TAG Heuer Sonderedition

TAG Heuer Carrera Red Dial: Signalfarbe Rot!

Mit der TAG Heuer Carrera Red Dial Edition setzt die LVMH Uhrenmarke in diesem Jahr wieder auf den Faktor Farbe und Limitierung. Konkret gesagt tun dies die 600 Exemplare der TAG Heuer Carrera Red Dial Limited Edition. Das ist über die leuchtend rote Edition der TAG Heuer Carrera zu wissen und das kostet sie.

von | 02.08.2022

Die 600 Exemplare der TAG Heuer Carrera Red Dial Edition setzen im andauernden Wettstreit der spektakulären Neulancierungen und aufregenden Neuheiten unübersehbar auf den Faktor Farbe. Und zwar nicht irgendeine Farbe, sondern auf die Signalfarbe Rot. Wobei dazuzusagen wäre, dass im Zuge der Vielzahl an Sondereditionen und TAG Heuer Heritage Sondermodelle auch nicht mehr allzu viele Farben übrig waren.
Aber dass dies nicht zum Schaden der TAG Heuer Carrera sein muss, zeigt die attraktive Wirkung des roten Chronographenstopper und seinem stierblutfarbenem Zifferblatt bei schräger Ansicht. 

Heuer Carrera 

Mit diesem farblich ungewöhnlichen, aber funktional-technisch klassischen Chronographen hebt TAG Heuer unübersehbar auf die Anfänge der im Jahr 1963 lancierten Heuer Carrera und ihre motorsport-affinen Entstehungsgeschichte ab. Denn als Inspiration für den Chronographen diente einst das grenzüberschreitende Straßenrennen Carrera Panamericana, das in den 5 Jahres seines Bestehens von 1950 bis 1954 – bevor es aufgrund der vielen, oft tödlich verlaufenen Unfälle verboten wurde – geschafft hatte, den Mythos eines der härtesten und gefährlichsten Autorennen zu gründen. 

Dies im Hinterkopf ergibt sich auch die Antwort auf die oft gestellte Frage, warum „Carrera“, als das spanische Wort für Rennen, unter anderem von TAG Heuer wie von Porsche verwendet wurde. TAG Heuer unter der Führung von Jack W. Heuer nutzte den Namen schlicht, um die neuen TAG Heuer Uhren in den Dunstkreis des damals ausgesprochen angesagten Motorsports zu hieven. Porsche hingegen war mit Fahrzeugen tatsächlich beim Rennen aktiv und lancierte die Porsche Carrera Modelle als Hommage an die Carrera Panamericana Teilnahme von 1952 bis 1954. Dabei hat Porsche im Gegensatz zu Mercedes auch kein Rennen gewonnen. Gleichwohl prangt der Zusatz Carrera bis heute stolz am Heck von vielen Porsche 911 Modellen. Aber wollen wir einmal nicht abschweifen.

Porsche 550 Spyder im Jahr 1954 Carrera Panamericana Fahrer Hans Herrmann

Der Porsche 550 Spyder der Carrera Panamericana im Jahr 1954 von Hans Herrmann Bild Porsche

Caliber Heuer 02

Im Inneren des bis 100 Meter wasserdichten Stahlgehäuses der Heuer Carrera Red Dial mit den markanten Bandanstößen arbeitet das TAG Heuer Chronographen-Manufakturkaliber Heuer 02. Wie bereits im Uhrenkosmos ausführlich besprochen und vorgestellt, handelt es sich bei diesem Werk um einen aufwendigeren, integrierten Chronographen mit Säulenrad und Vertikalkupplung. Diese schöne Konstruktion lässt sich bei den 600 Exemplaren der Carrera Red Dial Edition unter einem verschraubten Saphirglasboden ausgiebig begutachten – also wenn nicht gerade der schwarzbeschichtete, skelettierte Rotor mit roten Glanzpunkten im Weg steht. Aus dem gleichen Grund hat TAG Heuer klugerweise den Hinweis „One of 600 – Limited Edition“ nicht auf dem Saphirglasboden aufgebracht, sondern diesen in den stählernen Rand des Bodens gefräst.

Die Frequenz des Calibre Heuer 02 läuft mit einer Frequenz von 28.800 Umdrehungen pro Minute und sorgt für eine überdurchschnittliche Gangreserve von 80 Stunden. Das Automatikkaliber sorgt dabei für die notwendige Energie, um Stunde, Minute und die kleine Permanent-Sekunde anzuzeigen. Die beiden separaten Totalisatoren zeigen in Kombination mit der Zentralsekunde eine 12-Stunden- und 30-Minuten-Skala der gestoppten Zeit des Chronographen.

TAG Heuer Kaliber 02 der Carrera Red Dial Edition

Die Sicht auf das TAG Heuer Kaliber 02 der Carrera Red Dial

Das sind die Komponenten des Chonographen Schaltwerks des TAG Heuer Kalibers Heuer 02

Das TAG Heuer Kaliber Heuer 02 mit all seinen Chrono-Komponenten, wie es 2019 lanciert wurde

TAG Heuer Carrera Red Dial Limited Edition Preis

Vom Erfolg der, falls richtig gezählt, nun 8. limitierten Edition des TAG Heuer Carrera Chronographen mit schwarzem Alligatorlederarmband und Faltschließe werden insgesamt 600 Stück produziert. Hat man im Hinterkopf, dass die Auflage der Green Limited Edition im letzten Jahr 500 Exemplare betrug, ist die Aufstockung auf 600 Exemplare von großer Erfolggewissheit geprägt. Der Preis jedes Chronographen der neuen Carrera Red Dial Limited Edition liegt übrigens bei 6.400 Euro, was einen Aufpreis von 1.300 Euro zum einfachen, unlimitierten Carrera Chronographen mit Calibre 02 Ausstattung bedeutet.

Ähnlich starkes Selbstbewusstsein der Marke spricht auch aus der Tatsache, dass man – wie so manche Wettbewerbsmarke der großen Konzerne zur Zeit auch – auf die Mitwirkung des Fachhandels verzichtet und die leuchtend roten TAG Carrera Red Dial Chronographen ausschließlich über TAG Heuer Boutiquen vertreibt.
Aus Konzernsicht eine verständliche Maßnahme, schließlich ist die Messlatte des Konzernergebnis 2021 von 12 Milliarden Gewinn (bei einem Umsatz von 64,2 Milliarden) hoch und erreicht sich nur bei strikter Gewinnoptimierung. Ob angesichts der erkennbaren Zwei-Klassen-Belieferung in Zukunft nicht so mancher Händler auch ohne Red Dial Belieferung rot sieht?

roten Zifferblatts des roten Heuer Carrera Red Dial

Detailansicht des roten Zifferblatts des roten Heuer Carrera Red Dial Chronographen

TAG Heuer Carrera Green Special Edition

Das Sondermodell TAG Heuer Carrera Green Special Edition von 2021

Noch mehr über luxuriöse Uhren

Seiko Prospex Speedtimer SRQ043: Eine Uhr, so blau wie das Meer

Die erfolgreiche Seiko Prospex Chronographenlinie Linie erhält eine neue Variante. Den Seiko Prospex Speedtimer SRQ043 mit tiefblauem Reversed-Panda Zifferblatt. Das bietet der robuste Chronograph mit Viertelsekunden-Stoppung und sein zuverlässiges Seiko Manufaktur-Kaliber 8R46.

Seiko Prospex Speedtimer SRQ043 Chronograph

Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.