Flachspirale

You are here:
< Back

Die Flachspirale, eine flache Spiralfeder, wurde 1675 von Christian Huygens erfunden.

Ihre Ansteckpunkte an Unruhwelle (Spiralrolle) und Unruhkloben (Spiralklötzchen) liegen auf einer Ebene. Im Gegensatz zu den Breguetspiralen besitzen Flachspiralen den Nachteil, dass sie sich während der Ausdehnung und des Zusammenziehens nicht exakt konzentrisch entwickeln. Dies wirkt sich negativ auf die Gangresultate aus. Nichtsdestotrotz kommen in modernen mechanischen Uhrwerken meist Flachspiralen zum Einsatz.