Vintage Angelus Kalenderuhr

Angelus Chronodato: Ein gesuchter Vintage Chronograph mit Vollkalender

In größeren Stückzahlen kamen Armband-Chronographen mit Vollkalendarium erst im Laufe der Vierziger-Jahre auf den Markt. Der Angelus Chronodato Chronograph mit Zeigerdatum sowie ungewöhnlicher Tages- und Monatsanzeige hatte lgeichwohl keinen leichten Start, da er in den Wirren des II Weltkriegs lanciert wurde. Heute sind die Exemplare hingegen sehr gesucht. Blickt man ins Werk des Angelus Chronographen, weiß man warum.

von | 30.07.2022

Trotz der hochwertigen Qualität der Angelus Chronodato war bei ihrer Lancierung die schwierige Lage zu spüren. „Wie zu erwarten war, ziehen Blockade und Gegenblockade den Export von Uhren und anderen Waren immer mehr in Mitleidenschaft.“, so lautete im Jahr 1942, als der zweite Weltkrieg Europa und Amerika fest im Griff hielt, in einem offiziellen Statement die trockene Feststellung der Schweizerischen Uhrenindustrie. Doch die Schweizer Uhrenindustrie ließ sich nicht unterkriegen. Das zeigte auch der letzte Satz der Pressemeldung, der den Betroffenen Mut machte. Er lautete: „Trotz zunehmender Erschwernisse genießt die Schweizer Uhr in allen Kategorien weiterhin die Gunst der Kundschaft in aller Welt.“

Es war der Erfolg der Tüchtigen. Konkret gesagt der umtriebigen Verantwortlichen der Uhrenindustrie. Durch Qualität, Ideenreichtum und Zielstrebigkeit war es ihnen gelungen, auch in den schwierigen Zeiten des Krieges und aller damit verbundenen Handelshemmnissen die Herstellung und den Verkauf von Schweizer Uhren auf vergleichsweise hohem Niveau beizubehalten.

Angelus Chronodato

Nach oben ist immer Luft: Das Phillips Auktionsergebnis für diesen schönen Angelus Chronodato Chronograph mit Vollkalender und grauem Zifferblatt betrug 12.600 SFR.

Angelus Chronodato

Zu den besonders kreativen Herstellern gehörte damals die Uhrenmanufaktur Angelus, welches die Gebrüder Stolz im Jahre 1891 in Le Locle geründet hatten. Nicht von ungefähr wurden im Jahr 1914 die hervorragenden Uhren des jungen Unternehmens anläßlich der Schweizerischen Landesausstellung in Bern mit einem Grand Prix ausgezeichnet. Dazu zählten u.a. Angelus Taschenuhren mit Repetitionsschlagwerk, mit Wecker sowie Angelus Chronographen. Auch Armbanduhren unterschiedlichster Ausführung hatte Angelus zu jener Zeit bereits in der Kollektion.

Mit der Angelus Chronodato Chronograph wartete die Manufaktur im Jahr 1942 mit einem Armband Chronographen auf, der voll im Trend der Zeit lag. Sein Manufakturkaliber besaß nämlich neben dem zum Stoppen der Zeit notwendigen Chronographenpart ein vollständiges einfaches Kalendarium mit Indikation von Datum (über Zeiger), Wochentag und Monat (über Scheiben). Diese Neuentwicklung, „Chronodato“ genannt, bildete eine sinnvolle Ergänzung des breitgefächerten Angelus Chronographen Sortiments der Manufaktur, das vorwiegend aus Modellen mit 45 Minuten Zähler mit ein oder zwei Drückern bestand.

