Welche Faktoren sind beim Kauf einer Armbanduhr zu beachten
Uhrenauswahl: Welche Uhr passt zu mir und soll ich kaufen?

Der Kauf einer Uhr soll eine Herzensfrage sein. Aber einige Kriterien machen die Auswahl leichter

Uhrenauswahl: Welche Uhr passt zu mir und soll ich kaufen?

Die Liebe zur Uhr ist die Basis. Aber eine kluge Wahl der passenden Uhr sorgt für langanhaltende Freude

Die Suche nach der passenden mechanischen Armbanduhr bietet ganz unterschiedliche Antworten. 
Man kann sich einfach in eine schöne Armbanduhr verlieben und anschließend so lange darauf hinarbeiten, bis man sein Traummodell gefunden und erworben hat. Mitunter profitiert man auch vom Uhrverstand der Eltern oder Großeltern. Im Falle eines solchen Geschenks oder Erbes ist die Uhr eben vorherbestimmt und mit Würde zu tragen. 
Weit häufiger stellt sich jedoch für junge Frauen oder Männer die Frage, welche Uhr denn die passende wäre. Für diesen Fall können die folgenden Fragen und Antworten Anhaltspunkte zum Finden der richtigen Uhr liefern. 

Budget

Bevor die Frage eines Uhrmodells oder einer Marke beantwortet werden kann, müssen zwei, drei prinzipielle Fragen beantwortet werden.
Die erste Frage betrifft das Kauf-Budget für die Armbanduhr. Wenn das Budget keinerlei Einschränkungen aufweist, wäre das großartig. Trifft nur nicht allzuoft zu. Umgekehrt wollen nicht allzuviele Menschen gezielt tiefstapeln, sondern wünschen sich durchaus ein ihrem eigenen Anspruch entsprechendes Gegenstück an ihrem Handgelenk.
Nur welchen Wert soll die Armbanduhr haben, bzw. welcher Kaufpreis ist angemessen? Uhrenliebhaber und Uhrenkenner werden wohl den passenden Wert einer Uhr deutlich höher bemessen, aber gerade beim Kauf der ersten hochwertigen Armbanduhr liegt man mit der Faustregel 1 bis 2 Netto-Monatsgehälter durchaus richtig.

Bauart, Größe, Funktionen

Mechanische Uhren sind vom Design, aber auch von der Belastung für ganz unterschiedliche Umgebungen und Belastungen geschaffen. Entsprechend wichtig ist es im Vorfeld zu überlegen, wie robust oder sportlich die Uhr sein soll. Auch die Frage der nützlichen oder gewünschten Zusatzfunktionen lässt sich so leichter beantworten. Ob Chronograph, Datum, Tachymeter oder Kalenderfunktionen – die Beantwortung dieser Fragen beeinflussen das zur Verfügung stehende Budget.
Einen schönen Einblick in Technik, Historie und bekannte Uhrenmarken bietet übrigens die Seite https://www.hautehorlogerie.org/en/, bzw. auch das Deutsche Uhrenmuseum in Glashütte https://www.uhrenmuseum-glashuette.com/ liefert Information und Inspiration.

Ein weiterere wichtiger Punkt ist der Stil der Uhr. Manche Uhren sind Allrounder, machen Uhren jedoch eher konservativ und klassisch. Andere Uhrenmodelle wiederum sind eher auffallend und von ihrer Größe nicht zu übersehen. Sie sollten sich also überlegen, welchen persönlichen Stil Sie pflegen und welcher Uhrenstil zu Ihnen passt. Auch ihr Umfeld spielt eine Rolle. Klassisch, konservativ oder kreativ und unkonventionell: Treffen Sie Ihre Wahl mit Verstand, haben Sie aber auch den Mut, die Uhr auszusuchen, die Ihnen gefällt. Sie werden sie schließlich lange tragen.

Marke

Die richtige Uhrenmarke zu finden ist wohl der schwierigste Part. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Am einfachsten können Sie den Kauf einer hochwertigen Uhr mit dem Kauf eines Fahrzeugs vergleichen. Die Grundfunktionalität ist zwar vergleichbar, viele weitere Faktoren spielen jedoch eine große Rolle.
Die Markenfaktoren sind Image, Innovation, Wiederverkaufswert, Qualität des Uhrwerks und die verwendeten Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin. All diese Faktoren spielen eine Rolle und beeinflussen den Kaufpreis und die Wertbeständigkeit der Uhr. Ebenso die Anzahl der produzierten Uhren, respektive die Limitierung der Uhr.

Entsprechend schwierig wäre es, eine Empfehlung für eine spezielle Uhrenmarke auszusprechen. Den Rat den wir Ihnen geben möchten ist allenfalls der, sich gründlich Gedanken zu machen.
Notieren Sie sich Ihr Anforderungsprofil, Ihren Budgetrahmen und die Vorteile und Nachteile der unterschiedlichen in Frage kommenden Uhrenmodelle. Vergleichen Sie sie, aber letztendlich sollte Ihr Bauchgefühl den Ausschlag geben.
Schöne Uhren sind schließlich eine Herzensangelegenheit

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden