Aus Quarz wird Smart

Seit nunmehr 100 Jahren ist Breitling ein anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der Armbandchronographen. Und diese Kompetenz zeigt das Schweizer Familienunternehmen auch bei seiner Smartwatch Breitling B55 Exospace. Die Produktbezeichnung B55 lässt Kenner darauf schließen, dass es sich um eine Weiterentwicklung des exklusiven Quarzkalibers B50 von 2014 handelt. 

Innovation statt Ausruhen

Die Breitling Techniker haben diesen Multifunktions-Chronographen mit analoger Zeitanzeige und zwei zusätzlichen digitalen Displays konsequent weiter entwickelt. Zur Steigerung des Bedien-Komforts lässt sich die nun ins Stadium der Serienproduktion getretene Breitling B55 Exospace unkompliziert via Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Trotzdem handelt es sich nicht um eine Smartwatch im üblichen Sinn. Vielmehr agiert das mit einer speziellen App (iOS oder Android) versorgte Telefon als eine Art Fernbedienung mit Display. Vom Smartphone oder Pad beeinflussbar sind beispielsweise die Zeit Zu Hause und bei Reisen in einer entfernten Zeitzone, Alarme, Anzeige- und Funktionsparameter, Tag-/Nacht-Modus und einiges mehr. Im Gegenzug speichert das Smartphone die von der Uhr übertragenen Informationen, zum Beispiel gestoppte Zeitintervalle oder Flugzeiten. Des Weiteren können die Datensätze dann auch per eMail vom Telefon zum Laptop oder Desktop-Computer gesandt werden.

Licht an bei richtiger Neigung

Zum Funktionsspektrum des Breitling B55 „verbundenen Tausendsassa“ gehören beispielsweise elektronischer Tachometer, Countdown und Count-up mit Rückwärtszähler und Langzeit-Zeitmesser (Mission Elapsed Time). Dazu eine speziell auf die Aeronautik ausgerichtete Chrono–Flight-Vorrichtung, welche das Erfassen von Flugzeiten inkl. Abflug- und Landezeit sowie die Speicherung des zugehörigen Datums gestattet. Leichte, intuitive Bedienbarkeit wird groß geschrieben. Bei der Uhr selbst geschieht die Steuerung der Funktionen durch Drehen der Krone sowie mit Hilfe der beiden Drücker. Die LCD-Displays besitzen eine Hintergrundbeleuchtung, welche sich durch Druck auf die Krone einschalten lässt. Bei Neigung des Handgelenks um mehr als 35° geht das Licht automatisch an.

USB, Energie, läuft!

Bleibt die bei verbundenen Uhren immer kritische Stromversorgung. Hier wartet die B55 mit einem Mini-Akkumulator auf, welcher mit einem Ladegerät oder über die USB-Buchse des Computers mit frischer elektrischer Energie zu befüllen ist.
Das Manufakturkaliber B55 kommt, wie bei allen Breitling Uhrwerken üblich, nur nach Bestehen der amtlichen COSC-Prüfung ins Gehäuse. Eine Indikation des Ladezustands der Batterie ist selbstverständlich vorhanden.

Die Uhr ist und bleibt Hauptdarsteller, Punkt!

Breitling lehnt es entschieden ab, eine Smartwatch nur als Erweiterung des Smartphones zu betrachten. Der Chronograf bleibt Alleinherrscher, die Verbindung dient nur zur Verbesserung seiner Funktionen. Dank der in beide Richtung stattfindenden Kommunikation bilden beide Instrumente ein perfektes Ganzes, bei dem jedes Funktionsteil für das genutzt wird, was es am besten kann. Das Smartphone überzeugt durch Bildschirmgröße und Benutzeroberfläche.

Der Besitzer der Breitling B55 Exospace kann sein Telefon für bestimmte Einstellungen (Uhrzeit, Zeitzonen, Weckzeiten, Anzeige- und Funktionsparameter sowie Nachtmodus) nutzen. Das Ergebnis: Ein deutlicher Komfort- und Zeitgewinn. Umgekehrt können gemessene Zeiten (Flugzeit, Zwischenzeiten, Rundenzeiten etc.) vom Chronografen auf ein verbundenes Smartphone hochgeladen werden, um sie einfacher lesen, speichern und übertragen zu können. Das von Breitling erfundene Smartwatch-System ermöglicht eine vereinfachte Nutzung der Chronografenfunktionen ganz im Sinne des Breitling-authentischen «Instruments for Professionals». Der Multifunktionschronograf empfängt auch Meldungen, wenn E-Mails, Nachrichten (SMS, WhatsApp), Anrufe auf dem Smartphone eingehen und zeigt Termine an.

Pilots Liebling

Dieser Smartchronograf der jüngsten Generation besticht durch sein resolut technisches Design: robustes und leichtes Titangehäuse mit Reitern auf der Drehlünette und exklusivem TwinPro-Armband in zweifarbigem Kautschuk. Als innovatives Konzentrat birgt es das exklusive Kaliber B55 mit analoger und digitaler Anzeige sowie einer neuartigen und für Piloten maßgeschneiderten Funktionspalette – darunter ein elektronischer Tachometer, ein Chronograf mit bis zu 50 Zwischenzeiten und ein Countdown/Countup-System für einen Countdown mit anschließender Zeitmessung. Mit dem für die Luftfahrt typischen «Chrono-Flight»- Mechanismus können «Blockzeiten» (Zeitspanne zwischen dem Verlassen der Parkposition am Ausgangsflughafen und dem Erreichen der Parkposition am Zielflughafen) und Flugzeiten gemessen sowie Datum, Abflugzeit, Ankunftszeit sowie Start- und Landezeit (Funktionen Block und Flight Times) gespeichert werden.

Über den Wolken muss die Bedienung einfach sein

Die Benutzerführung ist durch Drehen der Krone und simples Betätigen der beiden Drücker besonders einfach und logisch. Die Hintergrundbeleuchtung der zwei perfekt lesbaren Flüssigkristallbildschirme (LCD) wird durch einfaches Drücken auf die Krone oder Neigen des Handgelenks um über 35° (Tilt-Funktion) aktiviert, was sich mit einer Hand am Lenkrad oder Steuerknüppel als besonders praktisch erweist. Das neue, exklusive Multifunktionskaliber Breitling B55 SuperQuartzTM ist zehnmal präziser als herkömmliche Quarzwerke, wird über einen wiederaufladbaren Akku gespeist und besitzt ein offizielles Chronometerzertifikat der COSC (Offizielle Schweizer Chronometerkontrolle). Präzision, Zuverlässigkeit und Leistung pur.

Breitling B55 Exospace

Werk: 
Manufakturkaliber Breitling B55,
offiziell COSC-zertifizierter Chronometer
thermokompensiertes SuperQuartzTM
analoge und digitale LCD-Anzeige über 12/24 Stunden mit Hintergrundbeleuchtung
auf 1/100-Sekunde genauer Chronograf
UTCUniversalzeit,Countdown/Countup (oder MET Mission Elapsed Time)
Messung vonFlugzeiten, Rundenzeiten
elektronischer Tachometer
Countdown, zweite Zeitzone,
7-tägliche Alarmfunktionen
ewiger Kalender mit Wochenanzeige und Batterieanzeige.

Gehäuse:
schwarzes Titan. Wasserdicht bis 100 Meter.
Einseitig drehbare Lünette mit Sperrkegel.
Beidseitig entspiegeltes Saphirglas.
Durchmesser: 46 mm.

Zifferblatt:
Volcano-schwarz.

Armband:
TwinPro.