Angelus Chronodato 3 Hz Kaliber 217 von 1942

Das hochwertige Angelus Chronodato Kaliber 217 von 1942

Angelus Sammlerstücke

Neben dem Universal Tri Compax war der der Chronodato Chronograph von 1942 der erste Chronograph mit einfachem Vollkalendarium. Der Chronographen Spezialist Valjoux lancierte hingegen erst 1943 ein entsprechendes Kaliber. Als Basis für die Chronodato Kalenderuhr verwendet Angélus das 14-linige, 6,55 mm hohe Manufaktur Kaliber 215 mit Schaltrad und Kupplung. Die Kadratur für das Kalendarium wurde wie üblich unter dem Zifferblatt angeordnet. Sie erforderte zusätzlich 1,7 mm an Höhe. Über Drücker im Gehäuserand läßt sich das Kalendarium, welches die unterschiedlichen Monatslängen allerdings nicht berücksichtigte, dabei auf einfache Weise korrigieren.

Mit dem Modell Chronodato lancierte die Schweizer Manufaktur Angelus einen für damalige Verhältnisse ausgesprochen erfolgreichen Kalender Chronographen auf den Markt. Er stellte mehr als zehn Jahre lang in ganz unterschiedlilchen Gehäuseausführungen einen wichtigen Bestandteil der Angélus Kollektion dar. Heute zählt er dank seiner Geschichte wie hochwertigen Technik für Uhrensammler und Kenner zu den begehrten Modellen für die bereits mit Stahlgehäuse Preise zwischen 2.000 und 3.000 Euro gezahlt werden. Das gut erhaltene Chronodato Chronographenmodell unseres Aufmacherphotos etwa wurde beim Schwedischen Auktionshaus Bukowskis.com für 2.150 Euro erfolgreich versteigert.

 

Angelus Chronodate Anzeige 1942

Mit Annoncen forcierte Angelus den Verkauf der neuen Chronodato Chronographen mit seiner praktischen Kalenderfunktion

Uhrenkosmos Modell Steckbrief

Hersteller  Angelus, Le Locle
Name Chronodato
Premiere 1942
Uhrwerk Schaltrad-Chronograph
Kaliber 217 (Basis Kaliber 215) mit Vollkalendarium
Aufzug Handaufzug ohne Stoßsicherung
Durchmesser Kaliber 31,58 Millimeter 
Steine 17
Unruh monometallische Schraubenunruh
Anzeige Stunden, Minuten, Zentralsekunde, kleine Sekunde, 45 Minutenanzeige
Gehäuse

Gold und Stahlgehäuse mit Sprengboden
Korrekturdrücker bei 5, 9 und 12 Uhr

Durchmesser 38 mm
Verbreitung große Verbreitung bis Anfang der 60er Jahre
Preis  ab circa 2.000 Euro, Spitzenmodelle bis über 10.000 Euro
Frequenz 3 Hz
Spirale autokompensierende Breguet-Spirale
Varianten

Unterschiedliche Gehäuseformen und Gehäusematerialien sowie Zeigerformen
Wochendatum in verschiedenen Sprachfassungen

 

Buch-Quelle
Klassische Armbanduhren von A – Z
Gisbert L. Brunner. Christian Pfeiffer-Belli

Noch mehr über luxuriöse Uhren

3 coole Designuhren für einen heissen Sommer

Shorts und Flip-Flops sind keine passenden Partner für Patek, Parmigiani, Montblanc und Co. Wir haben für Sie stattdessen lässige Designuhren für die heißen Tage ausgesucht. Hier kommen 3 preiswerte Kandidaten für mehr Stil und Spass am Handgelenk.

Designuhren

G-Shock Store: Ein erster Touchpoint in Hamburg

Juwelier Rüschenbeck und Casio eröffnen in der Hamburger Poststraße die erste deutsche G-Shock Markenboutique.
Was wünschen sich die Beteiligten, bzw. das bietet der neue G-Shock Store vor Ort.

Casio G-Shock Store Hamburg AM

Stilratgeber Hemd: Darauf sollten Sie achten, um nicht modisch unterzugehen!

Das klassische Herrenhemd passt zur Uhr. Nur - nicht alles was die Bezeichnung Herrenhemd trägt, verdient es als solches bezeichnet zu werden. Die kleine Stilkunde im Uhrenkosmos Stilratgeber Hemd mit prominenten Beispielen wie es richtig geht nebst passenden Uhr. Und merken Sie sich die Farben blau und weiß!

Daniel Craig mit Omega Seamaster und weißem Hemd

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.