Zum 25. Jahrestag der Lange 1 präsentiert A. Lange & Söhne eine limitierte Mondphasen-Armbanduhr
Mond und Sterne für die Lange 1

Die Lange 1 ist ein Uhrenklassiker. Von der weißgoldenen „Lange 1 Mondphase 25th Anniversary“ mit zusätzlicher Tag-/Nacht-Indikation wird es trotzdem nur 25 Jubiläums-Exemplare geben.

Mond und Sterne für die Lange 1

Weißgold und Blau - so präsentiert sich die Lange 1 Mondphase Jubiläumsedition

Die Uhrenmarke A.Lange & Söhne zelebriert den 25. Geburtstag des 1994 vorgestellten Uhren-Klassikers „Lange 1“. Im Zuge dessen präsentiert die sächsische Nobelmanufaktur verschiedene Jubiläumsmodelle. Das sechste Modell dieser Art widmet sich dem Mond. Interessanterweise zeigt dabei die Mondphase den bleichen Erdtrabanten bei Tag und Nacht unterschiedlich.
Ganz neu ist das A. Lange & Söhne Kaliber L121.3 freilich nicht. Es basiert auf dem bestehenden Kaliber L121.1 mit manuellem Aufzug, das im Jahr 2015 seinen Einstand gab. Im Folgejahr, also 2017, debütierte die Version mit einer besonderen Ausführung einer Mondphasenanzeige. Das Besondere daran: Tagsüber zeigt sich der Mond vor hellblauem, sternenlosen Himmel. Nachts hingegen steht der Mond vor dunkelblauem Firmament mit insgesamt 383 Sternen. So lässt sich der Mond immer vor einem der Tageszeit angepasstem Hintergrund blicken. Damit bietet diese hochwertige Armbanduhr zugleich auch eine Tag-/Nacht-Anzeige.

Die Tag- und Nachtanzeige gewährleistet überdies beim Stellen der Zeiger, dass das markante Großdatum stets um Mitternacht und nicht mittags um zwölf Uhr schaltet. Die dazu nötige Mechanik besteht logischer Weise aus zwei Schichten. Innerhalb von 24 Stunden, also im Laufe eines Tages rotiert die massivgoldene Himmelsscheibe mit blauem Farbverlauf einmal um ihre Achse. Dabei durchläuft der in massivem Weißgold ausgeführte Mond die synodische Umlaufzeit von 29 Tagen, 12 Stunden, 44 Minuten und 3 Sekunden so genau, dass die Indikation erst nach 122,6 Jahren einen ganzen Tag von der astronomischen Norm abweicht. Rein theoretisch muss eine manuelle Korrektur also erst im Jahr 2141 erfolgen. Von hektischem Nachjustieren kann somit nicht die Rede sein. 

Kein geringer Aufwand

Dieses durchaus komplexe technische Merkmal verlangt allerdings nach insgesamt 70 zusätzlichen Teilen für die Mondphasen- und Tag-/Nacht-Indikation. Trotzdem steigert die ausgeklügelte Integration ins Uhrwerk die Bauhöhe lediglich um 0,4 Millimeter. Ansonsten wartet das Uhrwerk mit den bekannten hochqualitativen Merkmalen der Lange 1 von A. Lange & Söhne auf: Doppelfederhaus, bis zu 72 Stunden Gangautonomie, Gangreserveanzeige, springendes Großdatum, Unruh mit variabler Trägheit, frei schwingende Unruhspirale aus eigener Produktion und drei Hertz Unruhfrequenz.

Analog zu den bislang vorgestellten Modellen der „25th Anniversary“-Kollektion besitzt auch diese Armbanduhr selbstverständlich eine manuell ausgeführte und blau ausgelegte Gravur des Unruhklobens. Die Zahl 25 weist hierbei nicht nur auf das Jubiläum, sondern auch auf die Limitierung hin. Denn nach 25 Exemplaren der „Lange 1 Mondphase 25th Anniversary“ mit 38,5 Millimeter großem Weißgoldgehäuse ist definitiv Schluss. 

 

Uhrenkosmos Modell-Steckbrief 

Hersteller

A.Lange & Söhne

Name

Lange 1 Mondphase 25th Anniversary

Referenz

192.066

Premiere

Juli 2019

Uhrwerk

Manufakturkaliber L121.3

Aufzug

manuell

Durchmesser

30,6 Millimeter

Bauhöhe

5,7 Millimeter

Komponenten

438

Unruhfrequenz

drei Hertz

Gangautonomie

72 Stunden

Anzeige

Stunden, Minuten, Sekunden, Großdatum, Gangreserve, Mondphasen, Tag-/Nacht-Indikation

Zusatzfunktionen

Präzisions-Mondphase 122,6 Jahre

Gehäuse

Weißgold

Durchmesser

38,5 Millimeter

Höhe

10,2 Millimeter

Wasserdichte

drei bar

Armband

Alligatorleder, Dornschließe

Limitierung

25 Exemplare

Preis

circa 43.300 Euro

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden

Illus

Beliebteste

ABONNIEREN SIE JETZT UNSEREN NEWSLETTER

Aktuelle Glossarbeiträge