref. 3448J Senza Luna Alan Banbery mit ihrem Ergebnis von 3.068.203 Euro

Patek Philippe Ewiger Kalender „No Moon“ Ref. 3448 „Alan Banbery“

Angeführt wurde die Christie’s Aution von einem besonderen Ewigen Kalender von Patek Philippe. Es handelt sich um eine einzigartige Uhr, das sie von Henry und Philippe Stern im Jahr 1970 ihrem langjährigen Mitarbeiter Alan Banbery ausgehändigt wurde. Technisch betrachtet handelt es sich um einen automatischen ewigen Kalender aus 18 Karat Gold mit englischem Kalender, Schaltjahresanzeige, aber auf besonderen Wunsch, ohne Mondanzeige. Diese Patek Philippe Ref. 3448 „Alan Banbery“ ist somit ein authentifiziertes Einzelstück und erzielte mit einem Preis von 3.068.203 Euro das Top-Ergebnis der der Abendauktion wie insgesamt. 

Patek Philippe Gradowski Grande Complication

Patek Philippe Gradowski Grande Complication aus dem Jahr 1890

Patek Philippe Gradowski Grande Complication

Die Auktion umfasste auch eine einzigartige Patek Philippe, die Gradowski Grande Complication, die für 423.450 Euro verkauft wurde. Die Taschenuhr wurde 1890 für den bedeutenden Uhrensammler Jean de Gradowski hergestellt. Zu dieser Zeit war sie die komplizierteste Uhr, die Patek Philippe je hergestellt hatte. Sie verfügt über eine einzigartige Minutenrepetition mit zweizügiger Grande-et-Petite-Sonnerie mit schlüssellosem Hebel und einem ewigen Kalender mit julianischem als auch den gregorianischem Kalender sowie einer Mondphase. Angesichts dieser Vielfalt an Komplikationen wirkt der Preis fast schon zurückhaltend, allerdings sind Taschenuhren in der Käufergunst wohl nicht mit Armbanduhren vergleichbar. 

Patek Philippe Referenz Leuchtturm Zentralsekunde 18k Gold Ref. 2481 von 1954

Die Leuchtturm Patek Philippe Referenz 2481 in 18k Gold von 1954: Versteigerungsergebnis 211.700 Euro

Der heutige Tag markiert ein monumentales Kapitel in der Geschichte der Uhrenauktionen, da unsere beiden Live-Verkäufe zusammen den höchsten jemals erzielten Umsatz für eine Auktion von Uhren mit verschiedenen Besitzern bei Christie’s weltweit erzielten und damit einen neuen Maßstab für diese Kategorie setzten. Mehr als 50.000 Zuschauer verfolgten unser Gespräch mit dem Historiker, Autor und Uhrenexperten Nick Foulkes vor der Auktion, gefolgt von The Legends of Time. Unsere erste Abendauktion „Watches“ war die erste „White Glove“-Auktion der Frühjahrssaison und ihr historisches Ergebnis zementiert Christie’s Asia als bevorzugte Plattform für Uhrensammler und -kenner, um die allerfeinsten uhrmacherischen Schätze aus aller Welt zu erwerben und anzubieten

Alexandre Bigler, Vice President und Head of Watches Christie's Asia Pacific

F.P. Journe Souverain Chronometer Platin Preis 344.281 zu Ehren George Daniel

Der F.P. Journe Souverain Chronometer zu Ehren des Uhrmachers George Daniel

F.P. Journe Souverain Chronometre 

Ein weiteres Highlight war das Modell F. P. Journe Souverain Chronometre in Platin. Die Uhr war ursprünglich ein Geschenk von Journe an seinen Mentor, den Uhrmacher George Daniel und trägt eine Inschrift auf dem Gehäuseboden. Sie wurde für bemerkenswerte 344.070 Euro verkauft.

Rolex Daytona Rainbow in Rose-Gold Preis 370.539 Euro

Manche mögen es eben auch bunt: Die Rolex Daytona Rainbow in Rose-Gold erzielte ein Versteigerungsergebnis von 370.539 Euro

Christie’s Hong Kong Watches Spring Auctions 22 05 2021

Mit dem starken Versteigerungsergebnis der Christie’s Hong Kong Watches Spring Auctions vom 22. Mai 2021 festigt Christie's seine starke Position in Asien

Christie’s Hong Kong Watches

All diese phantastischen Uhren und Versteigerungsergebnisse werden sicherlich den einen oder anderen Uhrenliebhaber dazu bewegen, endlich sein Lieblingsstück fürs Handgelenk zu erwerben. Was den Käufer gleichermaßen freut wie schmückt.
Gleichwohl sollte man im Blick behalten, dass es sich bei den Uhren der Christie’s Versteigerung um wirkliche Glanzstücke handelt. Derlei Wertsteigerungen von hochwertigen „normalen“ Uhren zu erwarten, ist schlicht naiv – auch wenn gerade wieder in vielen Magazinen oder Tageszeitung derlei Unfug zu lesen ist.

Patek Philippe Ref. 1415 Weltzeit Östliche Hemisphäre Rose Gold mit Email Zifferblatt 1949

Patek Philippe Ref. 1415 Weltzeit Östliche Hemisphäre Rose Gold mit Email Zifferblatt aus dem Jahr 1949 - Versteigerungsergebnis 211.700 Euro

Haben Sie Feedback zu unserem Artikel? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.

Noch mehr über luxuriöse Uhren

Die TAG Heuer Aquaracer Professional 200 nimmt’s sportlich

TAG Heuer baut seine Phalanx an Taucheruhren weiter aus und lanciert unterhalb der Aquaracer Professional 300 eine gleichermaßen sportliche, wasserdichte und doch alltagstaugliche Reihe an Modellen. Das ist über die TAG Heuer Aquaracer 200 und die unterschiedlichen Modelle zu wissen.

TAG Heuer Aquaracer Professional 200

Audemars Piguet Royal Oak 16202ST: Eine 39 mm Royal Oak Jumbo zum Jubiläum

Wer eine klassische Audemars Piguet Royal Oak besitzt kann sich glücklich schätzen. Mit Fug und Recht gilt diese Armbanduhr mit unverwechselbarem Bullaugen-Design als Ikone. 2022 feiert sie ihr 50. Jubiläum. Ein wunderbare Anlass, um mit der Audemars Piguet Royal Oak 16202ST-OO-1240ST-01 eine neue Version des legendären 39 Millimeter Royal Oak Jumbo zu präsentieren

Audemars Piguet Royal Oak

3 x Hublot Big Bang Integral Time Only: Keramik, Titan und Gelbgold

Seit den Anfängen gibt es bei den Hublot Big Bang Chronographenstopper, seit 2020 gibt es die Big Bang Integral mit integriertem Gliederband. Die Hublot Big Bang Integral Time Only Version Uhrenlinie verzichtet nun auf die Chronographenfunktion und setzt auf ein flaches Automatikwerk für Stunde, Minute, Sekunde und Datum. Verfügbar sind die 3 Modelle in Keramik, Titan oder Gelbgold.

Hublot-Big-Bang-Time-Only-C-Uhrenkosmos.jpg

Kering verkauft Girard-Perregaux und Ulysse Nardin

Der Luxuskonzern Kering verkauft Girard-Perregaux und Ulysse Nardin. Lange waren es nur Gerüchte, nun scheint es laut NZZ Realität zu werden. Dabei wird der Verkauf bei Kering zu einigen Abschreibung führen, denn Kering hatte für die beiden prestigträchtigen und alteingesessenen Marken einen hohen Preis bezahlt. Das ist von den neuen Eigentümern nicht zu erwarten.

Kering verkauft Girard-Perregaux und Ulysse Nardin

Zenith Defy Skyline und Zenith Defy Revival A3642

Die Uhrenlinie Defy gehört zu Zenith wie das Salz zum Ozean. 2022 widmet sich die Manufaktur dieser Uhrenlinie in mehrfacher Hinsicht. Die Zenith Defy Revival A3642 erinnert an ein markantes Modell von 1969. Die Gegenwart und Zukunft leben in Gestalt der neu gestalteten Zenith Defy Skyline. Der Uhrenkosmos richtet seinen Blick auf beide Armbanduhren. Sie kosten 6.800 bzw. 8.300 Euro.

Zenith Defy A3642 Revival and Zenith Defy Skyline C Uhrenkosmos

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.