Lager

You are here:
< Back
Lager

Detailansicht der Lager in einem mechanischen Uhrwerk.

Die Bohrungen für die Zapfen des Räderwerks, nennt man Lager.

Sowohl in feinen Armband- und Taschenuhren als auch bei Großuhren werden die Bohrungen speziell für die schnell drehenden Räder und Triebe mit Lagersteinen versehen.

Für einfache Zeitmesser werden Löchern in den Platinen, Brücken oder Kloben verwendet. Dies führt dazu, dass die Bohrungen – insbesondere bei Ölmangel –  nach geraumer Zeit “auslaufen” können. In diesem Fall können entsprechend ausgestattete Uhrmacher ein Messing- oder Bronzefutter einsetzen.