Mechanische Räderuhren

You are here:
< Back

Uhren, die über eine Zugfeder angetrieben werden, heißen mechanische Räderuhren.

Die Regulierung des Ganges erfolgt z.B. durch eine Unruh mit Spiralfeder oder durch ein Pendel. Die Entwicklung der Räderuhr basiert vermutlich aus dem Antriebsmechanismus von Planetarien aus dem späten 13. Jahrhundert.

Als älteste mechanische Räderuhr des deutschsprachigen Raums gilt die Uhr des Straßburger Münsters. Sie wurde 1352 fertiggestellt. England war dennoch einen Schritt voraus: Hier gab es vermutlich schon gegen Ende des 13. Jahrhunderts funktionsfähige Räderuhren.